Vögel aus Tonpapier mit Kindern basteln

Vögel aus Tonpapier mit Kindern basteln

Diese fliegenden Vögel sind so einfach zu basteln, dass sogar schon ganz kleine Kinderhände fleißig mitmachen können. Die bunten Vögel lassen sich prima in Zweige hängen, sehen aber auch lustig im Fenster aus. Ebenso lassen sich mehrere dieser Vögelchen auch zur Motivkette verbinden, um als Raumdeko eine Verwendung zu finden.

Bunte Vögel mit schwingenden Flügel

Der 3D-Effekt dieser schwebenden Vögel entsteht durch die schwingenden Flügel, welche wir noch mit dem Falzbein nachgearbeitet haben. Für unsere Bastelprojekte, wie unter anderem diese bunten Vögel, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten im Beitrag auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vögel aus Papier in lila, grün und blau

Anleitung zum Basteln der Vögel

Die Vögel lassen sich in allen möglichen Farben basteln — von zarten Pastelltönen hin zu kräftig bunten Varianten. Sobald Du Dich für die Farbwahl entschieden hast, kannst Du auch schon loslegen.

Vorlagebogen von den Vögeln

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von der Vögel mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf das Tonpapier und dient Dir als Schneidelinie. Der Schnabel und Fuß werden aus dem Fotokarton angefertigt.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du mehrere der Vögel basteln möchtest, ist es hilfreich, wenn Du Dir aus festem Karton Schablonen anfertigst. Lege die Schablonen anschließend auf das Tonpapier und umfahre sie mit einem Bleistift.

Jetzt werden die Flügel und der Schwanz gestaltet

Damit die Flügel und der Schwanz den dreidimensionalen Charakter erhalten, benötigst Du für diesen Arbeitsschritt neben einer Schere noch ein Falzbein.

Einzelteile der Vögel

Schritt 2:
Falte beide Körperteile an der gestrichelten Linie um und schneide die kürzere Seite bis zum Papierbruch schräg ein. Du kannst die Abstände der Einschnitte variieren. Je feiner die Streifen, desto „plüschiger“ erscheinen die Flügel. Schneide auch das Ende vom Schwanz in feine Streifen von etwa 5 mm. Die Länge der Streifen beträgt ca. 3 cm.

Ziehe jetzt die Papierstreifen am Ende über das Falzbein, sodass sie sich nach oben wölben. Beim Schwanz wölben sich die Papierstreifen nach links und nach rechts.

Kopf der Vögel

Schritt 3:
Jetzt wird das Gesicht gestaltet. Beginne am besten damit, den weißen Grund von den Augen mit einem Acrylmarker aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen mit einem Fineliner ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck. Fixiere anschließend den Schnabel und zeichne den Mund ein.

Wenn Du magst, kannst Du die Wangen mit feiner Malkreide oder dem Abrieb von einem rosafarbenen Buntstift betonen. Verwische den Farbauftrag anschließend mit einem weichen Papiertuch. Drehe den Kopf um und gestalte die Rückseite auf gleiche Weise.

Jetzt werden die Einzelteile vom Vogel zusammengeklebt

Vögel aus Papier in rosa

Schritt 4:
Fixiere den Kopf und den Schwanz von hinten am Körper und bringe den Fuß an. Falls Du mehrere Exemplare bastelst, dann lass das Vögelchen mal nach oben und mal nach vorn schauen. Durch verschiedenen Kopfhaltungen bringst Du mehr Abwechslung rein. Danach kannst Du auch schon die Rückseite deckungsgleich gestalten.

Damit die Vögel fliegen können, fehlt noch der Aufhängefaden. Suche Dir einen Mittelpunkt und steche mit der Nadel ein kleines Loch durch den Körper. Ziehe einen Perlonfaden durch und hänge die Vögelchen an einen Zweig oder ins Fenster.

Schritt 5:
Stanze aus dem Tonpapier wahlweise Herzen und Blumen aus und klebe sie von vorn und hinten am Perlonfaden fest.

Folgende Materialien werden für diese Bastelidee benötigt:

Blumen-Stecker für den Frühling

Blumen-Stecker für den Frühling

Diese Blumenstecker dekorieren nicht nur Deine Pflanzen, sondern bringen auch ganz viel Glück in Dein Zuhause. Natürlich eignen sich die Marienkäfer daher auch toll zum Verschenken. Die lustigen Marienkäfer sind in erster Linie super-süße Glücksbringer, aber sie läuten auch den Frühling ein und sorgen in ihren gepunkteten Kleidchen stets für gute Laune.

Marienkäfer als Blumen-Stecker

Die rot-schwarzen Marienkäfer sind immer wieder eine schöne Bastelidee und eignen sich für allerlei Dekorationen. Hier haben wir das Motiv zu einem Blumen-Stecker für den Frühling verarbeitet, aber natürlich kannst Du daraus auch ein Fensterbild basteln. Die fröhlichen Käfer sind durch ihre einfache Form schnell gebastelt und sorgen damit idealerweise für ein gemeinsames Werkeln mit Kindern. Wer mag, kann sich die liebenswerten Käfer auch in unterschiedlichen Größen basteln. Die Vergrößerung der Vorlage gelingt am einfachsten mittels eines Kopierers. Nachfolgend findest Du die Anleitung zum Selbermachen.

Blumen-Stecker Marienkäfer aus Bastelpapier
Blumen-Stecker Marienkäfer aus Bastelpapier
Sitzender Marienkäfer aus Bastelpapier

Wie auch für all unsere anderen Bastelprojekte stellen wir Dir für diesen Marienkäfer eine Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Und so werden die Blumen-Stecker gebastelt:

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton.

Einzelteile vom Marienkäfer

Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Falls Du die Marienkäfer beidseitig basteln möchtest, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Ich empfinde es als schön, wenn die Motive von beiden Seiten hübsch anzusehen sind.

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Für die Fühler biegst Du einen Draht, wie auf dem Foto zu sehen ist, in Form. Drehe die Enden zur Öse auf.

Gesichter malen leicht gemacht:

Die Gesichter geben den Motiven oftmals das niedliche Aussehen und daher nehme ich mir auch etwas Zeit dafür. Hebe zunächst die Wangen optisch hervor. Trage dazu etwas rote Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden.

Die Gesichter von den Blumensteckern malen

Trage danach für die Augen den weißen Grund mit einem Painter auf und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen je nach Größe der Augen mit einem Fineliner ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Nun werden die Einzelteile vom Marienkäfer zusammengeklebt

Schritt 2:
Fixiere die Flügel von hinten am Körper und klebe den Kopf von vorn gegen. Befestige anschließend die Haare und stanze für die Verbindungsfäden die Löcher am unteren Rand vom Bauch. Das kannst Du am besten mit einer Lochzange machen.

Stanze jetzt die Herzen und Blümchen aus dem Tonpapier aus und fixiere sie mit wenig Klebstoff auf den Flügeln und auf dem Bauch. Verziere anschließend noch die Blütenmitte mit einem aufgemalten Punkt. Befestige danach die Füße mittels des Baumwollgarns Baker’s Twine in Schwarz und klebe das verknotete Ende in dem großen Pompon fest.



Beine werden an den Blumen-Stecker Marienkäfer angebracht

Befestige nun die Fühler von hinten am Kopf und fixiere die Ösen in den kleinen Pompons. Jetzt kannst Du auch schon das Motiv umdrehen und die Rückseite deckungsgleich basteln.

Folgende Materialien benötigst Du für die Blumen-Stecker

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite

Vogelfamilie aus Fotokarton basteln

Vogelfamilie aus Fotokarton basteln

Endlich ist es so weit und wir können früh am Morgen überall das fröhliche Gezwitscher der Vögel hören. Passend zur Jahreszeit haben wir eine kleine bunte Vogelfamilie entworfen, welche Du als Fenstergirlande, Dekokette oder Fensterbild verwenden kannst.

Eine Vogelfamilie in bunten Farben

Hier sind Deine Lieblingsfarben gefragt. Denn die Vogelfamilie kann ganz individuell angepasst werden. Ob Pastellfarben, Ton in Ton, natürliche oder kräftige Farbtöne. Bastel Deine Vögel in den Farben, welch Dir besonders gut gefallen.

Vogelfamilie in bunten Farben

Anleitung zum Basteln der Vogelfamilie

Für unsere Bastelprojekte, wie unter anderem diese Vogelfamilie, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten im Beitrag auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen abzeichnen

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von der Vogelfamilie mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du die Vögel auch von der Rückseite basteln möchtest, benötigst Du, einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.

Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Schneide anschließend alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus.

Jetzt werden die Motivteile zusammengeklebt

Vogelfamilie in Blau und Rosa

Schritt 2:
Fixiere zunächst die Füße und den Schnabel von hinten am Kopf und Körper. Danach kannst Du die Köpfe von vorn auf den Körper kleben. Je nachdem, ob der Vogel nach oben, unten oder geradeaus schauen soll, wird der Kopf am Körper befestigt. Durch die unterschiedliche Anbringung sehen die Vögel anschließend ganz unterschiedlich aus.

Schau auch mal weiter unten das Foto mit der Motivkette an. Auch die Flügel kannst Du ganz unterschiedlich aufkleben.

Schritt 3:
Jetzt wird das Gesicht gestaltet. Beginne am besten damit, den weißen Grund von den Augen mit einem Acrylmarker aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen mit einem Fineliner ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck. Jetzt fehlen noch der Mund auf dem Schnabel. Drehe die Motive anschließend um und bastel die Rückseite deckungsgleich.

Bunte Vögel als Motivkette

Vogelfamilie als Dekokette

Schritt 4:
Bei diesem Beispiel haben wir die Vögel zur Motivkette verbunden. Am einfachsten ist es, wenn Du einen durchsichtigen Perlonfaden gleich einarbeitest. Das bedeutet, dass der Faden vom ersten bis zum letzten Vogel durchläuft. Ich fixiere ihn zuerst mit einem Stück Klebefilm, damit er mir nicht verrutschen kann.

Wenn Du magst, kannst Du mit dem Motivlocher noch die Herzen ausstanzen und jeweils von vorn und hinten am Perlonfaden zwischen den Vögeln befestigen.

Folgende Materialien werden benötigt:



Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Bleistift
  • Painter in Schwarz und Weiß
  • Fineliner in Schwarz
  • Malkreiden oder Buntstifte
  • Papierschere
  • Papierkleber
  • Lineal
  • Perlonfaden
Wir wünschen Dir viel Freude beim Basteln dieser „zwitschernden“ Bastelidee.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Hasen-Leporello mit Blumenkranz

Hasen-Leporello mit Blumenkranz

Was wäre Ostern ohne die lustigen Langohren und hier kommen sie gleich in einer Vielzahl als Hasen-Leporello an. Hübsch herausgeputzt mit ihren Blumenkränzen, sehen sie besonders niedlich aus. Dieses Bastelprojekt eignet sich optimal als Hingucker auf der Fensterbank, lässt sich aber ebenso gut um eine Vase oder um ein Osternest drapieren. Die Länge kannst Du variabel anpassen.

Einzelne Osterhasen zum Hasen-Leporello

Wenn Du magst, dann kannst Du aus der Form vom Hasen-Leporello auch noch einzelne Hasen als Fensterbild oder Dekokette basteln, indem Du mehrere einzelne Hasen untereinander oder nebeneinander auffädelst.

Hasen-Leporello aus Bastelpapier
Für die Bastelprojekte aus dem Kreativ-Blog, wie beispielsweise dieses Hasen-Leporello, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Ein Hase kommt selten allein …

Daher haben wir Dir zusätzlich zum Hasen-Leporello noch ein Hasenpärchen angefertigt, welches durch die gleiche Form gut zum Leporello passt. Weil der einzelne Hase etwas einfacher zu basteln ist, können wir ja mit ihm beginnen.

2 Hasen aus Bastelpapier passend zum Hasen-Leporello

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen von Hasen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Hasen beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich.  Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch.

Damit das Papier beim Ausschneiden der Einzelteile nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keine Heftzange hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Schneide jetzt alle Teile in der gegebenen Anzahl aus.

Schritt 2:
Fixiere die Ohren von hinten am Körper und klebe die Schnauze und die Pfoten von vorn fest. Bei dem weißen Hasen haben wir das Ohrinnere aufgeklebt.

Anschließend kannst Du bei den weißen Motivteilen noch optische Akzente mit der rosafarbenen Malkreide setzen. Trage die Malkreide mit einem Pinsel auf und verteile sie anschließend mit einem weichen Papiertuch in Strichrichtung bzw. bei der Schnauze und den Pfoten kreisförmig. Verwende den Fineliner und den Deco Painter zum Gestalten der Gesichter.

Motiv-Locher für den Blumenkranz vom Hasen-Leporello

Schritt 3:
Nun folgt der Blumenkranz. Verwende zum Stanzen unbedingt Tonpapier, weil Fotokarton zu dick ist und die Motiv-Locher davon beschädigt werden können. Stanze nun pro Hasen vier Blattstiele und sechs Blumen aus. Besonders hübsch sieht es aus, wenn Du die mittlere Blume etwas größer ausstanzt.

Schritt 4:
Befestige jetzt die Blattstiele sowie die Blumen mit etwas Klebstoff. Danach kannst Du den Hasen umdrehen und die Rückseite deckungsgleich basteln.

Basteln wir nun das Hasen-Leporello

Grundform vom Hasen-Leporello

Schritt 1:
Hefte den Ausdruck vom Vorlagebogen auf den Fotokarton und schneide die Hasen entlang der Kontur aus. Je nachdem, wie lang Dein Hasen-Leporello sein soll, benötigst Du die entsprechende Anzahl an Vorlagebögen.
Fertige danach die Ohren, Schnauzen und Pfoten in der benötigten Anzahl an. Auf dem Vorlagebogen findest Du die Anzahl der Einzelteile, für ein einseitig gearbeitetes Leporello.

Schritt 2:
Ziehe mithilfe einer Prickelnadel und einem Lineal jeweils eine Falz zwischen den Hasen. Auf dem Vorlagebogen habe ich es gestrichelt gekennzeichnet.

Nun werden die Einzelteile am Hasen-Leporello befestigt

Schritt 3:
Hebe zunächst die Wangen, Pfoten und das Ohrinnere der Hasen optisch hervor, indem Du mit dem Pinsel etwas rosafarbene Malkreide aufträgst und diese mit einem weichen Papiertuch kreisförmig oder in Strichrichtung verwischst. Gestalte danach die Gesichter mit dem Fineliner und den Deco Paintern.

Ein Blumenkranz wird auf einen Hasen geklebt

Schritt 4:
Fixiere die Ohren von hinten und befestige die Schnauzen und Pfoten von vorn. Danach folgt der Blütenkranz. Beginne auch hier wieder mit den beiden Blattstielen und befestige darauf die ausgestanzten Blumen. Mit dem Deco Painter kannst Du die Blütenmitte ausmalen und abschließend das Ohrinnere aus dem weißen Tonpapier festkleben.

Folgende Materialien benötigst Du für diese Bastelidee

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser österlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Ostereier mal anders

Ostereier mal anders

Eiderdaus, wer schlüpft den da aus dem Ei? Diese Bastelidee darf man natürlich nicht ganz so ernst nehmen und sich lieber an dem lustigen Motiv erfreuen. Die Ostereier mit dem Nachwuchs können in vielen verschiedenen Farbkombinationen gebastelt werden und verzieren jeden Osterzweig. Auch zusammengebunden als Dekokette sind sie ein niedlicher Blickfang für das Fenster.

Bunte Ostereier mit niedlichem Inhalt

Sicherlich fragst Du Dich, wie wir die Ostereier so hübsch bemalt haben. Aber das haben wir gar nicht, sondern statt einfarbigen Karton einen bedruckten Motivkarton verwendet. Weiter unten, bei den Materialangaben, habe ich den Karton für Dich verlinkt.

Ostereier mit Hasen und Küken

Und so werden die bunten Ostereier gebastelt:

Für unsere Bastelprojekte, wie unter anderem diese Hühner, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten im Beitrag auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen für die Ostereier

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von den Motivteilen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du die Ostereier auch von der Rückseite basteln möchtest, benötigst Du, einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.

Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Schneide anschließend alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus.

Beginnen wir mit dem Basteln des Osterhasen

Schritt 2:
Lege zunächst alle Teile für die Ostereier zurecht.

Schritt 3:
Fixiere das Ohrinnere auf den Ohren und befestige sie von hinten am Kopf. Du kannst sie eng zusammensetzen oder den Abstand vergrößern. Das ist Geschmacksache und bringt bei mehreren gleichen Motiven auch Abwechslung hinein. Auch bei der Eierschale kannst Du durch den Farbverlauf auf dem Motivkarton ordentlich variieren.

Ostereier mit Osterhasen

Schritt 4:
Befestige den Hasen von hinten am Ei und gestalte das Gesicht mit dem Painter und Fineliner. Die Wangen lassen sich besonders gut mit roter Malkreide hervorheben. Trage die Malkreide auf und verwische sie anschließend kreisförmig mit einem weichen Papierbuch. Befestige auch die Pfoten von vorn am Ei und wenn Du magst, dann male mit dem Painter die weißen Batzen auf.

Bei dieser Variante habe ich die Vorderpfoten weggelassen. Möchtest Du die Vorderpfoten ansetzen, dann schau mal ganz unten das Foto an, neben der Materialauflistung. Welche der beiden Varianten gefällt Dir besser? Hinterlasse doch mal einen Kommentar.

Nun wird das Ei noch verziert:

Schritt 5:
Stanze mit den Motivlochern den Blätterzweig und die Blume aus und fixiere beide Teile mit wenig Papierkleber. Binde abschließend aus dem Bast eine kleine Schleife und befestige sie mit einem Tropfen Heißkleber. Nun kannst Du das Motiv umdrehen und die Rückseite deckungsgleich basteln. Fertig ist das erste Osterei.

Küken im Osterei

Jetzt basteln wir das Küken:

Schritt 1:
Fixiere zunächst den Kamm am Kopf und klebe den Schnabel auf. Gestalte danach das Gesicht. Die Wangen lassen sich auch hier besonders gut mit rosafarbener Malkreide hervorheben. Trage die Malkreide auf und verwische sie anschließend kreisförmig mit einem weichen Papierbuch.

Schritt 2:
Bringe anschließend den fertigen Kopf von hinten und die Flügel und Füße von vorn am Ei an.

Schritt 3:
Stanze mit den Motivlochern den Blätterzweig und die Blume aus und fixiere beide Teile mit wenig Papierkleber. Danach kannst Du das Motiv umdrehen und die Rückseite deckungsgleich basteln.

Folgende Materialien werden benötigt:

Wir wünschen Dir viel Freude beim Basteln dieser österlichen Dekoidee.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Vogelnest zur Frühlingszeit

Vogelnest zur Frühlingszeit

Während die Vögel auf den Nachwuchs warten, können wir ebenfalls mit dem „Nestbau“ beginnen. Dieses Vogelnest ist eine hübsche Bastelidee für die Frühlingszeit — vor allem, wenn das Nest noch zusätzlich mit ausgestanzten Blätterzweigen und Blümchen dekoriert wird.

Ein Vogelnest als frühlingshaftes Fensterbild

Zugegeben, das Vogelnest ist nicht ganz einfach zu basteln, aber durchaus machbar. Lass Dich einfach Schritt für Schritt durch die Anleitung führen und wenn doch noch Fragen aufkommen, dann schreibe uns gerne an.

Anleitung für das Vogelnest

Für unsere Bastelprojekte, wie unter anderem dieses Vogelnest, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten im Beitrag auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen für das Vogelnest

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von den Motivteilen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du das Vogelnest auch von der Rückseite basteln möchtest, benötigst Du bis auf die Rückwand vom Nest alle Teile 2 x und gegengleich.

Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Die inneren Flächen vom Nest lassen sich am besten mit einem Cutter oder Bastelmesser herausschneiden. Schneide anschließend alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus. Die Eier haben alle dieselbe Form. Die Klebehilfe zeigt vereinfacht die richtige Position der Eier an.

Beginnen wir damit, die Einzelteile zusammenzukleben:

2 Vögel für das Vogelnest

Schritt 2:
Fixiere zunächst den Flügel, den Fuß und den Schnabel von vorn am Körper. Male anschließend das Gesicht mit dem Painter und Fineliner auf.

Wenn Du magst, kannst Du auch noch die Wange mit roter Malkreide oder einem Buntstift optisch hervorheben. Den weichen Übergang erhältst Du, wenn Du die Farbe mit einem weichen Papiertuch kreisförmig verwischst.

Das Vogelnest wird zusammengeklebt

Schritt 3:
Befestige jetzt das helle „Nestgeflecht“ auf dem dunklen Untergrund. Verwende den Papierkleber äußerst sparsam, damit er nicht an den Seiten herausquillt. Lass den Kleber anschließend kurz antrocknen.

Nun wird das Nest befüllt

Eier für das Vogelnest

Schritt 4:
Nachdem Du die Eier ausgeschnitten hast, kannst Du sie mit der Klebehilfe vom Vorlagebogen zusammenkleben. Ich habe das hintere Ei in einem Naturton angefertigt, damit es sich von den anderen Eiern optisch hervorhebt. Dadurch sieht das Vogelnest plastischer aus.

Alternativ kannst Du auch die Ränder der einzelnen Eier mit Malkreide oder Buntstiften kolorieren.

Schritt 5:
Befestige nun die Eier von hinten am Nest. Das erste und letzte Ei schließt genau am Rand des Nestes ab.

Vogelnest mit 2 Vögeln

Schritt 6:
Klebe jetzt die Rückwand vom fest und platziere die fertigen Vögel auf dem Rand vom Nest. Stanze danach die Blätterzweige und Blüten aus dem Tonpapier aus und dekoriere damit den oberen Rand des Vogelnestes.

Wenn Du magst, dann drehe das Motiv um und bastel die Rückseite deckungsgleich. Bringe abschließend für die Aufhängung einen dünnen Draht oder einen reißfesten Faden an.

Folgende Materialien werden benötigt:

Wir wünschen Dir viel Freude beim Basteln dieser Frühlings-Idee.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.