Bienen und Marienkäfer

Bienen und Marienkäfer

Mit diesen lustigen Bienen und Marienkäfer zieht so langsam der Sommer ins Zimmer ein. Eine wirklich einfache Bastelarbeit mit klaren Formen, die auch schon von kleineren Kinder ausgeführt werden kann.

Hier summen und brummen jede Menge Bienen

Eine Biene aus Fotokarton wird gebastelt

Die Bienen und Marienkäfer lassen sich als einzelne Anhänger oder als Dekoketten basteln. Und wenn Du magst, kannst Du auch noch ein paar Blumen anfertigen und dazwischen hängen. Bestimmt hast Du als Bastler schon viele Materialien Zuhause um gleich loszulegen. Falls Dir aber noch etwas fehlt, dann findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de

Einzelteile für Bienen aus Fotokarton

…und so beginnst Du:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach.  Drehe das Transparentpapier anschließend um und lege es auf den jeweiligen Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

TIPP: Falls Du mehrere Bienen und Marienkäfer anfertigen möchtest, kannst Du Dir vorab Schablonen herstellen. Diese brauchst Du anschließend nur noch auf den Karton legen und mit dem Bleistift umfahren.



Damit die Motive auch von der Rückseite hübsch aussehen, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Nun werden die Einzelteile bemalt und zusammengeklebt

Schritt 2: 
Gestalte zunächst die Köpfe von den Bienen und den Marienkäfer. Male dazu die Augen und die Nase mit den Deco Paintern auf und zeichne den Mund und die Mimikfalten mit dem Feinliner ein. Hebe danach die Wangen optisch hervor indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht kreisförmig schraffierst. Mit einem Papiertuch kannst Du die Ränder noch etwas verwischen.

Alternativ kannst Du auch Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Einfach mit dem Pinsel auftragen und mit einem weichen Papiertuch verblenden. Ich selbst verwende diese Methode sehr gerne. Es geht schnell und der Auftrag wird schön gleichmäßig.

Eine Biene wird aus aus Fotokarton gebastelt

Schritt 3:
Nun kannst Du die Einzelteile mit Hilfe des Vorlagebogens zusammenkleben. Fixiere dabei zunächst die Streifen auf dem Körper und bringe die Flügel von hinten an. Befestige danach den Kopf.
Schneide Dir nun vom Draht zwei kurze Stücke ab und biege jeweils ein Ende zur Schlaufe. Fixiere die Fühler von hinten am Kopf. Drehe die Biene jetzt um und arbeite die Rückseite gegengleich.

Nun werden die Marienkäfer gebastelt

Eine Marienkäfer wird aus Fotokarton gebastelt

Die Marienkäfer werden wie die Bienen gebastelt. Fixiere die Flügel von hinten am Körper und befestige den Kopf von vorne auf dem Bauch. Besonders lustig sieht es aus, wenn Du die Köpfe in unterschiedlichen Positionen aufklebst.

Eine Marienkäfer aus Fotokarton hängt am Zweig

Schritt 4:
Bemale die Flügel nun mit den schwarzen Punkten. Danach kannst Du den Marienkäfer umdrehen, die Fühler anbringen und die Rückseite gegengleich arbeiten.

Wenn Du magst, verziere die Köpfe von den Bienen und Marienkäfer noch mit kleinen Schleifen. Schneide Dir dazu ein kleines Stück vom Edelbast ab und teile es in zwei bis drei schmale Streifen. Binde daraus zwei Schleifen und fixiere diese von vorne und hinten am Kopf.

Schritt 5:
Nun werden noch die Blumen gebastelt.
Die grünen Blätter werden von hinten und die Blütenmitte von vorne angebracht. Drehe die Blume danach um und gestalte die Rückseite gegengleich.

Schritt 6:
Abschließend wird jetzt noch an alle Motive ein Aufhängefaden angebracht. Das kann ein Nähfaden oder ein durchsichtiger Perlonfaden sein.

Folgende Materialien benötigst Du für dieses Fensterbild:

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Schere
  • Deco Painter in weiß, rot und schwarz
  • Fasermaler in schwarz
  • Buntstift in rot
  • Klebstoff
  • Draht und Zange
Ein Zweig mit Bienen und Marienkäfer aus Fotokarton

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser sommerlichen Bastel-Idee

Facebook-Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Lustige Raupen

Lustige Raupen

Ein Garten voller Raupen

Hier haben sich jede Menge Raupen versammelt und spielen mit den fliegenden Blättern. Dabei lassen sie sich vom Wind durch die Lüfte tragen und genießen die warmen Sonnenstrahlen.

Wenn Du nun Lust bekommen hast, Dir auch ein paar Raupen und Blätter zu basteln, dann schau gleich nach ob Du alles Zuhause hast um loszulegen. Falls Dir aber noch Materialen fehlen, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de

…und so beginnst Du:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von der Raupe und dem Blatt herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach.  Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den jeweiligen Fotokarton. Zeichne anschließend die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

TIPP: Falls Du mehrere Raupen und Blätter anfertigen möchtest, kannst Du Dir vorab Schablonen herstellen. Diese brauchst Du anschließend nur noch auf den Karton legen und mit dem Bleistift umfahren.



Damit die Raupen und Blätter auch von der Rückseite hübsch aussehen, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Nun werden die Raupen und Blätter zusammengeklebt

Schritt 2: 
Befestige zunächst den Kopf von vorne am Körper und fixiere diesen von hinten am Blatt. Bringe anschließend die Hände an. Die Fühler werden von hinten am Kopf fixiert. Stanze die Blüten aus und bringe sie am Ende der Fühler an. Drehe die Raupe nun um und gestalte die Rückseite gegengleich.

Besonders schön sieht es aus, wenn Du die Raupen in unterschiedlichen Positionen hinter den Blättern anbringst. Drehe auch ruhig mal einen Kopf zur Seite oder lege dass Blatt mal etwas hochkant oder waagerecht. Dadurch erscheint das Gesamtbild später aufgelockert und wirkt auch interessanter.

Gestalte nun das Gesicht von der Raupe

Schritt 3:
Nun kannst Du auch schon die Augen aufmalen. Beginne damit, den weißen Grund mit dem Painter aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. 

Male anschließend die schwarzen Pupillen auf. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt das Auge etwas lebendiger erscheinen.

Hebe danach die Wangen und Strukturen vom Blatt optisch hervor indem Du den Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht schraffierst. Mit einem Papiertuch kannst Du die Ränder noch etwas verwischen.

Binde abschließend aus dem Edelbast ein paar Schleifen und fixiere sie mit Klebstoff von vorne und hinten am Kopf. Nun kannst Du die Raupen einzeln oder als Dekokette im Fenster befestigen.

Folgende Materialien benötigst Du für die Anhänger:

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Schere
  • Lackmaler in weiß und schwarz
  • Fasermaler in schwarz
  • Buntstift in rot und grün
  • Klebstoff

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser lustigen Gartenbewohner

Facebook-Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan unserer Facebookseite

Zum Muttertag

Zum Muttertag

Alles Liebe und Gute zum Muttertag

Die schönsten Geschenke zum Muttertag sind die selbstgemachten kleinen Basteleien und dazu gehört auch oft die Verpackung. Mit einer Geschenkschachtel in Herzform unterstreichst Du diesen Anlass zusätzlich noch auf besonders liebe Art.

Eine weiße Herzschachtel zum Muttertag wird gefaltet

Kennst Du schon unsere tollen 300 g/m² starken Motivkartons? Da ist für jeden was dabei! Das Schöne an vielen dieser Bastelkartons ist, dass er auf beiden Seiten ein unterschiedliches Design hat. Und weil die Farben weitgehend aufeinander abgestimmt sind, kannst Du damit gleich mehrfach kombinieren.

…und so beginnst Du:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von der Herzschachtel herunter und drucke ihn aus. Lege ihn auf Deinen ausgesuchten Karton und fixiere ihn mit Tackerklammern o.ä. Schneide die Form exakt an der Kontur aus. Die Klebelaschen lassen sich am einfachsten mit einem Bastelmesser schneiden.

Ziehe Dir mit Hilfe eines Lineals und einer Prickelnadel die Falzlinen nach (gestrichelte Linien). Dadurch lässt sich der Karton anschließend direkt an der Linie ganz akkurat falten. Klebe die Seitenteile danach zusammen und lass den Kleber etwas abbinden.



Damit sich der Karton anschließend der runden Form anpasst ist es hilfreich, wenn Du ihn ein paar mal über die Tischkante ziehst.

Nun wird das Seitenteil auf den Deckel der Schachtel geklebt

Schritt 2:
Falte dazu die Klebeflächen an der gestrichelten Linie um und trage den Klebstoff sparsam auf. Am besten immer Stück für Stück. Ich habe in ca. 5 cm langen Stücken geklebt. Wie Du am Foto erkennen kannst, bin ich oben in der Mitte angefangen. Mittels der Klebelasche am Ende des Streifens verbindest Du den Anfang und das Ende vom Seitenteil miteinander.

Gehe beim Boden der Schachtel auf gleich Weise vor. Achte darauf, dass Du das Seitenteil immer ganz bündig am Rand aufklebst um einen schönen Abschluss zu bekommen. Das ist ein wenig „friemelig“ aber machbar 😉

Der Deckel für die Schachtel zum Muttertag wird zusammengeklebt

Personalisiere die Geschenkschachtel zum Muttertag


So individuell die Eigenschaften unserer Mütter sind, die wir an ihnen schätzen und lieben, so bunt und vielfältig sind auch ihre Lieblingsfarben. Und gerade zum Muttertag sollten wir uns Gedanken machen, welche Farben das sein könnten.

Zwei Geschenkschachteln in Herzform zum Muttertag

Du weißt bestimmt am besten ob die Geschenkschachtel romantisch verspielt oder eher schlicht und gradlinig sein soll. Vielleicht auch lieber in kräftigen Farben oder Ton in Ton? Der Motivkarton Aquarell besitzt beispielsweise eine rosafarbene Seite, auf der ein ganz dezentes Muster zu sehen ist. Auf der Rückseite begeistert er mit einer Fülle von Blumen.

Auch bei der Deko sind Dir keine Grenzen gesetzt. Solltest Du Dich für Blumenschmuck entscheiden, dann bringe diesen am besten mit Heißkleber an.

Du möchtest die Herzdose in einer anderen Größe anfertigen?

Am besten gelingt Die dies mittels eines Kopierers. Denn beim Vergrößern oder Verkleinern der Motivvorlage bleiben die Proportionen durch dieses Hilfsmittel erhalten.

Folgende Materialien benötigst Du für die Geschenkschachtel:

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Künstliche Blumen
  • Schere
  • Klebstoff
  • Heißkleber
Eine Geschenkschachtel in Herzform zum Muttertag

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Geschenkidee zum Muttertag

Facebook-Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Blumen und Marienkäfer

Blumen und Marienkäfer

Ein Zweig voller Blumen und Marienkäfer

Hier kommt das Glück gleich in der Vielzahl und verziert zusammen mit den strahlend weißen Blumen schlichte Dekozweige. Ebenso lassen sich die kleinen Glücksbringer auch untereinander aufgereiht als Dekoketten für das Fenster basteln.

Marienkäfer mit Fühlern aus Blumen aus Papier werden zusammengeklebt

Wenn Du nun Lust bekommen hast, Dir auch jede Menge Marienkäfern und Blumen zu basteln, dann schau gleich nach ob Du alles Zuhause hast um loszulegen. Falls Dir aber noch Materialen fehlen, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de

…und so beginnst Du:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen vom Marienkäfer und der Blume herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach.  Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den jeweiligen Fotokarton. Zeichne anschließend die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

TIPP: Falls Du mehrere Blumen und Marienkäfer anfertigen möchtest, kannst Du Dir vorab Schablonen herstellen. Diese brauchst Du anschließend nur noch auf den Karton legen und mit dem Bleistift umfahren.



Damit die Blumen und Marienkäfer auch von der Rückseite hübsch aussehen, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Nun werden die Marienkäfer und Blumen zusammengeklebt

Schritt 2: 
Befestige den Flügel auf dem Körper und stanze die Herzen aus. Fixiere die Herzen, wie auf dem Foto zu sehen ist, auf den Flügeln. Natürlich kannst Du statt der Herzen auch kleine Kreise ausstanzen und aufkleben. Drehe den Marienkäfer anschließend um und gestalte die Rückseite gegengleich.

Nun kannst Du auch schon die Augen aufmalen. Beginne damit, den weißen Grund mit dem Painter aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen auf. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt das Auge etwas lebendiger erscheinen.

Marienkäfer aus Papier werden zusammengeklebt

Nachdem Du die Blumen ausgeschnitten hast kannst Du auch schon die gelben Kreise von vorne und hinten befestigen. Weil weißer Fotokarton sehr durchscheinend ist, sieht es am schönsten aus, wenn beide Kreise deckungsgleich angebracht werden.

Blumen aus Papier


Schritt 3:
Binde zunächst aus dem Edelbast je Blume eine Schleife und fädle an den Enden die Perlen auf. Fixiere die Schleife am unteren Teil der Blume. Binde danach nochmals 2 Schleifen aus dem Edelbast und fixiere diese von vorne und hinten.

Blumen werden auf die Fühler vom Marienkäfer geklebt

Irgendwie war mir der Marienkäfer optisch zu dunkel und mit kam die Idee, die Fühler mit weißen Blümchen zu verzieren. Allerdings ist es reine Geschmacksache aber wenn Du ebenfalls die kleinen Blüten aufkleben möchtest, dann schneide vorher die schwarzen „Bommel“ am Ende der Fühler ab. Ansonsten würden die Blumen zu dicht am Kopf sitzen. Der Mittelpunkt auf der Blüte lässt sich übrigens sehr gut mit einem Bürolocher ausstanzen.

TIPP: Falls Du die Deko-Anhänger in einer anderen Größe anfertigen möchtest, gelingt dies am besten mittels eines Kopierers. Beim Vergrößern oder Verkleinern der Motivvorlage bleiben die Proportionen durch dieses Hilfsmittel erhalten.

Folgende Materialien benötigst Du für die Anhänger:

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Holzperlen, 12 mm in weiß
  • Schere
  • Lackmaler in weiß und schwarz
  • Fasermaler in schwarz
  • Klebstoff
Marienkäfer und Blumen am Zweig

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser frühlingshaften Anhänger

Facebook-Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Schnecke mit Beleuchtung

Schnecke mit Beleuchtung

Schnecken sind wohl die gemütlichsten Tierchen im Garten. Langsam kriechen sie mit aller Ruhe durch die Natur. Einige von ihnen — so wie auch diese Schnecke — haben sogar immer ihr Haus dabei, welches sich auf Wunsch beleuchten lässt.

Eine Schnecke selber basteln

Wenn Du nun Lust bekommen hast, Dir auch eine Schnecke mit Beleuchtung zu basteln, dann schau gleich mal nach ob Du alles zuhause hast um loszulegen. Falls Dir aber noch Materialen fehlen, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de

…und so beginnst Du:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von der Schnecke herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den jeweiligen Fotokarton. Für das Schneckenhaus habe ich den Regenbogen-Fotokarton verwendet. Zeichne anschließend die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Der innere Teil vom Schneckenhaus lässt sich am besten mit einem Cutter oder Bastelmesser entfernen. Lege beim Schneiden eine Schneidematte oder ähnliches unter, um Deinen Basteltisch zu schützen.



Hinterklebe die Vorderseite und die Rückseite vom Schneckenhaus mit Transparentpapier. Das gelingt Dir am einfachsten, wenn Du dieses auf das Transparentpapier klebst und anschließend den überstehenden Rand abschneidest. Weil sich Transparentpapier bei den meisten flüssigen Klebstoffen wellt habe ich einen festen Klebestift verwendet.

Nun werden die Einzelteile von der Schnecke zusammengeklebt

Schritt 2: 
Gestalte zunächst den Kopf. Male dazu die Augen und die Nase mit den Deco Paintern auf und zeichne den Mund mit dem Feinliner ein. Hebe danach die Wangen und Ränder vom Körper optisch hervor indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht schraffierst. Mit einem Papiertuch kannst Du die Ränder noch etwas verwischen.

Alternativ kannst Du dazu auch Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Einfach mit dem Pinsel auftragen und mit einem weichen Papiertuch verblenden. Ich selbst verwende diese Methode sehr gerne. Es geht schnell und der Auftrag wird schön gleichmäßig.

Befestige die Haare von vorne und fixiere die Fühler von hinten am Kopf. Stanze Dir Kreise aus und klebe sie am oberen Ende der Fühler fest. Drehe nun die Schnecke um und fixiere die Haare und Kreise deckungsgleich. Wenn Du magst, kannst Du dir mit einem Büro-Locher weiße Punkte ausstanzen und auf den Schneckenkörper kleben.

Um dem Gesicht mehr Ausdruck zu verleihen, habe ich noch kleine Mimik-Falten und eine Zunge aufgemalt.

Schritt 3:
Schneide Dir aus dem Fotokarton einen Abstandhalter in der Größe von 50 x 10 cm aus. Ziehe Dir mit der Prickelnadel und dem Lineal über beide langen Seiten eine Falzlinie. Der Abstand zum Rand beträgt jeweils 1 cm. Damit der Streifen später rund eingeklebt werden kann, musst Du wie auf dem Foto zu sehen ist, kleine Keile herausschneiden.

Schritt 4:
Fixiere anschließend den Streifen als Abstandshalter zwischen die Vorder- und Rückseite vom Schneckenhaus. Auf dem nachfolgendem Foto kannst Du es gut erkennen. Achte darauf, dass der Streifen so eingeklebt wird, dass die Seiten zur Öffnung hin gleich lang sind.

Nun wird das Schneckenhaus noch verziert

Schritt 5:
Stanze Dir dafür die Blumen aus und klebe sie am Rand des Schneckenhauses fest. Bringe danach auf der Blütenmitte einen gelben Punkt an und befestige abschließend einen Schmuckstein. Für die Beleuchtung der Schnecke habe ich ein LED Teelicht verwendet. Damit kannst Du sie auch mal unbeobachtet leuchten lassen.

Mein TIPP für Dich:
Die Schnecke lässt sich auch wunderbar als Fensterbild verwenden. Dazu einfach den Abstandshalter weglassen und das Transparentpapier zwischen die Vorder-und Rückseite vom Schneckenhaus anbringen. Damit das Fensterbild auch von der Rückseite hübsch aussieht bastelst Du den Körper ebenfalls 2 x und gegengleich.


Folgende Materialien benötigst Du für dieses Fensterbild:

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Schere
  • Deco Painter in weiß und schwarz
  • Fasermaler in rot und schwarz
  • Buntstift in rot
  • Klebstoff

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser leuchtenden Bastel-Idee

Facebook-Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite