Erlebe die Magie

Erlebe die Magie

Dieses Zauberpapier besitzt magische Kräfte

denn es besteht aus einem speziellen Papier, das beim Malen nach und nach kleine Geheimnisse preisgibt. Die Motive auf dem Zauberpapier wurden mit einer spezielle Lackschicht versehen. Beim Bemalen haftet die Farbe nur auf den Bereichen zwischen den Motiven.

Magie trifft auf Kreativität

Eine Auswahl an Designs von Zauberpapier.

Wenn Farbe auf das magische Zauberpapier trifft, entstehen wunderschöne Motive und beeindruckende Farbspiele. 
Je nach Anlass ist der 250 g/m² starke Karton in vielen Designs erhältlich und lässt sich wie von Zauberhand zu ideenreichen Karten, Geschenkanhängern, Schachteln uvm. verarbeiten.
Den weißen Bogen einfach mit Acrylfarbe, wasserlöslichen Stempelkissen, wasservermalbaren Bunt-, oder Filzstiften anmalen und die schönen Motive erstrahlen in Weiß mit außergewöhnlichem Glanz-Effekt.

Pure Magie beim Basteln mit dem Zauberpapier!

Designe Dir zunächst das Zauberpapier in den Farben Deiner Wahl. Ich habe mich bei dieser Variante für die Kombination pink, blau und türkis entschieden — und mit Acrylfarben gearbeitet. Zunächst feuchtest Du dazu ein Malschwämmchen mit Wasser an. Nimm damit die Farbe auf und wische das Malschwämmchen in einem Papiertuch etwas aus. Den Rest der Farbe anschließend kreisförmig auf dem Zauberpapier vermalen.

Den Farbverlauf habe ich diagonal gewählt, was ich zu der diagonalen Öffnung der Karte recht passend fand. Da die Farbe rasch trocknet, konnte ich fast übergangslos die unterschiedlichen Farbtöne nach und nach aufbringen, ohne dass sie sich zu sehr vermischt haben.

…und so wir die Karte gemacht:

Step 1:
Lege dir einen nicht zu dicken DIN A4 Karton hin und setze Markierungen bei 9,9 und 19.8 cm. Falze Dir die Bruchkanten mittels Lineal und Prickelnadel. Schneide nun wie auf dem Bild zu sehen ist die Seitlichen Dreiecke ab.

Step 2:
Danach werden aus dem Zauberpapier 2 Dreiecke und ein Rechteck zugeschnitten. Die Größe entspricht der Kartenvorgabe abzüglich 6 mm, damit ein Rand sichtbar bleibt.

Step 3:
Die Seitenteile von innen werden nicht beklebt und finden ihren Zweck zur späteren Beschriftung mit Glückwünschen oder persönlichen Worten.

Step 4:
Verschließe die Karte mit einem Schleifenband Deiner Wahl. Lade Dir den Stickerbogen herunter und drucke ihn aus. Mit einem Motivlocher Durchmesser kannst Du ihn sauber ausstanzen.
TIPP: Wenn Du Dir die Motive auf Etikettenpapier ausdruckst, sind sie selbstklebend.

Glückwunsch-Kärtchen

Step 1:
Für die Hülle des Kärtchens verwendest du ein Stück nicht zu festen Karton in der Größe von 14 x 11 cm. Falze ihn bei 6,5 und 13 cm. (Siehe Karte Step 1) Schneide von der 1 cm breiten Klebelasche die Ecken etwas ab.

Step 2:
Klebe die Hülle zusammen und fixiere ein Stück designtes Zauberpapier auf der Vorderseite der Hülle. Stanze an der oberen Seite die Eingriffmulde mit einen Motivlocher aus.

Step 4:
Für das Glückwunschkärtchen benötigst Du ein Stück Fotokarton von 11 x 5,5 cm. Runde die Ecken ab und stanze ein Loch für das Zugband. Das kannst du gut mit einem Bürolocher machen. Abschließend noch ein Schleifenband durch das Loch ziehen und fertig ist das kleine Karten-Set.

Step 3:
Verziere die Hülle abschließend, beispielsweise mit einem schmalen Papierstreifen, und einem Sticker Deiner Wahl.

Schick verpackt in einer Pillow-Box

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und finden Platz in dieser Pillow-Box aus Zauberpapier.

Step 1:
Designe Dir zunächst das Zauberpapier in den Farben Deiner Wahl. Ich habe mich auch bei dieser Variante für die Kombination pink, blau und türkis entschieden und dieses Mal mit wasserlöslichen Stempelkissen gearbeitet. Dazu habe ich das Malschwämmchen mit Wasser angefeuchtet, etwas Farbe vom Stempelkissen aufgenommen und anschließend kreisförmig auf dem Zauberpapier vermalt.

Step 2:
Den Farbverlauf habe ich hier unregelmäßig gestaltet, was aber wirklich Geschmacksache ist. Da die Farbe vom Stempelkissen rasch trocken war, konnte ich übergangslos die unterschiedlichen Farbtöne nach und nach aufbringen.

Step 3:
Lade Dir den Vorlagebogen von der Pillow-Box herunter und drucke ihn aus. Lege den Bogen auf die Rückseite Deines Zauberpapiers und zeichne die Bruchkanten sowie die Rundungen mit einer Prickelnadel nach. Drücke dabei ruhig kräftiger auf. Um so besser lässt das Zauberpapier sich später in Form falten.

Step 4:
Schneide nun die Schachtel entlang der Konturen aus, falte sie um und klebe Sie an der schraffierten Fläche zusammen. Danach die Seitenteile nach innen drücken. Zur Verzierung kannst Du sie zusätzlich noch mit einem Schleifenband verschließen. Stanze Dir einen der Sticker mit dem Motivlocher aus und befestige ihn auf der Box. (Siehe Anleitung Karte, Step 4)

Facebook Button
Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebookseite
Fliegenpilze für die Herbstzeit

Fliegenpilze für die Herbstzeit

Fliegenpilze sind kleine Glücksbringer, sie befinden sich oft auf Glückwunschkarten und haben in Kinderliedern und Märchen ihren festen Platz. Genauso dürfen Sie in keiner Herbstdeko fehlen — denn sie bringen die leuchtend rote Farbe in die meist dunklere Jahreszeit. Mit unseren Motiven kannst Du Deine Fenster herrlich schmücken oder Du befestigst sie an der Wand oder an der Tür. Kombiniere sie auch mit Blättern aus Regenbogen-Fotokarton für noch mehr Herbst-Feeling.

Amelie… das kleine Fliegenpilz-Mädchen

Dieses kleine Mädchen mit dem großen Hut lässt sich auch gut als Dekokette anfertigen. Lade Dir dazu einfach die Vorlage mit den Blättern runter. Schneide Dir ein paar davon aus und hänge sie mittels einem Bastfaden unterhalb des Mädchen an.

Fliegenpilz als Mädchen

Um dieses Fensterbild nachzubasteln benötigst Du folgende Materialien:

…und so bastelst Du das Fliegenpilz Mädchen Amelie

1. Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Danach überträgst du die einzelnen Teile auf den entsprechenden Fotokarton. 

Zeichne dazu die Konturen mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier anschließend um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien.

2. Nun alle Einzelteile entlang der Kontur ausschneiden. Nehme für das beidseitige Gestalten den Fotokarton doppelt. Gegen ein Verrutschen beim Schneiden kannst Du die beiden Papierlagen vorher zusammen tackern.

3. Male die Augen, Nase und den Mund auf das Gesicht von Amelie. Dabei kannst Du Dich an der Vorlage orientieren oder Dir selbst ein Gesicht ausdenken. Hebe die Wangen mit dem Buntstift in rot leicht hervor. Dazu den Stift in einem flachen Winkel halten und ganz leicht kreisförmig schraffieren. Anschließend die Wangen noch mit einem Papiertuch verwischen, sodass ein weicher Übergang entsteht. Die Lichtpunkte in den Augen mit dem weißen Lackmaler aufbringen.

4. Abschließend kannst du mit Hilfe des Vorlagebogens Dein Fensterbild zusammenkleben.

Ein Eichhörnchen zum Besuch bei den Fliegenpilzen

Für diese Bastelidee benötigst Du zusätzlich etwas Naturbast für die Schleife am Eichhörnchen und einen Motivlocher Herz

1. Lade Dir, falls noch nicht gemacht, den Vorlagebogen herunter. Gehe anschließend genauso vor wie beim Fliegenpilz Mädchen. Schraffiere die Lamellen vom Pilz zuerst mit dem blauen und danach mit dem schwarzen Buntstift. In gleicher Weise hebst Du auch die Seiten vom Stiel optisch hervor. Die Ränder und Wangen vom Eichhörnchen kannst Du mit dem roten Buntstift etwas betonen.

2. Wenn Du alle Teile fertig hast, klebe sie mit Hilfe des Vorlagebogens zusammen. Stanze danach das Herz aus und fixiere es unterhalb der Pfote. Das ausgestanzte Ahornblatt klebst Du ebenfalls fest.

3. Nun bindest Du aus dem Naturbast eine kleine Schleife und befestigst die Mit Klebstoff am Eichhörnchen.

Fliegenpilz mit Eichhörnchen

Kleiner Glücksbringer zum Verschenken

1. Schneide Dir für diese Glückwunschkarte ein Stück Fotokarton in der Größe von 24 x 17 cm zu. Falte es über die Mitte zusammen. Schneide Dir ein weiteres Stück Fotokarton in der Größe von 5,5 x 17 cm zu. Fixiere den Streifen mit Klebstoff, 1,3 cm vom Bruch entfernt, auf der Karte.

2. Verwende als Vorlage den kleinen Pilz sowie den kleinen Grasbüschel. Arbeite den Fliegenpilz wie oben beschrieben. Zeichne anschließend die Ränder mit dem schwarzen Buntstift nach.

3. Abschließend fixierst du den Pilz und den Grasbüschel auf der Karte und schreibst mit dem weißen Lackmarker einen Glückwunsch auf den Rand der Karte.

Facebook Button
Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebookseite
Stachelige Freunde

Stachelige Freunde

Bald beginnt der Winterschlaf für die Igel. Aber bevor es so weit ist können wir uns noch der Jahreszeit entsprechend an Ihnen erfreuen. Ob nun in der Natur oder als Fenster-Bilder für das Kinderzimmer. Wenn Du magst, kannst Du Dir auch den Stifte-Behälter nachbasteln. Mit der genauen Anleitung gelingt Dir das ganz leicht!

Ein gemütliches Plätzchen…

Dieser kleine Igel hat es sich im Schutze des Fliegenpilzes gemütlich gemacht.

Igel unterm Fliegenpilz

Um diese Fensterbild nachzubasteln benötigst Du folgende Materialien:

…und so bastelst Du den Igel

1. Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Danach überträgst du die einzelnen Teile auf den entsprechenden Fotokarton. 

Zeichne dazu die Konturen mit einem Bleistift auf das Transparentpapier. Drehe das Papier anschließend um und lege es auf den Fotokarton. Ziehe nun alle Linien nochmals nach. Jetzt übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen Dir als Schneidelinien.

2. Nun alle Einzelteile entlang der Kontur ausschneiden. Nehme für das beidseitige Gestalten den Fotokarton doppelt. Gegen ein Verrutschen beim Schneiden kannst Du die beiden Papierlagen vorher zusammen tackern.

3. Male die Augen und den Mund auf das Gesicht vom Igel. Dabei kannst du dich an der Vorlage orientieren oder dir selbst ein Gesicht ausdenken. Hebe die Wangen mit dem Buntstift in rot leicht hervor. Dazu den Stift in einem flachen Winkel halten und ganz leicht kreisförmig schraffieren. Anschließend die Wangen noch mit einem Papiertuch verwischen, sodass ein weicher Übergang entsteht. Die Lichtpunkte in den Augen mit dem weißen Lackmaler aufbringen.

4. Abschließend kannst du mit Hilfe des Vorlagebogens Dein Fensterbild zusammenkleben.

Fröhlich bunte Fensterketten

Igel-Dekokette mit Blättern

Für diese Bastelidee benötigst Du zusätzlich für die Blätter Regenbogen-Fotokarton und zum Zusammenbinden Naturbast

1. Lade Dir den Vorlagebogen herunter. Gehe anschließend genauso vor wie beim Igel unterm Pilz. Bevor Du das Gesicht aufklebst musst Du noch die Haare aus kurzen Bastfäden von hinten ankleben. Schneide dir am besten jede Menge dieser kurzen Abschnitte vor. Trage am Rand etwas Klebstoff auf und fixiere darin die Fäden.

2. Wenn Du alle Teile fertig gebastelt hast, stanze oben und unten ein kleines Loch. Dafür kannst du eine Lochzange verwenden oder eine dickere Nadel nehmen.
Fädle nun einen dünnen Faden vom Bast durch das Loch und verbinde damit jeweils 2 Teile der Kette. Schiebe den Knoten in die Mitte und verknote den Bastfaden an dieser Stelle mit einem weiteren Faden aus Bast.

3. Fahre so weiter fort bis du alle Einzelteile Deiner Igel-Kette zusammengefasst hast. Die Länge der Kette und die Anzahl der Motive kannst Du natürlich selbst festlegen. Richtig hübsch sehen auch 2 oder 3 Motivketten nebeneinander aus.

Igel-Stifteköcher von vorne
Igel-Stifteköcher von hinten

Für diesen Stiftebehälter brauchst du noch eine leere Papprolle und rote Bastelfarbe.

1. Bemale zunächst die Papprolle mit der Bastelfarbe und lasse sie gut trocknen.

2. Schneide einen Kreis aus rotem Fotokarton aus, der etwas größer als die Papprolle ist. Klebe beides zusammen.

3. Befestige einen fertig gebastelten Igel mit Klebstoff an der Rolle und verziere diese mit einer kleinen Bastschleife.

Klebe den Stifte-Behälter für einen sicheren Stand auf ein großes Blatt.

Facebook Button
Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebookseite
Fröhlich in den Herbst

Fröhlich in den Herbst

Der Herbst muss gar nicht grau sein…

Bunter Herbstblätter am Himmel.

In leuchtend bunter Farbenpracht tummeln sich diese lustig dreinschauenden Blätter im Wind. Warme Töne aus der Natur, von Gelb über Rot bis hin zu Ocker und Grün lassen den Herbst unschwer erkennen. Auch wenn das Wetter immer grauer wird, lassen wir uns davon nicht beeindrucken. Ganz im Gegenteil.

Jetzt beginnt die Zeit, in der wir es uns drinnen so richtig gemütlich machen. Dazu gehören Dekorationen für das Fenster aber auch Motivketten, welche von der Decke baumeln und natürlich auch beleuchtete eine Deko für den Tisch. Und weil wir dafür viele, viele Blätter brauchen, fangen wir am besten gleich mal an.

Ein herbstlicher Bastelspaß KLEIN & GROSS

Dekorationen aus Papier zu basteln bringt jede Menge Spaß. Gerade der Herbst lädt dazu ein, den einen oder anderen Regentag kreativ zu verbringen. Schnell wird es drinnen durch kleine Basteleien heimisch. Für diese Bastelidee besteht die Grundbasis aus verschiedenen Blättern von der Natur inspiriert. Wer es lieber realistischer mag, lässt einfach das Gesicht weg und greift auf Naturpapier in gedeckten Farben zurück. Damit erhält man praktischer weise 2 Kreativ-Ideen — eben für kleine und große Bastler.

Für diese bunten Herbstblätter werden folgende Materialien benötigt:

Materialfoto mit Stiften, Kleber und Schere.
2 Blätter für den Herbst als Blumenstecker.

So wird’s gemacht:

  1. Zunächst den Vorlagebogen 1 und den Vorlagebogen 2 von den Blättern herunterladen, ausdrucken und auf den entsprechenden Fotokarton übertragen. Dazu die Konturen mit einem Bleistift auf das Transparentpapier zeichnen. Das Papier anschließend umdrehen, auf den entsprechenden Fotokarton legen und nochmals alle Linien nachziehen. Dabei übertragen sich die Bleistiftlinen auf den Karton und dienen dir als Schneidelinien.
  2. Nun alle Blätter entlang der Kontur ausschneiden
  3. Hebe anschließend die Ränder von den Blättern optisch hervor. Das gelingt dir am besten, wenn du sie mit einen farblich passenden Buntstift schraffierst und die Farbe mit einem Papiertuch etwas verwischst. Halte den Buntstift während des schraffierens in einem ganz flachen Winkel. Dadurch malt die Spitze ganz weich auf dem Papier.
  4. Nun kannst du die Gesichter aufmalen. Beginne mit den Augen. Mit dem Lackmalstift malst du zunächst das Augenweiß auf. Lass die Farbe sehr gut trocknen. Male anschließend mit dem Fineliner die Pupillen, die Nase und den Mund auf. Setze nun mit dem Lackmaler die kleinen weißen Lichtpunkte auf die Pupillen.
  5. Hebe mit dem roten Buntstift ganz leicht die Wangen hervor.
  6. Nun hast du schon die Basis für deine herbstlicher Blätterdeko fertig.

Aufgereiht und angeklammert… der Herbst kann kommen!

Blätter für den Herbst wurden mit Holzklammern an einer Juteschnur angeklammert.

Für diese Dekoidee benötigst du noch eine Juteschnur und Mini-Holzklammern. Suche dir zunächst einen Platz und befestige dort die Schnur. Anschließend kannst du die Blätter mittels den Holzklammern an der Schnur befestigen. Falls der Blätterreigen im Fenster seinen Platz findet, kannst du vorher noch die Gesichter auf der Rückseite ergänzen. Dann sieht diese herbstliche Deko auch von draußen richtig hübsch aus

Dekokette

Hier befestigst du die Blätter untereinander. Verwende dafür am besten Fäden aus Naturbast. Male die Gesichter auf die Vorder- und Rückseite der Blätter auf. Stanze in die obere Spitze jedes Blatts ein kleines Loch und fädle einen Perlonfaden durch. Binde alles nach Lust und Laune zusammen. Dabei kannst du dich auch gut am Foto orientieren. Die Anzahl der Blätter, richtet sich danach, wie lang deine Dekokette werden soll.

Windlicht

Ein Windlicht mit einem Ahornblatt für den Herbst.

Für dieses Windlicht benötigst du zusätzlich ein Glas, etwas Holzstreu und ein LED-Teelicht. Befestige das fertig gestaltete Blatt mittels einer Bastschleife am Glas. Dazu vorher ein kleines Loch an der oberen Spitze vom Blatt stanzen. Fülle etwas Holzstreu oder Dekogranulat auf den Boden des Glases und setze darauf ein LED-Teelicht.

Eine Dekokette aus Herbstblättern.

Mein EXTRA Tipp:

Statt die Augen aufzumalen kannst du die Blätter auch mit Wackelaugen bekleben.

Facebook Botton
Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebookseite