Ein Clown zum Basteln und Spielen

Ein Clown zum Basteln und Spielen

Spiel, Spaß & Spannung im Kinderzimmer

Kein Spielkamerad in der Nähe und die Langeweile macht sich bemerkbar? Dann kommt dieser Clown gerade recht und lädt Dich zum Bälle werfen ein. Natürlich könnt Ihr aber auch mit mehreren Kindern eine Challenge starten. Wer die meisten Bälle durch den Bauch vom Clown wirft hat am Ende gewonnen.

…und so wird der Clown gebastelt:

Vorlagebogen Kopf vom Clown

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen vom Kopf herunter und drucke ihn aus. Aus technischen Gründen entspricht die Vorlage nicht der Originalgröße. Mittels eines Kopierers lässt sich die Vorlage jedoch schnell und einfach auf Deine Wunschgröße verändern.

TIPP: Je kleiner die Kinder sind, umso größer sollte der Clown sein. So haben auch die kleineren Kinder viel Spaß beim Werfen der Bälle.

Schritt 2:
Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Je genauer Du die Konturen überträgst, desto leichter ist später auch das Zusammenkleben. Für die Nase und die Pupillen kannst Du auch Kreisstanzer verwenden.

Schritt 3:
Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den jeweiligen Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Übertrage die Vorlage für den Hut 2 x gegengleich auf den schwarzen Fotokarton und schneide alle Einzelteile aus.

Nun kannst Du den Clown noch etwas bemalen

Schritt 4:
Hebe dazu die Ränder von den Haaren und dem Kragen optisch hervor. Nehme einen farblich passenden Buntstift und schraffiere ganz leicht über die Ränder. Am besten funktioniert es, wenn Du den Buntstift in einem flachen Winkel hältst. Verwende danach ein weiches Papiertuch und verwische die Farbe vom Buntstift zu weichen Übergängen. Betone die Wangen auf gleiche Weise, indem Du kreisförmig schraffierst.

Ballspiel Clown in der Detailansicht.

Schritt 5:
Klebe nun mithilfe des Vorlagebogens die Einzelteile vom Clown zusammen. Arbeite zunächst nur die Vorderseite und anschließend die Rückseite aus. Als letztes Teil wird die Rückseite vom Hut aufgeklebt. Danach kannst Du ein lustiges Gesicht aufmalen oder Dich am Vorlagebogen orientieren. Die Lichtpunkte in den Augen habe ich mit dem weißen Lackmaler aufgetragen.

Schritt 6:
Bemale ein in der Größe passenden Holzring mit Acrylfarbe und lasse die Farbe gut trocknen. Wenn Dir das zu lange dauert, kannst Du es mit einem Haarföhn beschleunigen.

Hier raschelt es kunterbunt

Ein Holzring wird mit Streifen aus Krepppapier beklebt.

Schritt 7:
Schneide aus dem Krepppapier viele Streifen von ca. 1,5 cm zu. Befestige die Streifen etwas übereinander lappend am Holzring mit doppelseitigem Klebeband. Flüssiger Kleber würde das Krepppapier ausbluten lassen. Wenn Du den Ring einmal beklebt hast, dann wiederhole den Vorgang. Dadurch wird der „Vorhang“ schön dicht.

Was benötige ich denn für dieses Ballspiel?

  • Holzring
  • Acrylfarbe und Pinsel
  • Schere
  • Lackmaler in weiß
  • Fasermaler in Schwarz
  • Buntstift in Rot und Grün
  • Klebstoff, Klebeband
Und nun wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Basteln und späterem Spielen.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Schneeglöckchen Bordüre

Schneeglöckchen Bordüre

Schneeglöckchen sind die Boten des Frühlings

Sobald die Sonne den Erdboden etwas erwärmt, stecken die kleinen Frühlingsblüher ihre Köpfchen aus der Erde. Schneeglöckchen, so schön wie sie auch sind, sollte man nicht in die beheizte Stube holen, da sie dort schnell mit hängenden Köpfen anzutreffen sind.

Wer sich aber trotzdem an den Schneeglöckchen im Warmen erfreuen möchte, kann sich diese fast naturgetreu aus Tonpapier als Bordüre anfertigen.

Schneeglöckchen ivom Vorlagebogen bis zur fertigen Blüte.

…und so wird es gemacht:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von den Schneeglöckchen herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. 

Schritt 2:
Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das jeweilige Tonpapier. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Je nachdem, wie groß Dein Glas ist, benötigst Du die entsprechende Anzahl an Schneeglöckchen.

Nun werden die Blütenköpfe aufgeklebt

Am besten sortierst Du Dir die Einzelteile pro Blume vor. Dabei kannst Du aufgeblühte Formen oder Knospen wählen. Am schönsten sieht es aus, wenn man die kleinen und großen Blüten abwechslungsreich arrangiert.

Einzelteile von den Schneeglöckchen.

Schritt 3:
Schneide Dir aus braunem Fotokarton einen Streifen für die Befestigung der Schneeglöckchen zu. Die Größe entspricht dem Umfang des Glases, plus 2 cm für die Klebefläche. Schneide eine lange Seite etwas Wellenförmig nach.

Lege den braunen Streifen auf den weißen Fotokarton und zeichne die Konturen auf. Messe in der Höhe ca 5 mm weniger, damit der braune Streifen später etwas herausschaut.

Schritt 4:
Fixiere nun die Stiele der Schneeglöckchen auf dem braunen Streifen. Befestige anschließend die weißen Blütenblätter.

Schritt 5:
Damit der doppelt geklebte Streifen Fotokarton durch die Rundung nicht zu sehr auf Spannung sitzt, ist es ratsam, zunächst nur den braunen Streifen um das Glas zu legen. Verklebe die Enden miteinander. Befestige im Anschluss den weißen Streifen Fotokarton.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee.

Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Schneeglöckchen für den Frühling

Schneeglöckchen für den Frühling

Ein bisschen träumen wir ja schon vom Frühling und den ersten warmen Sonnenstrahlen. Genauso geht es auch den Schneeglöckchen. Sobald die Erde sich ein kleines bisschen erwärmt, strecken sie schon munter ihre Köpfchen raus und begrüßen das Jahr auf ihre liebenswerte Art.

So ist es auch bei Amy, dem kleinen Schneeglöckchen

…und weil es doch noch ziemlich kalt ist hat sie sich einen Pullover und warme Socken über gezogen.

Ein Schneeglöckchen als Fensterbild aus Fotokarton.

Amy liebt es im Gras zu stehen und den Menschen und Tieren zuzusehen. Aber manchmal möchte sie auch Gesellschaft von weiteren Schneeglöckchen haben. Für mehr Abwechslung kannst Du diese mit andersfarbiger Kleidung anziehen oder in der Größe variieren.

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen 1 und Vorlagebogen 2 vom Schneeglöckchen herunter und drucke beide aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Der Übersichtlichkeit habe ich einige der Einzelteile noch einmal auf den Vorlagebogen 2 im Detail aufgezeichnet.

Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den jeweiligen Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Schneeglöckchen läuten den Frühling ein

Schritt 3: 
Gestalte zunächst den Kopf vom Schneeglöckchen. Male dazu die Augen mit den Lackmalern auf und zeichne den Mund und die Nase mit dem Feinliner ein. Hebe die Wangen optisch hervor, indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht kreisförmig schraffierst. Mit einem Papiertuch kannst Du die Ränder noch etwas verwischen.

Schritt 4:
Deute auch die einzelnen Blütenblätter an, indem Du mit dem grünen Buntstift die Linien ganz leicht schraffierst. Nehme ein Papiertuch und verwische die Stiftfarbe etwas. Verfahre bei der Kleidung mit dem roten Buntstift auf gleiche Weise.

Der Kopf vom Schneeglöckchen in der Detailansicht.

Schritt 5:
Nun kannst Du die Einzelteile mit Hilfe des Vorlagebogens zusammenkleben. Fixiere dabei zunächst die Haare von hinten am Kopf. Klebe die „Mütze“ von vorne auf das Gesicht und befestige den „Bommel“.
Bringe die Ärmel auf den Armen an und fixiere die grünen Blätter. Klebe die Arme anschließend auf das Kleid vom Schneeglöckchen.

Nun können die Beine mit den Socken verbunden und von hinten am Kleid befestigt werden. Klebe abschließend die Einzelteile vom Schal zusammen und bringe ihn von vorne am Hals an. Drehe das Schneeglöckchen nun um und arbeite die Rückseite gegengleich.

Du benötigst folgende Materialien:

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Schere
  • Lackmaler in weiß und schwarz
  • Fasermaler in schwarz
  • Buntstift in rot und grün
  • Klebstoff
Buntstifte, Schere, Kleber

Mein Tipp für Dich:

Wenn Du das Motiv beidseitig anfertigen möchtest, dann nehme das Papier am besten gleich doppelt. Damit es Dir beim Schneiden nicht verrutscht, kannst Du die beiden Papierlagen mit einem Tacker zusammenheften. Die Haare und die Beine werden nur 1 x benötigt!

Falls Du noch ein paar Wolken mit ins Fenster dekorieren möchtest, kannst Du Dir gerne den Vorlagebogen dafür runterladen und ausdrucken.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee.

Facebook-Button zu Buntpapierwelt

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.