Lieblingsplatz der Eichhörnchen

Lieblingsplatz der Eichhörnchen

Hier habt Ihr einen Einblick zum Lieblingsplatz der Eichhörnchen. Denn meistens verstecken sie sich in den Bäumen und das ziemlich weit oben in den Baumkronen. Erst wenn die Blätter fallen kann man die kleinen Nagetiere — wenn man besonders leise ist — beobachten und sich an ihnen erfreuen.

Hole Dir den Lieblingsplatz an Dein Fenster:

Damit Du Dich jetzt schon am Lieblingsplatz der Eichhörnchen erfreuen kannst, habe ich Dir hierzu eine Bastelidee angefertigt. Wenn Du willst, kannst Du auch gleich loslegen.

Lade Dir zunächst den Vorlagebogen von den beiden Eichhörnchen herunter und drucke ihn aus. Damit die kleinen Nager auch von der Rückseite hübsch aussehen, fertigst Du sie am besten gleich zweimal an. Nimm das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Übertrage nun die Vorlage auf Deinen Bastelkarton:

Schritt 1:
Lege das Transparentpapier auf das Motiv vom Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den entsprechenden Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf das Papier und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

Schritt 2:
Schneide alle Einzelteile von den beiden Eichhörnchen aus. Klebe den Körper auf den Rand vom Schwanz und fixiere einen Arm, ein Bein und ein Ohr von vorne. Orientiere Dich dabei am Vorlagebogen. Bringe beide Teile vom Schal an und befestige eins der großen Blätter unter der Pfote. Arbeite das zweite Eichhörnchen auf gleiche Weise.

Schritt 3:
Hebe die Wangen und die Ränder von den Armen und Beinen optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche schraffierst. Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch. Male danach die Gesichter ein. Die Lichtpunkte in den Augen werden mit dem weißen Lackmalstift aufgemalt.

Schritt 4:
Schneide Dir anschließend den Ast aus und befestige beide Eichhörnchen so, dass sie sich anschauen. Drehe den Ast um und gestalte die Rückseite gegengleich.

Schritt 5:
Schneide und stanze Dir mit Motivlochern weitere Blätter aus.
Platziere diese nach Lust und Laune auf dem Ast und direkt an der Fensterscheibe. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine Bastschleife anbringen, was besonders süß aussieht.

Der Lieblingsplatz vom Eichhörnchen in der Nahansicht.

Schritt 6:
Bringe den fertigen Ast mit den Eichhörnchen mit etwas doppelseitigem Klebeband so an der Fensterscheibe an, dass die gerade Seite direkt am Fensterrahmen anliegt.

Zwei Eichhörnchen aus Papier auf einem Ast.

Was benötige ich an Material ?

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstifte, Rot, Grün und Braun
  • Kontaktkleber

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Origami Füchse

Origami Füchse

Füchse sind immer wieder ein beliebtes Motiv für den Herbst. Und weil ich in der letzten Zeit mehrere Anfragen bekommen habe, eine Vorlage für einen Origami Fuchs hochzuladen, möchte ich dem gerne nachkommen.

Für diese Origami Füchse brauchst Du nur Papier

Ach ja, und einen Stift mit dem Du das Gesicht aufmalen kannst. Die Faltanleitung ist ganz einfach sodass selbst Origami-Anfänger gleich loslegen können.

Origami Füchse vor einem Kürbis.

Der Begriff „Origami“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet soviel wie „gefaltetes Papier“. Gemeint ist damit die Kunst des Papierfaltens, die wahrscheinlich zuerst im alten China entstand und von dort nach Japan weiter getragen wurde.

…und so werden die Füchse gefaltet

Für einen Fuchs benötigst Du nur ein einziges Blatt Papier, welches sich gut falten lässt. Am Besten gelingt es, wenn Du Faltblätter verwendest. Diese Blätter sind schon exakt quadratisch zugeschnitten, was eine Grundvoraussetzung ist um diese Füchse so schön zu falten. Denn der Gebrauch von einer Schere und Klebstoff sind bei den Origami-Figuren tabu.

Dieser Fuchs wird in 9 einfachen Schritten gefaltet. Wenn Du Papier in unterschiedlichen Größen verwendest kannst Du auch ein ganzes Fuchs-Rudel basteln.

Ein Origami Fuchs fertig gebastelt.

Schritt 1:
Falte das Papier diagonal zusammen. Es entsteht ein Dreieck.

Schritt 2:
Klappe das Dreieck auf und falte es über die andere Diagonale zusammen. Es entsteh beim Auffalten ein Kreuz aus Faltlinien.

Schritt 3:
Falte das Papier erneut zum Dreieck zusammen. Die gefaltete Seite zeigt nach unten.

Schritt 4:
Falte beide unteren Spitzen nach oben. Sie berühren sich an der obersten Spitze vom Dreieck.

Schritt 5:
Falte nun die Hälfte des Blattes nach hinten um.

Schritt 6:
Nun eine Spitze nach oben links falten.

Schritt 7:
Öffne die mittlere Spitze und klappe sie nach unten um. Dabei entsteht die Schnauze vom Fuchs.

Schritt 8:
Falte danach die linke Ecke nach innen, sodass der Schwanz entsteht.

Schritt 9:
Abschließend kannst Du noch ein Gesicht mit einem Fasermaler aufmalen.

…und hier noch einmal die Anleitung auf einen Blick!

Bebilderte Faltanleitung für Origami Füchse.

Du siehst, es ist ganz einfache, einen Fuchs in der Origami-Technik zu falten.

Folgende Materialien werden benötigt

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Liebenswerte Vogelscheuche

Liebenswerte Vogelscheuche

Mit ihrem großen Hut und den zerzausten und strohigen Haaren steht diese tapfere Vogelscheuche tagein, tagaus bei Wind, Regen und Sonnenschein mitten auf den Feld um ihrer Aufgabe nachzukommen. Ihre Mission: Die gefräßigen schwarzen Raben und listigen Krähen vom Saat- oder Erntediebstahl abzuhalten — aber…

…diese kleine Vogelscheuche ist der beste Freund der Vögel!

Mit ihrem lieben Lächeln lädt sie alle hungrigen Vögel zum Mittagstisch ein und freut sich über den guten Appetit ihrer gefiederten Gäste. Wenn Du jetzt Lust bekommen hast Dir auch eine Vogelscheuche beispielsweise für die Fensterbank zu basteln, dann zeige ich Dir jetzt wie es gemacht wird.

Eine Vogelscheuche als Blumenstecker aus Bastelpapier.

Schritt 1:
1. Lade Dir den Vorlagebogen von der Vogelscheuche herunter und drucke ihn aus. Danach überträgst Du die einzelnen Teile auf den entsprechenden Fotokarton. Die Farben kannst Du Dir vorher schon aussuchen und zurechtlegen.
Zeichne danach die Konturen mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier anschließend um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien. Schneide nun alle Einzelteile von der Vogelscheuche aus.

Schritt 2:
Schneide den Naturbast in kurze Abschnitte und binde jeweils ein Ende mit Draht zusammen.
Für die Haare bindest Du den Bast in der Mitte ab. Fertige die Bastabschnitte ruhig etwas länger an und schneide ihn erst nach dem Aufkleben in Form.

Schritt 3:
Wenn Du magst, kannst Du noch ein Karomuster auf die Hose malen. Dieses Muster besteht aus drei Farben. Male zunächst die senkrechten und waagerechten Linien mit dem blauen Buntstift auf. Drück dabei nur ganz leicht auf, als würdest Du schraffieren. Zeichne direkt neben den Linien erneut das Muster mit dem roten Buntstift auf. Wiederhole den Schritt abschließend mit dem grünen Buntstift. Nun sind drei verschiedene Farben nebeneinander zu sehen und ergeben das Muster.

Ein Karomuster wird auf eine Hose aus Papier aufgemalt.

Jetzt werden die Einzelteile von der Vogelscheuche zusammengeklebt

Schritt 4:
Befestige dazu die Ärmel hinter der Latzhose und klebe die Hosentaschen von vorne auf.
Bringe den Kopf auf dem Hals an und befestige diesen von vorne auf den Pullover. Dabei kannst Du Dich gut am Vorlagebogen orientieren. Nun kannnst Du das Gesicht aufmalen und die Wangen mit dem roten Buntstift leicht betonen. Das machst Du am besten, indem Du den Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche kreisförmig schraffierst. Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch. Die Lichtpunkte in den Augen werden mit dem weißen Lackmalstift aufgemalt.

Eine Vogelscheuche aus Papier in der Detailansicht.

Schritt 5:
Fixiere anschließend die vorbereiteten Bastbüschel von hinten an den Ärmeln und Hosenbeinen.
Bringe die Haar von hinten an und befestige von vorne am Kopf ein paar Ponyfransen aus einzelnen Bastfäden. Befestige jetzt den Hut sowie das mit den Motivlochern ausgestanzte Blatt und Herz.

Schritt 6:
Nun bekommt die Vogelscheuche noch einen dünnen Holzstab von hinten angebracht mit dem sie in eine Pflanze o.ä. gesteckt werden kann.

TIPP: Wenn diese Herbstdeko frei stehen soll, kann sie auch doppelseitig angefertigt werden. Achte dann aber darauf, dass der Bast nicht zu dick abgebunden wird.

Folgende Materialien werden benötigt:

Folgende Materialien werden benötigt:

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstifte, Rot, Blau und Grün
  • Klebstoff
  • Draht, dünn

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Kletterndes Eichhörnchen

Kletterndes Eichhörnchen

Was wäre die Herbstzeit ohne Eichhörnchen. Diese einfach umzusetzende Bastelidee bringt mehr Abwechslung an Deine Fenster. Flink klettert es zwischen den Herbstblättern und Eicheln herum und freut sich darüber, hier ein paar seiner Artgenossen zu treffen.

So werden die Eichhörnchen gebastelt:

Lade Dir zunächst den Vorlagebogen vom Eichhörnchen herunter und drucke ihn aus. Damit der kleine Nager auch von der Rückseite hübsch aussieht, fertigst Du ihn am besten gleich zweimal an. Nimm das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Übertrage nun die Vorlage vom Eichhörnchen:

Schritt 1:
Lege das Transparentpapier auf das Motiv vom Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf das Papier und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

Schritt 2:
Schneide alle Einzelteile vom Eichhörnchen aus. Klebe den Körper auf den Rand vom Schwanz und fixiere einen Arm, ein Bein und ein Ohr. Orientiere Dich dabei am Vorlagebogen.
Drehe das Eichhörnchen um und arbeite die zweite Seite deckungsgleich.

Schritt 3:
Hebe die Wangen optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche kreisförmig schraffierst. Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch. Male danach das Gesicht ein. Die Lichtpunkte in den Augen werden mit dem weißen Lackmalstift aufgemalt.

Schritt 4:
Falls noch nicht gemacht, drucke Dir nun den Vorlagebogen von den Blättern und der Eichel aus. Schneide Dir die Motive aus. Die Anzahl richtet sich nach der Größe Deines Fensters. Bei sehr großen Fenstern kannst Du auch pro Dekokette 2 oder 3 Eichhörnchen wischen den Blättern und Eicheln anbringen.

Schritt 5:
Betone die Ränder der Blätter mit den farblich passenden Buntstiften.
Halte den Buntstift wieder in einem ganz flachen Winkel und schraffiere leicht über den Rand vom Blatt. Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch.

Dekoketten mit Eichhörnchen und Blättern aus Papier-

Schritt 6:
Befestige nun die Motive wie auf dem Foto zu sehen ist mit einem Kontaktkleber an der Juteschnur.
Die Schnur läuft beim Eichhörnchen zwischen den Pfoten lang.

Was benötige ich an Material ?

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstifte, Rot, Grün und Braun
  • Kontaktkleber
  • Juteschnur

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Drachen aus buntem Papier

Drachen aus buntem Papier

Flatternd durch die Herbstwinde

Drachen in bunten Farben sind vor allem im Herbst eine sehr beliebte Bastelidee für kleine Leute! Wenn sie getrieben vom Herbstwind durch die Luft fliegen sieht man ihnen gerne und lange nach. Für diesen Drachen ist allerdings kein Wind nötig, denn er hat die Aufgabe das Fenster Deines Kinderzimmers auf lustige Art zu dekorieren. Am aller schönsten sieht es aus, wenn Du gleich mehrere davon anfertigst.

Wenn du viel mit Papier bastelt, hast du bestimmt schon einiges vom Material zuhause. Was Dir fehlt findest du bestimmt bei uns im Shop. Am besten legst du dir zuerst alles aus der Materialiste, welche Du weiter unten findest, zurecht. Wenn du alles beisammen hast, kannst du beginnen. 

So bastelst du die Herbstdrachen:

Schritt 1:
Lade Dir zunächst den Vorlagebogen vom Drachen herunter und drucke ihn aus. 
Damit der kleine Flieger auch von der Rückseite hübsch aussieht, fertigst Du ihn am besten gleich zweimal an. Nimm das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Schritt 2:
Lege das Transparentpapier auf das Motiv vom Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf das Papier und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

Schritt 3:
Schneide alle Einzelteile vom Drachen sowie die ausKlebe die beiden oberen Flächen aus dem Tonpapier auf. Dabei kannst Du Dich am Vorlagebogen orientieren.
Drehe den Drachen um und arbeite die zweite Seite deckungsgleich.

Nun wird das Gesicht gestaltet


Schritt 3:
Male die Augen und den Mund auf den Drachen. Dabei kannst du dich am wieder am Foto orientieren oder die selbst ein Gesicht ausdenken.
Die Nase habe ich mit dem Kreisstanzer angefertigt. Hebe die Wangen mit dem Buntstift in rot leicht hervor. Dazu den Stift in einem flachen Winkel halten und ganz leicht kreisförmig schraffieren.

Anschließend die Wangen noch mit einem Papiertuch verwischen, sodass ein weicher Übergang entsteht. Die Lichtpunkte in den Augen mit dem Lackmaler aufbringen.

Schritt 4:
Binde jetzt aus dem Naturbast kleine Schleifen.
 
Wenn Du hast und es Dir gefällt, dann nehme beim Binden der Schleifen noch etwas Lametta hinzu. Klebe die fertigen Schleifen auf den Drachen.

Schritt 5:
Übertrage Dir nun die Schleifen auf einen Fotokarton
im Farbton Deiner Wahl und schneide sie doppelt aus. Befestige einen langen Bastfaden am Drachen und fixiere die Schleifen von vorne und hinten.

Du benötigst du folgende Produkte:

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift
  • Lineal
  • Kleber
  • Draht
  • evtl. Lametta in gold

Noch mehr Bastelideen für den Herbst

Herbstblätter als Dekoidee

Kombiniere deine Drachen doch mit lustig dreinschauenden Herbst-Blättern!

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit dieser Bastelidee!

Facebook Button
Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebookseite
Herbstliche Tischlaternen

Herbstliche Tischlaternen

Der Herbst ist grau und ungemütlich? Das muss nicht sein! Denn herbstliche Tischlaternen verbreiten ein stimmungsvolles Licht an grauen Tagen. Damit diese Laternen aus Karton auch mal ohne Beaufsichtigung leuchten können, habe ich ein LED Licht mit Batterie verwendet.

Herbstliche Tischlaternen mit Blattausschnitt

Gerade der Herbst lädt dazu ein, mit beleuchteter Deko ein stimmungsvolles Ambiente zu erzeugen. Ich habe mich für eine rot-grüne Farbkombination entschieden aber schau einfach selbst was bei Dir am besten passt oder verwende Deine Lieblingsfarben. Bei uns im Shop findest Du eine riesige Auswahl an Bastelpapieren!

…und so werden die Laternen gebastelt:

Herbstliche Tischlaternen Schritt 1 - 3.

Lade Dir zunächst den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Du benötigst die Vorlage 2 x pro Laterne.

Schritt 1:
Hefte den Vorlagebogen mit ein paar Tackerklammern o.ä. auf dem Karton fest.
Das Motiv darf beim Schneiden nicht verrutschen. Entferne alle innen liegenden Motivteile mit einem Cutter. Zur Schonung vom Tisch und der Klinge empfiehlt es sich eine Schneidematte zu verwenden. Ritze danach mittels Lineals und Prickelnadel über die gestrichelten Linien, damit sich der Karton leichter falten lässt. Du kannst den Falz auch mit einem Falzbein ausstreichen.

Schritt 2:
Klebe zunächst beide Teile, wie oben auf dem Foto zu sehen ist, zusammen.
Der Klebstreifen wird auf der schraffierten Fläche angebracht. Hinterklebe nun die Blattausschnitte mit jeweils einem Stück farbigen Transparentpapier. Damit sich das Transparentpapier nicht wellt, empfehle ich auch hier mit doppelseitigem Klebeband zu arbeiten.

Verschließe nun die Laterne mit einem weiteren Klebestreifen.

Eine grüne Tischlaterne Schritt 4 - 6.

Schritt 4:
Stecke den Boden zusammen
und fixiere die beiden Laschen mit etwas Klebstoff an Kanten. Das lässt sich am besten auf dem Foto 6 erkennen.

2 bleuchtete Tischlaternen in rot und grün.

Schritt 5:
Falte die Laterne flach zusammen, indem Du den Boden etwas nach innen eindrückst.


Schritt 6:
Wenn Du die Laterne jetzt öffnest, schieben sich die Teile vom Boden ineinander. Drücke nun von innen noch einmal gegen den Boden. Die Laterne steht jetzt gerade und hat einen festen Stand. Nun wird die Öffnung mittels der kleinen „Widerhaken“ verschlossen und kann ohne Probleme zum Aktivieren des LED Lichtes wieder geöffnet und verschlossen werden.

Wenn Du magst, kannst Du noch eine Bastschleife mit Klebstoff befestigen.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Was benötige ich an Material ?

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift und Lineal
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Klebstoff
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite