Engel mit Rentier – Himmlische Freunde

Engel mit Rentier – Himmlische Freunde

Wer sich viel Zeit nimmt und lange in den Himmel schaut kann dem lustigen Treiben hoch oben auf den Wolken zusehen. Über den Wolken geht es meist vergnügt zu und so marschiert dieser kleine Engel mit seinem Rentier gut gelaunt von Wolke zu Wolke um himmlische Freunde zu treffen.

Warum Engel auf die Erde kommen…

Engel lieben es auf die Erde zu kommen und eine Weile bei den Menschen zu bleiben. Dafür suchen sie sich am liebsten den Dezember aus, denn im Advent glänzt und glitzert es in allen Häusern, was Engel ganz besonders mögen.

Ein Ausschnitt vom Bild zeigt den Engel mit seinem Rentier.

Für dieses Fensterbild benötigst Du folgende Materialien:

…und so wird der Engel mit seinem Rentier gebastelt:

1. Lade Dir den Vorlagebogen 1 vom Engel und den Vorlagebogen 2 von dem Rentier herunter und drucke sie aus. Danach überträgst du die einzelnen Teile auf den entsprechenden Fotokarton. 

Die Vorlage vom Rentier wird auf Transparentpapier übertragen.

2. Zeichne zum Übertragen der Konturen die Linien mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien. Nun alle Einzelteile entlang der Kontur ausschneiden. 

3. Gestalte zunächst den Kopf vom Engel. Male dazu die Augen mit den Lackmalern auf und zeichne den Mund und die Nase mit dem Feinliner ein. Hebe die Wangen optisch hervor indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht kreisförmig schraffierst.

Binde nun die Haare vom Engel.

4. Schneide jetzt den Naturbast und die Folienstreifen in längere Abschnitte. Mische Sie ordentlich durcheinander. Bündel sie danach und binde das Bündel mittels dem Draht in der Mitte zusammen. Nun fixierst Du die Haare am Kopf und schneidest vorne ein paar Ponyfransen kürzer. Ein Stern-Sticker verdeckt den Draht anschließend.

Für die Haare vom Engel wird Naturbast gebündelt.

5. Klebe nun die Einzelteile vom Engel mit Hilfe des Vorlagebogen zusammen. Fixiere zuerst die Flügel auf dem Kleid und klebe die Hände an den Ärmeln fest. Nun kannst Du die Beine und den Hals von hinten am Kleid anbringen. Danach schiebst Du den gelben Stern in die Hand und fixierst ihn mit einem Tropfen Klebstoff. Abschließend klebst Du den Kopf vom Engel auf den Hals und verzierst die Flügel, die Haare und den gelben Stern mit den Stickern.

Der Engel steht mit seinem Rentier auf einer Wolke.

6. Nun wird das Rentier zusammen geklebt. Gestalte zuerst das Gesicht indem Du die Augen mit den Lackmalern aufmalst und den Mund und die Nase mit dem Feinliner einzeichnest. Hebe auch hier die Wangen optisch hervor indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht kreisförmig schraffierst.
Fixiere die Schaufeln und die Ohren von hinten am Kopf und klebe anschließend die Beine am Körper fest. Danach wird der fertige Kopf befestigt und der Schwanz (sieht man nur von der Rückseite) angeklebt.

Abschließend wird der Engel mit etwas Klebstoff am Rentier fixiert.

Extra-Tipp:

Wenn Du das Motiv beidseitig anfertigen möchtest, dann nehme das Papier am besten gleich doppelt. Damit es Dir beim Schneiden nicht verrutscht, kannst Du die beiden Papierlagen mit einem Tacker zusammenheften.
Bei der beidseitigen Anfertigung werden die Haare beim Engel jeweils nur von vorne angebracht.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser weihnachtlichen Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Geisterstunde um Mitternacht

Geisterstunde um Mitternacht

Mach Dich bereit für die Nacht der Schrecken

Kurz bevor die Kirchturmuhr am 31. Oktober 12 mal erklingt herrscht in den Straßen und Gassen eine gruselige Stille. Es scheint, als wäre der Wind eingefroren und auch die Sterne verlieren etwas von ihrem Glanz. Dann tritt der Mond dominant in den Vordergrund — es ist der Beginn der Geisterstunde.

5 Geister halten sich an den Händen.

Plötzlich sind sie überall zu sehen. Dunkle Vampire, dreiste Fledermäuse, hinterlistige Geister und kreischende Hexen. Wie abgesprochen beginnen sie damit, in die Häuser einzudringen und die braven Bürger zu erschrecken.

Hüte Dich vor der Geisterstunde…

Eine Gespenster Laterne für die Geisterstunde.

Auch wenn jeder weiß, dass man an Halloween diesen angst einflößenden Gesellen nicht entkommen kann, kannst Du sie trotzdem milde stimmen.

Zeige ihnen, dass sie in Deinem Haus willkommen sind. Zum Beispiel mit diesem leuchtenden Gespenst. Dekoriere auch die Fenster mit Gespenstern, Fledermäusen, Vampiren u.v.m. und du wirst sehen, dass sie keinen Schabernack mit Dir treiben.

Ein leuchtendes Gespenst für die dunkle Nacht des Schreckens

Das Gespenst als Rohling.

Für dieses Gespenst benötigst Du:

  • Fotokarton in weiß
  • 3D-Sternchen-Effektfolie
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Bleistift, Schere, Cutter
  • Fasermaler in rot und schwarz
  • Lackmalstift in weiß
  • Prickelnadel und Lineal

…und so wird’s gemacht:

1. Lade Dir den Vorlagebogen von der der Gespenster-Laterne herunter und drucke ihn aus. Nehme den weißen Fotokarton doppelt und hefte ihn zusammen. So kann Dir beim Schneiden nichts verrutschen.

2. Zeichne zum Übertragen der Konturen die Linien mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien. Nun alle Einzelteile entlang der Kontur ausschneiden. Die Öffnung im Bauch kannst Du ganz einfach mit dem Cutter entfernen.

3. Schneide Dir zusätzlich einen Streifen Fotokarton in der Größe von 21 x 8 cm zu. Ziehe Dir 1 cm vom Rand gemessen mit der Prickelnadel über beide langen Seiten eine Linie. Schneide, wie auf dem Bild zu sehen ist, kleine Keile zum besseren Biegen heraus.

Der Lichtring wird in das Gespenst geklebt.

4. Gestalte nun das Gesicht vom Gespenst. Male dazu die Augen, den Mund und die Nase mit dem Fasermaler auf und setze die Lichtpunkte in den Augen mit dem Lackmaler. Hebe die Wangen optisch hervor indem Du den rosafarbenen Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht kreisförmig schraffierst.

5. Klebe über die beiden Ränder mit den ausgeschnittenen Keilen das doppelseitige Klebeband. Ziehe nun auf einer Seite die Schutzschicht vom Klebeband ab und fixiere den Streifen am Rand der Öffnung. Danach wiederholst Du den Vorgang mit der Rückseite auf gleiche Weise.

Gespenster-Bande

Für diese Geister benötigst Du:

  • Fotokarton in weiß
  • Klebstoff
  • Bleistift, Schere
  • Fasermaler in rot und schwarz
  • Lackmalstift in weiß
3 kleine Geister halten sich an den Händen.

…die Geisterstunde rückt näher:

1. Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus.

2. Zeichne zum Übertragen der Konturen die Linien mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien. Nun alle Gespenster entlang der Kontur ausschneiden. 

3. Gestalte nun die Gesichter von den Geistern. Male dazu die Augen, den Mund und die Nase mit dem Fasermaler auf und setze die Lichtpunkte in den Augen mit dem Lackmaler. Hebe die Wangen optisch hervor indem Du den rosafarbenen Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht kreisförmig schraffierst.

4. Klebe abschließend die Geister zum Bogen zusammen.

Ein Vampir vor einem Mond wartet auf die Geisterstunde.

Kleiner Vampir im Mondlicht

Für diese Bastelidee benötigst Du:

  • Fotokarton in gelb, rot und schwarz und
  • Klebstoff
  • Bleistift, Schere
  • Lackmalstift in weiß und rot

Bei diesem kleinen Vampir gehst Du genauso vor wie bei den kleinen Geistern.

Lade Dir zunächst den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Nehme den schwarzen Fotokarton doppelt und hefte ihn zusammen. So kann Dir beim Schneiden nichts verrutschen. Male die weißen Konturen und das Gesicht mit den Lackmalern auf.

Nachdem Du den Vampir zusammen geklebt hast, fixierst Du zuerst die eine Seite und anschließend die Rückseite deckungsgleich auf dem Mond.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Halloween-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Sternchen-Marie mit goldenen Sternen

Sternchen-Marie mit goldenen Sternen

Vom Sterntaler inspiriert ist diese kleine Sternchen-Marie entstanden. Die Bastel-Idee passt aufgrund der Erzählung sehr schön in die Weihnachtszeit hinein. Mit wenig Aufwand und wirklich ganz leicht, ist schnell eine ganze Szene fürs Kinderzimmer-Fenster angefertigt.

Goldene Sterne fallen vom Himmel

Der ganze Himmel ist voll von kleinen und großen Sternchen und fallen langsam auf die Erde um im weichen Schnee liegen zu bleiben.

Sternchen-Marie als Fensterbild

Für dieses Fensterbild benötigst Du folgende Materialien:

  • Fotokarton in den gezeigten Farben
  • Spiegelkarton in gold
  • Transparentpapier
  • Motivstanzer Sterne
  • Naturbast
  • Bleistift
  • Schere, Cutter
  • Lackmaler in weiß und schwarz
  • Fasermaler in schwarz
  • Buntstift in rot
  • Folienstreifen (Lametta) in gold

…und so wird die Sternchen-Marie gebastelt:

1. Lade Dir den Vorlagebogen 1 von der Sternchen-Marie und den Vorlagebogen 2 von einer Auswahl an Sternen herunter und drucke sie aus. Danach überträgst du die einzelnen Teile auf den entsprechenden Fotokarton. 
TIPP: Stanze die Vielzahl der kleineren Sterne mit Motivlochern aus.

2. Zeichne zum Übertragen der Konturen die Linien mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien. Nun alle Einzelteile entlang der Kontur ausschneiden. 

Die Sternchen-Marie in der Detailansicht.

3. Gestalte zunächst den Kopf der Sternchen-Marie. Male dazu die Augen mit den Lackmalern auf und zeichne den Mund und die Nase mit dem Feinliner ein. Hebe die Wangen optisch hervor indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht kreisförmig schraffierst.

Binde nun die Haare.

4. Schneide nun den Naturbast und die Folienstreifen in längere Abschnitte. Mische Sie ordentlich durcheinander. Bündel sie danach und binde das Bündel mittels dem Draht in der Mitte zusammen. Nun fixierst Du die Haare am Kopf und schneidest vorne ein paar Ponyfransen kürzer. Ein Stern verdeckt den Draht.

5. Klebe nun die Einzelteile von der Sternchen-Marie mit Hilfe des Vorlagebogen zusammen. Beginne damit, das Kleid auf dem Hals zu fixieren und danach die Arme von hinten gegen das Kleid zu kleben. Schiebe den Zipfel vom Kleid in die Hand. Danach werden die Beine von hinten am Kleid angebracht. Jetzt noch den Kopf befestigen.

6. Schneide aus weißem Fotokarton eine Schneelandschaft passend für Deine Fenstergröße zu. Fixiere die Sternchen-Marie auf dem „Schnee“ und arbeite danach die Rückseite der Marie gegengleich.

Extra-Tipp:

Wenn Du das Motiv beidseitig anfertigen möchtest, dann nehme das Papier am besten gleich doppelt. Damit es Dir beim Schneiden nicht verrutscht, kannst Du die beiden Papierlagen mit einem Tacker zusammenheften.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Bald ist Laternenumzug

Bald ist Laternenumzug

Der Laternenumzug rückt näher! Höchste Zeit also, sich eine tolle Laterne zu basteln. Natürlich soll sie richtig schön sein. Unter richtig schön verstehen wir auch ausgefallen, farbenfroh und auf gar keinen Fall 08/15 von der Stange. Eine Laterne zu basteln kann mega viel Spaß machen — vor allem dann, wenn man die passenden Materialien zur Hand hat.

Basteln für den Laternenumzug

Mit diesem Bastelset hast Du die schnellste und einfachste Lösung zum Basteln einer magischen Laterne für den Laternenumzug gefunden. Denn das gesamte Bastelmaterial, welches Du zum Anfertigen benötigst, findest Du in dieser Packung.
Wenn Du genau hinschaust, kannst Du im Hintergrund das Schloss der Feen-Prinzessin erkennen und natürlich darf auch der Regenbogen mit seinen Zauberkräften nicht fehlen. Wundervoll harmonisch fügt sich hier alles auf kleinstem Raum zusammen. Dank der verwendeten Wellpappe ist die Laterne extrem stabil.

KEIN Abpausen, KEIN Aufmalen, KEIN Ausschneiden!

Laterne mit einem Einhorn in Pink.

Das wirklich Geniale an der Easy Line Serie sagt ja schon der Name. Das Basteln dieser Laterne ist einfach, schnell und selbst wenn Du ein absoluter Bastelanfänger bist, hast Du gleich einen mega Erfolg. In ganz wenigen Schritten zauberst Du aus den Einzelteilen dieses tolle Einhorn für den nächsten Laternenumzug.
Alle Teile sind vorgestanzt und vorgedruckt. Das heißt, Du benötigst keine Schere. Einfach nur die Einzelteile zusammenstecken, festkleben und fertig. Wie das genau geht zeigt Dir die bebilderte Anleitung. Schritt für Schritt wirst Du mit der Anleitung zum Ziel begleitet.  

Zur sicheren Beleuchtung empfehle ich Dir einen elektrischen Laternenstab. Da kann auch schon mal ein stärkerer Herbstwind kommen — Deine Laterne wird weiter leuchten.

Nicht „Nur“ für den Laternenumzug!

Der Laternenumzug ist vorbei aber Du magst Dich noch gar nicht von Deinem Einhorn trennen? Das kann ich gut verstehen, denn es ist auch einfach zu süß! Funktioniere sie doch zu einer Tischlampe für Dein Kinderzimmer um. Dazu musst Du nur den Laternenstab gegen eine LED-Lichterkette austauschen.

Gibt es auch Laternen-Bastelpackungen für Jungs?

Na klar und sogar jede Menge! Wir führen eine tolle Auswahl kreativer Bastelsets für Mädchen und Jungs. Dabei hast Du die Wahl zwischen Laternenzuschnitten und kompletten Bastelsets.

Hab ganz viel Spaß beim Basteln und viel Vergnügen auf dem Laternenumzug!

Liebste Grüße,
Dein Ursus

Vorschau

Auch in der nächsten Woche wird es hier leuchten! Wir zeigen Dir schöne Ideen an Windlichtern und Tisch-Laternen für eine gemütliche Zeit im Herbst!

Facebook Button zur Bastelpapier Welt
Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebookseite
Eine Vogelscheuche zum Verlieben…

Eine Vogelscheuche zum Verlieben…

…das finden zumindest die Raben auf diesem Feld und haben sich die gar nicht furchteinflössende Vogelscheuche zum Freund gemacht. So treffen sie sich regelmäßig um Neuigkeiten auszutauschen und leisten der standhaften Vogelscheuche ein wenig Gesellschaft.

Vogelscheuchen sind die Helden der Felder!

Mit ihren zerzausten und strohigen Haaren und dem großen Hut stehen sie tagein, tagaus bei Wind und Wetter, mitten auf dem Acker. Eigentlich ist ja ihre Mission, die schwarzen Raben und Krähen vom Saat- oder Erntediebstahl abzuhalten — eigentlich!

Vogelscheuche vor einem Zaun mit Raben

Wenn Du dieses Fensterbild nachbasteln möchtest, benötigst Du folgende Materialien:

…und so bastelst Du die Vogelscheuche mit den Raben

1. Lade Dir den Vorlagebogen von der Vogelscheuche und den Raben herunter und drucke beide aus. Danach überträgst du die einzelnen Teile auf den entsprechenden Fotokarton.  Zeichne dazu die Konturen mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier anschließend um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien. Den Hut haben wir aus dem Filz geschnitten.

2. Nun alle Einzelteile entlang der Kontur ausschneiden. Nehme für das beidseitige Gestalten den Fotokarton doppelt. Gegen ein Verrutschen beim Schneiden kannst Du die beiden Papierlagen vorher zusammen tackern.

Vogelscheuche mit Raben aus Papier

3. Male die Augen, Nase und den Mund auf das Gesicht von der Vogelscheuche und gestalte die Gesichter der Raben. Dabei kannst Du Dich an der Vorlage orientieren oder Dir selbst ein Gesicht ausdenken. Hebe die Wangen mit dem Buntstift in rot leicht hervor. Dazu den Stift in einem flachen Winkel halten und ganz leicht kreisförmig schraffieren. Anschließend die Wangen noch mit einem Papiertuch verwischen, sodass ein weicher Übergang entsteht. Die Lichtpunkte in den Augen mit dem weißen Lackmaler aufbringen.

4. Abschließend kannst du mit Hilfe des Vorlagebogens die Vogelscheuche und die Raben zusammenkleben.

5. Schneide Dir den Naturbast in kurze Stücke und fixiere die Bastfäden am Kopf der Vogelscheuche. Wenn der Klebstoff getrocknet ist, kannst Du die Bastfäden zu einer Frisur schneiden. Klebe danach den Hut aus dem Filz auf und bringe die Raben an den entsprechenden Stellen an.

Nanu, wer bist denn du?

Neugierig erkundet der kleine Rabe den großen Kürbis auf dem Feld…

1. Lade Dir, falls noch nicht gemacht, den Vorlagebogen von den Kürbissen herunter. Gehe anschließend genauso vor wie bei der Vogelscheuche. Hebe die Konturen optisch mit den entsprechenden Buntstiften hervor.

2. Wenn Du alle Teile fertig hast, klebe sie mit Hilfe des Vorlagebogens zusammen. Verziere den Raben und den Kürbis anschließend noch mit einer kleinen Schleife aus dem Naturbast.

Rabe auf Zaun bestaunt einen Kürbis

Was wäre der Herbst ohne Kürbisse!

Auch bei der Dekoration möchte man im Herbst nicht auf Kürbisse verzichten. Dabei kann man wählen, ob man sie in natürlicher Form haben oder sie lieber mit lustigen Gesichtern verzieren möchte. Wir haben uns hier dieses mal für die schlichte Variante entschieden. Mit Lackmalern kannst Du aber auch das Gesicht nach Deinen Vorstellungen aufmalen.

Dekokette mit Kürbissen aus Papier

1. Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Danach überträgst du die einzelnen Teile auf den entsprechenden Fotokarton.  Zeichne dazu die Konturen mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier anschließend um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien. Den Stiel mit den Blättern haben wir aus Regenbogen-Fotokarton angefertigt.

2. Hebe die Konturen vom Kürbis mit dem Buntstift in rot leicht hervor. Dazu den Stift in einem flachen Winkel halten und ganz leicht in Strichrichtung schraffieren. Anschließend die Striche mit einem Papiertuch verwischen, sodass ein weicher Übergang entsteht.
3. Danach fixierst du den Stiel mit den Blättern und und klebst die vorher zusammen gebundenen Schleifen aus dem Bast auf.

Girlande mit Herbstblättern aus Papier

Noch mehr Herbstblätter

Blätter kann man gar nicht genug haben. Dicht an dicht aufgereiht bringen diese Herbstblätter sie auch an grauen Tagen viel Farbe in Dein Zuhause.

Facebook Button
Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebookseite