Wandkranz mit bunten Blumen

Wandkranz mit bunten Blumen

In diesem Blogbeitrag stellen wir Euch eine sommerliche Deko mit vielen Blumen vor. Wer mag, kann den Wandkranz auch beidseitig basteln und als frei hängenden Fensterkranz verwenden. Der Kranz besteht aus einem Mix, bestehend aus ausgeschnittenen Blumen und Stanzteilen in Blütenform. Daher ist er auch ziemlich einfach anzufertigen.

Ein Wandkranz aus Bastelpapier

Der Sommer lädt ja dazu ein, mit Blumen und Blüten zu basteln. Inspiriert von der Natur greifen wir zu hellen Farben und dabei darf es auch ruhig mal bunter zugehen. Wer es dennoch lieber schlichter mag, kann die Farben auch Ton in Ton wählen oder sich auf zwei bis drei Farben beschränken.

Ein Wandkranz aus Papier ist eine tolle Sommerdeko…

Blätter und Blüten für den Wandkranz

…und das Beste, er verwelkt nicht und somit hast Du lange Freude an dem Wandkranz. Auf den ersten Blick mag er ja etwas kompliziert wirken, aber nur, weil er aus vielen Einzelteilen besteht. Du wirst sehen, wenn Du erst mal angefangen hast finden die einzelnen Elemente und Stanzteile wie von selbst zusammen.

So bastelst Du den Wandkranz aus Fotokarton und Tonpapier

Lege Dir nun alle Materialien für das Basteln dieses Kranzes zurecht. Am besten schaust Du ganz unten in der Materialauflistung nach ob Du alles Zuhause hast und wenn Dir doch etwas fehlt, findest Du fast alles bei uns in der Buntpapierwelt.de

Blätterkranz aus Bastelpapier

Schritt 1:
Für all unsere Fensterbilder und anderen Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Der Basiskranz besteht aus einer rechten und einer linken Hälfte. Klebe beide Seiten zu einem Kranz zusammen.

Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem grünen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Weil der Kranz doch recht komplex ist, ist es hilfreich, wenn Du das Transparentpapier mit Tackerklammern fixierst.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du den Kranz statt an der Wand oder an einer Tür lieber ins Fenster hängen möchtest, empfehle ich Dir ihn auch von der Rückseite auszuarbeiten. Das bedeutet, dass Du die Anzahl der Motivteile von den Blumen verdoppelst und von beiden Seiten auf den Blätterkranz aus Fotokarton klebst

Befestige nun die Blüten und Stanzteile auf dem Blätterkranz

Damit die Blumen und Blüten nicht zu schwer werden habe ich sie aus dem Tonpapier angefertigt. Lege das Papier dazu doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. 

Schritt 2:
Beim Befestigen der Einzelteile kannst Du Dich am Foto orientieren oder Du arrangierst die Blumen nach eigenem Geschmack. Besonders natürlich sieht es aus, wenn sich die Blüten dabei unregelmäßig überlappen.

Beginne am besten mit den großen Blumen, denn sie bilden später die Basis. Trage nur in der Mitte etwas Klebstoff aus. So hast Du später noch die Möglichkeit, die ausgestanzten Blätterzweige unter den Blumen zu fixieren.

Wandkranz mit Blüten und einem Vogel

Nun wird der Vogel aus dem Fotokarton gebastelt

Schritt 3:
Übertrage mittels Transparentpapier die Einzelteile vom Vogel und schneide sie aus. Hebe danach die Ränder der gelben Teile optisch hervor. Trage dazu etwas rote Malkreide auf die Wangen auf und verwische sie in kreisenden Bewegungen mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden. Klebe danach den Flügel, den Fuß und den Schnabel fest und male das Auge auf.

Wandkranz aus Blumen mit einem gelben Vogel

Schritt 4:
Nun folgen die ausgestanzten Blätter und Blüten. Verwende dafür die Motivlocher und wieder das Tonpapier. Durch die große Auswahl der Stanzer findet jeder seine Lieblingsformen. Die ausgestanzten Blätterstiele habe ich in einem etwas dunkleren Grün gewählt, um den Kontrast zum Basiskranz zu unterstreichen.

Folgende Materialien werden benötigt:

  • Schere
  • Fineliner in Schwarz
  • Malkreide, Buntstift in Rot oder Rouge
  • Klebstoff
Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser sommerlichen Bastel-Idee.
Facebook-Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Erdbeerkranz fürs Fenster

Erdbeerkranz fürs Fenster

Erdbeeren machen Lust auf den Sommer und sind himmlisch lecker anzusehen. Frische Erdbeeren eignen sich aber nicht zum Dekorieren, weil sie schon nach einem Tag unappetitlich wirken. Wer trotzdem nicht auf die frühsommerlichen Früchte verzichten möchte, kann sich alternativ einen Erdbeerkranz aus Fotokarton basteln. Die Anfertigung ist einfach und sorgt schon beim Basteln für richtig gute Laune.

Ein Erdbeerkranz aus Bastelpapier

Falls Du eine Deko mit Erdbeeren suchst, die nicht so kindlich im Design ist, wird Dich vielleicht dieser Erdbeerkranz fürs Fenster begeistern. Aber es muss ja gar nicht bei einem bleiben, Du kannst daraus auch eine hübsche Fensterkette herstellen. Falls du den Kranz größer anfertigen möchtest, dann vergrößere den Ausdruck vom Vorlagebogen mittels eines Kopierers.

Lege Dir am besten alle Materialien zum Basteln dieser Erdbeeren zurecht. Falls Dir doch etwas fehlt, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de.

Übertrage zunächst die Vorlage auf den Bastelkarton

Für all unsere Fensterbilder und anderen Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Voragenbogen für den Erdbeerkranz

Schritt 1:
Damit der Erdbeerkranz auch von der Rückseite hübsch aussieht, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. 

Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Wenn Du alle Einzelteile ausgeschnitten hast, kannst Du sie schon sortieren und vor Dich hinlegen. Dann siehst Du gleich, ob Du alle Teile beisammen hast.

Einelteile aus Bastelpapier für den Erdbeerkranz

Nun werden die Einzelteile vom Erdbeerkranz zusammengeklebt

Schritt 2:
Lege Dir anschließen die Einzelteile, jeweils für einen Kranz, zurecht und fixiere diese an dem weißen Ring. Beginne am besten mit den grünen Blättern. Bringe darauf die Erdbeeren an. nun fehlen noch die Blattstiele. Diese werden von vorne auf den roten Beeren befestigt.

Erdbeerkranz aus Bastelpapier

Schritt 3:
Drehe das Motiv jetzt um und gestalte die Rückseite gegengleich. Stanze anschließend die kleinen weißen Blumen aus dem Tonpapier aus und befestige sie mit einem Tropfen Klebstoff aus den Erdbeeren und auf den Blättern. Ich habe pro Motivseite jeweils 6 Stück verwendet. natürlich kannst Du auch mehr oder weniger Blumen verwenden. Schau einfach was Dir am besten gefällt.


Schritt 4:
Nun fehlen noch die gelben Punkte. Diese kannst Du mit einem deckenden Lackmarker auftragen oder mit Acrylfarbe setzen. Letzteres funktioniert besonders gut, wenn Du einen Pinselstiel in die Farbe tauchst und diesen anschließend senkrecht auf das Papier absetzt.


Schritt 5:
Wenn die Farbe von den Punkten gut durchgetrocknet ist, kannst Du den Erdbeerkranz noch mit einer Bastschleife von vorne und hinten verzieren.

Wenn Du magst, dann kannst Du auch aus drei oder mehreren Kränzen eine Motivkette basteln indem Du die Kränze mittels eines Bastfaden verbindest.

Noch mehr Erdbeeren

Du suchst noch nach einer Bastelidee fürs Kinderzimmer zum Thema Erdbeeren? Dann schau Dir doch mal das kleine Erdbeerkind an. Natürlich auch mit Vorlage und Anleitung.

Fensterkette aus Erdbeerkränzen

Folgende Materialien benötigst Du für diese Bastelidee mit den Erdbeeren

Erdbeerkränze aus Bastelpapier

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Schere
  • Lackmaler oder Acrylfarbe in Gelb
  • Klebstoff
Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser fruchtigen Bastel-Idee.
Facebook-Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Frühlingskette mit Schneeglöckchen

Frühlingskette mit Schneeglöckchen

Schneeglöckchen gehören in unseren Breitengraden zu den beliebtesten Frühblühern überhaupt. Sie zählen zu den ersten blühenden Pflanzen, die sich am Ende der Winterzeit zeigen. Sobald die Erde sich etwas von der Sonne erwärmt, zeigen sie sich mit ihren grünen Blättern und weißen Köpfen. Bei dieser Frühlingskette haben wir die Frühblüher durch kleine Accessoires ergänzt. Natürlich eignen sich die Blütentuffs auch einzeln als Fensterbild.

Eine Frühlingskette in strahlenden Farben

Schneeglöckchen findet man hierzulande in Laubwäldern, Auen und auf Waldwiesen, weil sie einen schattigen und feuchten Standort bevorzugen. Ebenso werden sie bewusst in unsere Gärten gepflanzt, denn sie gelten als erste Frühlingsboten nach dem Winter. Weil Schneeglöckchen keine Stubenhocker sind, werden wir uns einfach welche basteln. Denn sie sind so schön, dass man sie einfach eine Weile im Jahr um sich haben möchte. Den Auftakt für diese Blumen starten wir mit dieser Frühlingskette.

Frühlingskette mit Schneeglöckchen

So wird’s gemacht

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und andere Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Schneeglöckchen-Tuff aus Bastelpapier

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Verwende für die Blütenköpfe am besten das dünnere Tonpapier, um zu vermeiden, dass sich die dünnen Stiele mit der Zeit nach unten biegen.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du diese Frühlingskette beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch.

Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden.

Die Blätter von den Schneeglöckchen werden zusammengeklebt

Schritt 2:
Wenn Du alle Teile ausgeschnitten hast, werden die Stiele mit den Blättern verbunden. Fixiere zunächst den linken und rechten Stiel auf der Basis der Blätter. Bringe den mittleren Stiel an und platziere die kleinen Blätter so, dass sie sich dabei überlappen. Drehe die Blätter anschließend um und arbeite die Rückseite deckungsgleich.

Nun fertigen wir die Blütenköpfe an

Wie schon weiter oben erwähnt, habe ich für die Blütenköpfe Tonpapier genommen. Es wäre sehr schade, wenn die Blumen später ihre Köpfe hängen lassen würden. Ein wenig mehr Stabilität erreichst Du auch, wenn Du die weiter hinten liegenden Blätter mit einem Tropfen Klebstoff an den drei langen Stielen fixierst.

Schneeglöckchen von der Frühlingskette

Schritt 3:
Wenn Du magst, dann hebe die Ränder der einzelnen Blüten optisch hervor. Das gelingt Dir am besten mit einem gelben und grünen Buntstift. Halte den Buntstift dabei in einem ganz flachen Winkel und schraffiere ohne Druck auszuüben über den Rand vom Blütenblatt.

Anschließend kannst Du die Farbe noch mit einem weichen Papiertuch verwischen. Besonders natürlich sehen die Farbverläufe aus, wenn sie am Ansatz kräftiger sind und zur Spitze hin zart auslaufen. Von nahen dürfen die Akzente ruhig etwas stark rüberkommen.

Sobald die Kette hängt, betrachtest Du sie mit einem bestimmten Abstand und wenn die Kolorierung zu zart wäre, nimmt Dein Auge sie nicht mehr wahr. Wenn Du noch unsicher bist, dann übe es zuvor auf einem weißen Blatt Papier. Du wirst sehen, wie einfach und effektvoll die Bemalung der Blütenblätter ist.

Jetzt wird die Frühlingskette zusammengebunden

Schritt 4:
Schneide Dir zunächst die Herzen vom Vorlagebogen aus. Du benötigst immer 2 Stück, weil der Faden dazwischen geklebt wird.

Um der Dekokette mehr Abwechslung zu verleihen, habe ich noch bunte Holzperlen und etwas Naturbast mit eingearbeitet. Ich empfinde diese Kombination als sehr schön.

Der Faden wird zwischen den Herzen befestigt. Fädel anschließend die drei Holzperlen auf. Damit die Perlen nicht herunterrutschen, fädelst Du den Perlonfaden dreimal durch die letzte Perle hindurch. Fahre in dieser Weise fort, bis Du Deine gewünschte Länge erreicht hast.

Frühlingskette vor weißen Hintergrund

Falls Du sehr hohe Fenster hast, oder der Dekokette an der Terrassentür anbringen möchtest, kannst Du auch mehrere von den Schneeglöckchen-Tuffs einarbeiten.

Folgende Materialien werden benötigt:

Schneeglöckchen von der Frühlingskette vor weißen Hintergrund

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser frühlingshaften Bastel-Idee.

Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Gefaltete Sterne aus Bastel- Papier

Gefaltete Sterne aus Bastel- Papier

Sterne lassen sich aus den unterschiedlichsten Papieren falten, vom einfachen Briefpapier bis hin zu traumhaft schönen Transparentpapieren mit weihnachtlichen Motiven. Das Einzige worauf Du achten solltest ist, dass es nicht zu fest und zu dick ist.

Je hochwertiger das Papier, desto schöner die Sterne

Gefaltete Sterne finden über das ganze Jahr über im Dekobereich ihre Verwendung. Aber gerade zur Weihnachtszeit dürfen sie auch schillern, glitzern und glimmern. Wer es aber lieber puristischer mag, kann, wie hier, auf schlichtes und einfarbiges Papier zurückgreifen.

Und so werden die Sterne gefaltet:

Sterne falten in einzelnen Arbeitsschritten.


Step 1:
Schneide einen Bogen Faltpapier, 20 x 20 cm, in drei gleich breite Stücke zu und falte jeden Streifen über die Mitte zusammen. Pro Stern benötigst Du sieben Sternspitzen (3 Blätter).
Öffne nun den Streifen und falte das Papier bis zur Falz in der Mitte zusammen. Wiederhole den Vorgang anschließend auf der gegenüber liegenden Seite.
Jetzt wird das vordere Stück bis zum ersten Bruch noch einmal gefaltet. Wiederhole diesen Schritt auch wieder auf der gegenüberliegenden Seite und falte jede Seite noch einmal um.

Dreidimensionale Papiersterne zu basteln ist etwas aufwendiger

…als die flachen Varianten, aber es lohnt sich. Einfach weitermachen! Denn diese Sterne sehen von der Vorder- und Rückseite gleich schön aus, wodurch Du sie überall in Deinem Zuhause wirkungsvoll dekorieren kannst.

Sternspitzen werden aus Papier gefaltet.

Step 2:
Falte den Papierstreifen nun über die schmale Seite zusammen, fixiere die oberen Ecken mit Tackerklammer o.ä. und streiche den Bruch mit dem Falzbein glatt.
Schneide den Streifen anschließend spitz auslaufend zu. Bei diesem Beispiel habe ich die Schere vom Bruch gemessen bei 5 cm angesetzt. Um nicht jedes Mal neu zu messen, kannst Du Dir auch einen 5 cm breiten Streifen aus festem Karton zuschneiden. Öffne nun den Streifen und drehe ihn um.

Sternspitzen werden miteinander verbunden.

Falte den Papierstreifen über die lange Seite zusammen und befestige auf der halben Breite doppelseitiges Klebeband. Zusammengelegt hast Du nun die erste Sternspitze fertig.

Für jeden dieser Sterne benötigst Du 7 einzelne Sternspitzen

Wiederhole daher die Arbeitsschritte mit den übrigen 6 Papierstreifen. Da Du nun den Ablauf kennst geht es ganz fix.

Step 3:
Bringe nun, wie auf dem Foto zu sehen ist, an jeder Sternspitze einen Klebestreifen an und befestige die Spitzen nebeneinander. Klebe den Anfang vom Stern mit dem Ende zusammen und fädle ein Aufhängeband durch eine der Spitzen. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine Holzperle in die Mitte vom Stern kleben.

Gefaltete Sterne aus Papier.

Was benötige ich an Material?

  • Schere
  • Bleistift
  • Lineal
  • Klebeband, doppelseitig

TIPP: Im Prinzip kannst Du Bastelpapiere in allen Größen verwenden und auf die entsprechende Größe zuschneiden. Für die größere Variante haben wir Papierstreifen im Format von 10 cm x 29,8 cm (halbes DIN A4 Blatt) verwendet. Achte aber unbedingt darauf, dass sich das Papier gut falten lässt und streiche bei festeren Bastelpapieren die Brüche mit einem Falzbein glatt.

Gefaltete Sterne aus Papier am Zweig hängend.
Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Dekorative Häuser im Schnee

Dekorative Häuser im Schnee

Diese Häuser, welche in einer dezenten Schneelandschaft stehen, sorgen für eine wohlige und dekorative Atmosphäre am Abend, vor allem in der vierten Jahreszeit mit wenig Tageslicht. Mittels der Sternen-Effektfolie und einer Mikro LED-Lichterkette fällt durch die vielen ausgeschnittenen kleinen Türen und Fenster das Licht in sternförmigen Strahlen. Die Häuserfronten sind aber auch tagsüber und unbeleuchtet ein hübsches Dekoelement.

Kombiniere die Häuser wie es Dir gefällt

Weil diese Häuser nicht wie ein Leporello miteinander verbunden sind, kannst Du sie ganz nach Deinem vorhandenen Platz anordnen.

Häuser werden aus Papier ausgeschnitten.

Diese Papierhäuser sind ganz einfach zu basteln und zaubern garantiert Winterstimmung in Dein Fenster. Wer möchte, kann die Häuser auch im Kreis anordnen, ein Windlicht in die Mitte stellen und auf dem Tisch platzieren.

Die Anzahl der Häuschen ermitteln

Die Anzahl und Anordnung der Häuser kannst Du ganz nach Deinem Geschmack gestalten. Besonders hübsch sehen die kleinen Papierhäuschen dekoriert mit Tannenbäumchen und etwas Schneepaste aus. Dafür benötigst Du zusätzlich noch ein weiß bemaltes Brett oder Ähnliches.

Schritt 1:
Lade Dir zunächst den Vorlagebogen von den Häusern herunter und drucke ihn aus. Befestige die Vorlage mithilfe eines Tackers o.ä. auf dem weißen Fotokarton. Ritze mit einer Prickelnadel alle Linien nach. Am besten funktioniert es, wenn Du dies mittels eines Lineals machst. Alternativ kannst Du aber auch durch den Vorlagebogen durchschneiden. Entferne danach alle Innenflächen mit dem Cutter.

Schritt 2:
Schneide nun die Sternen-Effektfolie zu. Dazu kannst Du das fertig ausgeschnittene Haus auf die Folie legen und mit der Prickelnadel umfahren. Schneide anschließen die Folie etwas kleiner aus. Auch den Schornstein und die Dachüberstände kannst Du beim Zuschneiden weglassen.

Schritt 3:
Befestige das doppelseitige Klebeband an den Rändern der Folien-Zuschnitte. Entferne anschließen die Schutzfolie und fixiere die Folie von hinten an den Häusern. Ich verwende die Folie immer so, dass die matte Seite nach vorne schaut. Der Effekt der Sterne ist aber von beiden Seiten gleich.

Schritt 4:
Bringe anschließend die Seitenteile an. Sie dienen dazu, dass die Häuser frei stehen können, aber auch zur späteren Befestigung der Lichterkette. Ritze zuvor mit der Prickelnadel und einem Lineal über die gestrichelte Linie und falte den Streifen an der entstandenen Falz um. Befestige auf dem schmalen Teil einen Streifen doppelseitiges Klebeband und befestige das Seitenteil so, wie es auf dem Foto zu sehen ist. Wiederhole das auch auf der anderen Seite vom Haus.

Schritt 5:
Wenn bei allen Häusern die Seitenteile angebracht wurden, werden noch je Seitenteil 2 kleine Löcher gestanzt. Ich habe sie mittig gesetzt, mit einem Abstand von 3 cm zum oberen und unteren Rand.

Eine Häuserfront wird mit Sternen-Effektfolie hinterklebt.

Schritt 6:
Nun kannst Du Deine winterlichen Häuser ganz nach Belieben anordnen dekorieren. Fädle abschließend die Lichterkette durch die Stanzlöcher und setze die Batterien ein.

5 beleuchtete Häuser aus Papier.

Folgendes Material benötigst Du für diese winterliche Bastelidee

TIPP:
Falls Du, genauso wie ich, ein Fan von Häusern für Dekozwecke bist, habe ich hier noch eine Anleitung für „Stadthäuser bei Nacht“ in zwei Varianten. Schau einfach mal, was Dir am besten gefällt.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser winterlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Kürbisse zur Herbstzeit

Kürbisse zur Herbstzeit

Kürbisse sind während der gesamten Herbstzeit beliebt, aber nicht nur als Zutat für verschiedene leckere Rezepte, sondern auch als hübsche Dekoelemente. Weil es sie in verschiedenen Farben und Formen gibt, hat man viele Möglichkeiten sie perfekt in Szene zu setzen. Ich habe mich für ein helles Gelb und ein leuchtendes Orange entschieden, um die Farben des Herbstes bewusst zu betonen.

Kürbisse in der Step by Step Ansicht

Kürbisse für die Herbstdeko aus Bastelpapier

Nachfolgend habe ich Euch ein paar Dekotipps für die Kürbisse vorbereitet. Diese Herbstfrüchte lassen sie sich toll zur Deko-Kette verbinden, aber auch als Stecker oder in einem Metallring verarbeiten. Des Weiteren kannst Du sie auch an Zweige hängen oder an der Fensterscheibe anbringen. Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und andere Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen von den Kürbissen

Anleitung für die Kürbisse

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von den Kürbissen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Kürbisse beidseitig basteln, benötigst Du den Stiel 2 x und gegengleich.  Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. 

Weiter unten habe ich Dir alles, was ich verwendet habe, aufgelistet. Falls Dir noch was fehlt, findest Du fast alles bei uns in der Buntpapierwelt.de

Die Perlen, den Metallring und die Clematis-Zweige erhältst Du in unserem Partner-Shop bei dasBasteln.de, wo Du im Blog noch zahlreiche weitere Bastelideen findest.

Kürbis aus Bastelpapier als Pflanzenstecker

Das Kolorieren von Rändern und Strukturen

Um die Ränder der Motivteile optisch etwas hervorzuheben, kannst Du diese mit den jeweils farblich passenden Buntstiften ganz leicht schraffieren. Verwische die Farbe anschließend mit einem weichen Papiertuch. 

Alternativ zu den Buntstiften kannst Du auch Rouge und Lidschatten aus dem Schminkkasten verwenden. Einfach die passende Farbe mit dem Pinsel auftragen und mit einem weichen Papiertuch verblenden. Ich selbst verwende diese Methode sehr gerne. Es geht schnell und der Auftrag wird schön gleichmäßig. Auch das Verwenden von Malkreiden ist eine gute Möglichkeit, die Ränder und Blattadern optisch hervorzuheben.

Strukturen werden auf die Kürbisse aufgemalt

Nun werden die Motivteile zusammengeklebt

Nachdem Du die Ränder und Strukturen herausgearbeitet hast, werden die Stiele angebracht. Befestige sie mit etwas Klebstoff zunächst von der Vorderseite und anschließend deckungsgleich auf der Rückseite vom Kürbis. Die Ahornblätter habe ich mit dem Motivstanzer aus Tonzeichenpapier angefertigt.

Kürbisse aus Bastelpapier als Dekokette, Pflanzenstecker und Deko-Ring

Nun kannst Du die Kürbisse noch etwas verzieren. Ich habe dafür die feinen Zweige vom Clematis verwendet und Schleifen aus Naturbast aufgeklebt.

Bei der Dekokette habe ich die Kürbisse an einer dünnen Jutekordel befestigt und in die Zwischenräume polierte Holzperlen aufgezogen. Ein Knoten nach der dritten Perle sichert diese gegen ein Verrutschen nach unten.

Bei dem Metallring habe ich zusätzlich noch die Blätter von den Waldpilzen mit hineingearbeitet.

Folgende Materialien werden benötigt:

  • Juteschnur
  • Clematis-Zweige
  • Holzperlen
  • Buntstift in Braun
  • Malkreiden in Rot und Braun oder Rouge und Lidschatten
  • Schere
  • Klebstoff
Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser herbstlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.