Äpfel und Birnen

Äpfel und Birnen

Im Spätsommer sind sie wieder überall an den Bäumen in den Gärten zu sehen. Saftig grüne Äpfel und goldgelbe Birnen in Hülle und Fülle. Laden wir uns doch einfach diese süßen Früchte an unsere Fenster ein, indem wir sie aus buntem Papier Nachbasteln.

Fröhliche Äpfel und Birnen als Fensterbild

Lade Dir zunächst die Vorlagebögen von den Äpfel und Birnen herunter und drucke sie aus. Damit sie auch von der Rückseite hübsch aussehen, benötigst Du einige Teile zweimal. Am besten nimmst Du das Papier gleich doppelt. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Übertrage die Vorlagen auf das passende Papier:

Vorbereitung:
Lege das Transparentpapier auf das Motiv vom Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das farblich passende Papier. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

…und so bastelst Du Dir den grünen Apfel.
Schritt 1:
Schneide alle Einzelteile vom Apfel aus. Den Stiel und das Blatt benötigst Du 2 x. Befestige diese beiden Teile oben mittig am Apfel. Drehe diesen um und bringe den Stiel und das Blatt gegengleich mit etwas Klebstoff an.

Schritt 2:
Übertrage danach das Gesicht vom Vorlagebogen auf den Apfel und male die Augen, Nase und den Mund mit den Lackmalern aus. Am einfachsten ist es, wenn Du die Konturen vorher mit dem Fineliner nachziehst.

Schritt 3:
Hebe die Wangen optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den rosafarbenen Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche kreisförmig schraffierst. Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch.

Schritt 4:
Schneide Dir vom Naturbast einen kleinen Strang ab und bündel ihn. Binde das Bündel mit einem weiteren Bastfaden in der Mitte zusammen und befestige ihn mit Klebstoff am Ansatz vom Blattstiel.

Hier findest Du die Anleitung für die Birne:

Schritt 1:
Schneide nun alle Einzelteile von der Birne aus. Den Stiel und das Blatt benötigst Du wieder 2 x. Befestige beide Teile oben mittig an der Birne. Drehe sie um und bringe den Stiel und das Blatt gegengleich mit etwas Klebstoff an.

Schritt 2:
Übertrage das Gesicht vom Vorlagebogen auf die Birne und male die Augen, Nase und den Mund mit den Lackmalern aus. Wie schon beim Apfel erklärt, ist es am einfachsten, wenn Du die Konturen vorher mit dem Fineliner nachziehst.

Schritt 3:
Hebe die Wangen und die Ränder optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den rosafarbenen Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche kreisförmig schraffierst. Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch.

Eine Birne mit Gesicht aus Buntpapier.

Schritt 4:
Schneide Dir vom Naturbast einen kleinen Strang ab und bündel ihn zusammen. Binde das Bündel mit einem weiteren Bastfaden in der Mitte zusammen und befestige ihn mit Klebstoff am Ansatz vom Blattstiel.

Grüne Äpfel und gelbe Birnen aus Buntpapier.

Was benötige ich an Material ?

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstift, Rosa
  • Klebstoff

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Kunterbunte Faltschiffe

Kunterbunte Faltschiffe

Faltschiffe aus Papier sind in jedem Sommer erneut ein Klassiker. Sie sind dekorativ, machen Sommerlaune und sind ganz einfach zu basteln. Du kannst die bunten Schiffe beispielsweise in etwas Strandsand stellen oder Du hängst mehrere dieser Boote untereinander. Solche Dekoketten sehen besonders hübsch im Fenster aus.

Wer Lust hat, der kann auch noch Segel setzen oder eine Girlande aus kleinen Wimpeln anbringen. Auch lassen sich die Schiffe noch mit weiteren Accessoires in Form von Muscheln oder ähnlichem gestalten.

Faltschiffe sind eine schnell gebastelte Sommerdeko

Ob als Hingucker auf der Fensterbank, als sommerlicher Tischschmuck oder als Ketten und Girlanden — diese kleinen Faltschiffe integrieren sich wunderbar in jede maritime Deko. Verwende zum Basteln einfach Deine Lieblingsfarben. Denn Faltpapier gibt es in vielen Farben und Motiven. Auch in den Größen kann man gut variieren und so kannst du dir auch eine ganze Flotte basteln.

…und so werden die Faltschiffe gebastelt:

Schritt 1. Schneide das 20 x 20 cm große Faltpapier auf eine Breite von 14 cm zu. Falte sie anschließend nach der bebilderten Anleitung.

Faltanleitung bebildert für Faltschiffe

Schritt 2:
Schneide dir für die Wimpelkette aus dem Faltpapier kleine Rauten zu und fixiere diese zusammengefaltet mit Klebstoff am Draht. Die Drahtenden danach am Schiff durchfädeln. Bringe für den Mast einen Schaschlikspieß an und fixiere eine kleine Flagge aus einen rechteckigen Stück Faltpapier.

Schritt 3:
Für die Deko-Kette werden die Schiffe mittels dem Draht verbunden.
Damit die Schiffe nicht runterrutschen, wickle den Draht ein paarmal um ein kurzes Stück vom Schaschlikspieß und lass das Stück anschließend „im Schiff verschwinden“.

Schritt 4:
 In die Zwischenräume kannst du noch Muscheln oder andere maritime Deko mit einbinden.

Dekokette mit gefalteten Schiffen aus Papier.

Folgende Materialien werden benötigt:

  • Faltblätter, 20 x 20 cm
  • Schere
  • Lineal
  • Drahtschere
  • Schaschlikspieße
  • evtl. Muscheln, maritime Deko

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Über den Wolken…

Über den Wolken…

…da kann es grenzenlos sein! Das möchte sich der kleine Bär doch mal genauer ansehen und steigt mit seinem Flugzeug hoch in die Lüfte. Dort wird er freundlich von den Wolken begrüßt und auch die Sterne funkeln ihm zu.

Gut anschnallen, denn jetzt geht es los!

Hast Du alles bereit liegen? Am besten schaust Du nochmal weiter unten, was an Material benötigt wird. Ich selbst bin ein großer Fan von dem Bastelblock Magie. Jedes Blatt wirkt einzigartig durch die fantasievollen Effekte.

2 Flugzeuge aus papier über den Wolken und Regenbogen-Fotokarton.

Lade Dir die Vorlagebögen herunter, indem Du auf den Button klickst und drucke sie aus. Den Kopf vom Bären, den hinteren Flügel vom Flugzeug und die Wolken benötigst Du je einmal. Alle anderen Teile werden doppelt und gegengleich ausgeschnitten. Am besten legst Du Dir dafür 2 Lagen Papier übereinander. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Ein Flugzeug mit einem Bären über den Wolken.

Schritt 1:
Lege das Transparentpapier auf den entsprechenden Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das farblich passende Papier. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

Nachdem Du alle Teile ausgeschnitten hast, kannst Du schon den großen Flügel von vorne und den kleinen Flügel von hinten am Flugzeug ankleben. Fixiere die Fensterscheiben, die Nase und die Augen am Flugzeug und male den Mund mit dem Fasermaler auf. Die Lichtpunkte in den Augen werden mit dem Lackmaler eingezeichnet.

Schritt 2:
Befestige beim Bären den Helm, das Ohr und das Verschlussband auf dem Kopf und bringe diesen von Hinten am Pullover an.
Klebe danach den Arm und den Ärmel auf. Das Lenkrad wird von hinten an der Hand fixiert. Nun kannst Du den fertigen Teddy von hinten am Flugzeug anbringen. Hebe danach die Wange, das Ohrinnere und die Pfote optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche kreisförmig schraffierst. Auf gleiche Art betonst Du auch die Ränder von den Flügeln und dem Helm. Male das Gesicht mit dem Fineliner auf.

Die Detailansicht vom Bären aus Papier.

Drehe nun das Flugzeug um und arbeite die Rückseite in der gleichen Reihenfolge.

Jetzt werden die freundlichen Wolken gebastelt

Detailansicht von den Wolken.

Schritt 3:
Je nachdem wie groß Dein Fenster ist, benötigst Du entsprechend viele Wolken.
Male mit dem Fineliner ein freundliches Gesicht auf die Vorder-und Rückseite. Die Wangen werden mit einem rosafarbenen Buntstift betont. Halte dazu den Buntstift wieder in einem flachen Winkel und schraffiere ganz leicht und kreisförmig über die Fläche. Wenn Du magst, kannst Du die Ränder noch mit einem Papiertuch verwischen.

Schritt 4:
Nun fehlen nur noch die Sterne.
Stanze Dir eine Vielzahl von den Himmelskörpern aus — bestenfalls in zwei oder drei unterschiedlichen Größen.

Die Motive lassen sich anschließend fast unsichtbar mit doppelseitigem Klebeband am Fenster anbringen.

Was benötige ich an Material ?

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner und Fasermaler, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstift, Rosa und Rot
  • Klebstoff
Das fertige Fensterbild mit Flugzeug und Wolken.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Unterwasserwelt

Unterwasserwelt

Hast Du Lust auf ein kleines Abenteuer unterhalb des Meeresspiegels? Dann tauche ein in die faszinierende Unterwasserwelt! Tief unten am Boden des Meeres tummeln sich zwischen Seetang und Algen jede menge lustige Quallen, bunte Fische, verspielte Kraken und freche Seesterne.

Leben in der Unterwasserwelt

Mit den selbst gebastelten Meerestieren zauberst Du Dir die Faszination der Unterwasserwelt in Dein Kinderzimmer. Du kannst die Tiere ins Fenster hängen oder Du bastelst Dir daraus ein Mobile indem Du sie beispielsweise an einem waagerechten Metallring befestigst.

Meerestiere aus der Unterwasserwelt

Lade Dir zunächst die Vorlagebögen herunter und drucke sie aus. Die Schuppen für den Fisch benötigst Du je einmal für die Vorder- und Rückseite. Am besten nimmst Du das Papier gleich doppelt. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Krake und Seestern aus Fotokarton

Schritt 1:
Lege das Transparentpapier auf den entsprechenden Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das farblich passende Papier. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

Schritt 2:
Nachdem Du alle Teile ausgeschnitten hast, kannst Du schon die Schuppen vom Fisch auf den Körper kleben. Hebe danach die Wangen von den Meerestieren optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den rosafarbenen Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche kreisförmig schraffierst.

Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch. Auf gleiche Weise werden auch die Ränder vom Fisch und der Krake mit dem blauen Buntstift betont. Male abschließend die Gesichter mit dem weißen Lackmaler und dem schwarzen Fineliner ein und bringe die Aufhängefäden an.

Was benötige ich an Material ?

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstift, Rosa und blau
  • Klebstoff
  • Aufhängefaden
Quallen aus der Unterwasserwelt

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Maritimer Schwimmring

Maritimer Schwimmring

Fenster sind nicht nur begehrte Lichtquellen sondern bieten auch einen tollen Rahmen für Deine Deko!  Gerade jetzt im Sommer kann es ruhig ein wenig maritim sein. Der Schwimmring bietet einen tollen Anflug und Landeplatz für Möwen und dient anschließend sogar als Aussichtsplattform um ein wenig zu verweilen.

So wird der Schwimmring gebastelt

Lade Dir zunächst den Vorlagebogen von dem Schwimmring, der Möwe und dem Anker und Fisch herunter und drucke sie aus. Den Schwimmring an der gestrichelten Line verdoppeln, damit ein geschlossener Kreis entsteht. Möchtest Du das Fensterbild so basteln, dass es von innen und außen schön aussieht, dann benötigst Du mit Ausnahme vom weißen Schwimmring alle Teile zweimal. Am besten nimmst Du das Papier gleich doppelt. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Möwe im Schwimmring

Schritt 1:
Lege das Transparentpapier auf den entsprechenden Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das farblich passende Papier. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

Schritt 2:
Nachdem Du alle Teile von der Möwe und dem Ring ausgeschnitten hast, kannst Du schon die roten Flächen vom Schwimmring auf den weißen Ring kleben. Hebe danach die Wange und den Bauch von der Möwe optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den rosafarbenen Buntstift in einem flachen Winkel hältst und ganz leicht über die Fläche kreisförmig schraffierst. Verwische die Ränder anschließend mit einem Papiertuch. Male danach das Gesicht ein. Die Lichtpunkte in den Augen habe ich mit dem weißen Lackmalstift aufgemalt.

Nun kannst Du alle Einzelteile der Möwe mit Hilfe des Vorlagebogens zusammenkleben und auf dem Schwimmring fixieren.

TIPP: Damit die Möwe einen guten Halt hat, habe ich die Spitze vom Flügel direkt am Ring befestigt.

Jetzt wird der Ring noch verziert:

Schritt 3:
Schneide den Anker und den Fisch entlang der Konturen aus
. Die Innenflächen entfernst Du bestenfalls mit einem Bastelmesser. Verwende dabei eine Unterlage um den Arbeitsplatz nicht zu beschädigen. Fixiere beide Teile anschließend auf dem Schwimmring.

Bearbeite nun die Rückseite vom Fensterbild

Schritt 4:
Drehe dazu die fertige Vorderseite um
und platziere alle Teile deckungsgleich übereinander.

Schneide Dir anschließend die dickere Juteschnur auf eine Länge von 1,20 m zu und wickle sie locker um den Ring vom Fensterbild. Die dünne Juteschnur wird als Aufhängefaden angebracht.

Was benötige ich an Material ?

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstift, Rosa
  • Klebstoff
  • Juteschnur in dick und dünn
Anker im Schwimmring

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Am Libellenteich

Am Libellenteich

Libellen gehören mit zu den ältesten, heute noch existierenden Insekten. Man findet sie vorwiegend an Gartenteichen, kleinen Tümpeln und Seen. Für uns Menschen sind sie nicht nur völlig harmlos sondern in ihren herrlichen Farben auch schön anzusehen. Dieser Libellenteich lässt sich ganz einfach aus Fotokarton nachbasteln.

Ein Frosch zu Besuch am Libellenteich

Lade Dir zunächst die Vorlagebögen von der Libelle und dem Frosch herunter und drucke sie aus. Die Anzahl der Libellen ist variable und richtet sich nach der Größe Deines Fensters. Möchtest Du das Fensterbild so basteln, dass es von innen und außen schön aussieht, dann benötigst Du mit Ausnahme des Wassers und der großen Flügel von den Libellen alle Teile zweimal. Dazu kannst Du das Papier gleich doppelt nehmen. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es am besten mit Tackerklammern zusammen.

Libelle aus Fotokarton

Schritt 1:
Lege das Transparentpapier auf den entsprechenden Vorlagebogen und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das farblich passende Papier. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir anschließend als Schneidelinie.

Schritt 2:
Nachdem Du alle Teile ausgeschnitten hast, hebst Du die Ränder von den gelben Körpern und den Köpfen optisch hervor. Das machst Du am besten, indem Du den roten Buntstift in einem flachen Winkel hältst und leicht über den Rand schraffierst. Die Wangen werden kreisförmig schraffiert.

Klebe nun die Einzelteile von den Libellen zusammen:

Schritt 3:
Befestige zunächst die kleinen Flügel auf den großen Flügeln,
wie es auf dem Foto zu sehen ist. Fixiere darauf den Körper und den Kopf. Drehe die Libelle um und arbeite die Rückseite gegengleich. Male abschließend das Gesicht auf. Das kannst Du frei Hand machen. Du kannst es Dir aber auch vom Vorlagebogen übertragen und mit dem Fineliner nachziehen.

Wenn Du magst, kannst Du die Flügel noch etwas verzieren. Wir haben runde Kristallsticker verwendet. Alternativ sieht ein Glitzerliner auch sehr schön aus.

…und so klebst Du den Frosch zusammen

Klebe zunächst die Einzelteile der Augen von groß nach klein übereinander und fixiere sie oberhalb des Kopfes. Male danach das Gesicht auf.

Befestige den Körper auf den Hinterbeinen und die Vorderbeine auf dem Körper. Bringe abschließend den Kopf an und platziere den fertigen Frosch so, dass die Vorderbeine etwas abstehen. Das gibt der Figur ein dreidimensionales Aussehen.

Was benötige ich an Material ?

… was brauche ich sonst noch?

  • Schere
  • Bleistift
  • Fineliner, Schwarz
  • Lackmalstift, Weiß
  • Buntstift, Rot
  • Klebstoff
  • evtl. Kristallsticker
Frosch und Libelle aus Fotokarton

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite