Vögel aus Tonpapier mit Kindern basteln

Vögel aus Tonpapier mit Kindern basteln

Diese fliegenden Vögel sind so einfach zu basteln, dass sogar schon ganz kleine Kinderhände fleißig mitmachen können. Die bunten Vögel lassen sich prima in Zweige hängen, sehen aber auch lustig im Fenster aus. Ebenso lassen sich mehrere dieser Vögelchen auch zur Motivkette verbinden, um als Raumdeko eine Verwendung zu finden.

Bunte Vögel mit schwingenden Flügel

Der 3D-Effekt dieser schwebenden Vögel entsteht durch die schwingenden Flügel, welche wir noch mit dem Falzbein nachgearbeitet haben. Für unsere Bastelprojekte, wie unter anderem diese bunten Vögel, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten im Beitrag auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vögel aus Papier in lila, grün und blau

Anleitung zum Basteln der Vögel

Die Vögel lassen sich in allen möglichen Farben basteln — von zarten Pastelltönen hin zu kräftig bunten Varianten. Sobald Du Dich für die Farbwahl entschieden hast, kannst Du auch schon loslegen.

Vorlagebogen von den Vögeln

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von der Vögel mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf das Tonpapier und dient Dir als Schneidelinie. Der Schnabel und Fuß werden aus dem Fotokarton angefertigt.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du mehrere der Vögel basteln möchtest, ist es hilfreich, wenn Du Dir aus festem Karton Schablonen anfertigst. Lege die Schablonen anschließend auf das Tonpapier und umfahre sie mit einem Bleistift.

Jetzt werden die Flügel und der Schwanz gestaltet

Damit die Flügel und der Schwanz den dreidimensionalen Charakter erhalten, benötigst Du für diesen Arbeitsschritt neben einer Schere noch ein Falzbein.

Einzelteile der Vögel

Schritt 2:
Falte beide Körperteile an der gestrichelten Linie um und schneide die kürzere Seite bis zum Papierbruch schräg ein. Du kannst die Abstände der Einschnitte variieren. Je feiner die Streifen, desto „plüschiger“ erscheinen die Flügel. Schneide auch das Ende vom Schwanz in feine Streifen von etwa 5 mm. Die Länge der Streifen beträgt ca. 3 cm.

Ziehe jetzt die Papierstreifen am Ende über das Falzbein, sodass sie sich nach oben wölben. Beim Schwanz wölben sich die Papierstreifen nach links und nach rechts.

Kopf der Vögel

Schritt 3:
Jetzt wird das Gesicht gestaltet. Beginne am besten damit, den weißen Grund von den Augen mit einem Acrylmarker aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen mit einem Fineliner ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck. Fixiere anschließend den Schnabel und zeichne den Mund ein.

Wenn Du magst, kannst Du die Wangen mit feiner Malkreide oder dem Abrieb von einem rosafarbenen Buntstift betonen. Verwische den Farbauftrag anschließend mit einem weichen Papiertuch. Drehe den Kopf um und gestalte die Rückseite auf gleiche Weise.

Jetzt werden die Einzelteile vom Vogel zusammengeklebt

Vögel aus Papier in rosa

Schritt 4:
Fixiere den Kopf und den Schwanz von hinten am Körper und bringe den Fuß an. Falls Du mehrere Exemplare bastelst, dann lass das Vögelchen mal nach oben und mal nach vorn schauen. Durch verschiedenen Kopfhaltungen bringst Du mehr Abwechslung rein. Danach kannst Du auch schon die Rückseite deckungsgleich gestalten.

Damit die Vögel fliegen können, fehlt noch der Aufhängefaden. Suche Dir einen Mittelpunkt und steche mit der Nadel ein kleines Loch durch den Körper. Ziehe einen Perlonfaden durch und hänge die Vögelchen an einen Zweig oder ins Fenster.

Schritt 5:
Stanze aus dem Tonpapier wahlweise Herzen und Blumen aus und klebe sie von vorn und hinten am Perlonfaden fest.

Folgende Materialien werden für diese Bastelidee benötigt:

Blumen-Stecker für den Frühling

Blumen-Stecker für den Frühling

Diese Blumenstecker dekorieren nicht nur Deine Pflanzen, sondern bringen auch ganz viel Glück in Dein Zuhause. Natürlich eignen sich die Marienkäfer daher auch toll zum Verschenken. Die lustigen Marienkäfer sind in erster Linie super-süße Glücksbringer, aber sie läuten auch den Frühling ein und sorgen in ihren gepunkteten Kleidchen stets für gute Laune.

Marienkäfer als Blumen-Stecker

Die rot-schwarzen Marienkäfer sind immer wieder eine schöne Bastelidee und eignen sich für allerlei Dekorationen. Hier haben wir das Motiv zu einem Blumen-Stecker für den Frühling verarbeitet, aber natürlich kannst Du daraus auch ein Fensterbild basteln. Die fröhlichen Käfer sind durch ihre einfache Form schnell gebastelt und sorgen damit idealerweise für ein gemeinsames Werkeln mit Kindern. Wer mag, kann sich die liebenswerten Käfer auch in unterschiedlichen Größen basteln. Die Vergrößerung der Vorlage gelingt am einfachsten mittels eines Kopierers. Nachfolgend findest Du die Anleitung zum Selbermachen.

Blumen-Stecker Marienkäfer aus Bastelpapier
Blumen-Stecker Marienkäfer aus Bastelpapier
Sitzender Marienkäfer aus Bastelpapier

Wie auch für all unsere anderen Bastelprojekte stellen wir Dir für diesen Marienkäfer eine Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Und so werden die Blumen-Stecker gebastelt:

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton.

Einzelteile vom Marienkäfer

Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Falls Du die Marienkäfer beidseitig basteln möchtest, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Ich empfinde es als schön, wenn die Motive von beiden Seiten hübsch anzusehen sind.

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Für die Fühler biegst Du einen Draht, wie auf dem Foto zu sehen ist, in Form. Drehe die Enden zur Öse auf.

Gesichter malen leicht gemacht:

Die Gesichter geben den Motiven oftmals das niedliche Aussehen und daher nehme ich mir auch etwas Zeit dafür. Hebe zunächst die Wangen optisch hervor. Trage dazu etwas rote Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden.

Die Gesichter von den Blumensteckern malen

Trage danach für die Augen den weißen Grund mit einem Painter auf und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen je nach Größe der Augen mit einem Fineliner ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Nun werden die Einzelteile vom Marienkäfer zusammengeklebt

Schritt 2:
Fixiere die Flügel von hinten am Körper und klebe den Kopf von vorn gegen. Befestige anschließend die Haare und stanze für die Verbindungsfäden die Löcher am unteren Rand vom Bauch. Das kannst Du am besten mit einer Lochzange machen.

Stanze jetzt die Herzen und Blümchen aus dem Tonpapier aus und fixiere sie mit wenig Klebstoff auf den Flügeln und auf dem Bauch. Verziere anschließend noch die Blütenmitte mit einem aufgemalten Punkt. Befestige danach die Füße mittels des Baumwollgarns Baker’s Twine in Schwarz und klebe das verknotete Ende in dem großen Pompon fest.



Beine werden an den Blumen-Stecker Marienkäfer angebracht

Befestige nun die Fühler von hinten am Kopf und fixiere die Ösen in den kleinen Pompons. Jetzt kannst Du auch schon das Motiv umdrehen und die Rückseite deckungsgleich basteln.

Folgende Materialien benötigst Du für die Blumen-Stecker

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite

Sonnenblumen fürs Kinderzimmer selber basteln

Sonnenblumen fürs Kinderzimmer selber basteln

Wenn sich der Sommer so langsam verabschiedet, ist es für die Sonnenblumen so weit, um richtig aufzublühen. Im strahlenden Gelb leuchten Sie mit der Sonne um die Wette. Du kannst das Motiv mittels eines bemalten Rundholz in einen Blumentopf stecken oder als Einzelmotive im Fenster anbringen. Ebenfalls kannst Du auch 3 oder 5 Sonnenblumen mittels eines Fadens zur Dekokette zusammenbinden.

Sonnenblumen blühen bis in den Herbst hinein

Weil Sonnenblumen nicht nur im Sommer, sondern bis in den Oktober hinein blühen, eignet sich das Motiv besonders gut für den August und kann somit noch viele Wochen die Eingangstür oder das Fenster verzieren. Lege Dir am besten auch schon alle Materialien zum Basteln zurecht. Falls Dir doch etwas fehlt, findest Du vieles bei uns im Shop.

Und so werden die Sonnenblumen gebastelt:

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und andere Bastelprojekte aus dem Kreativ-Blog stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Schneide alle Motivteile in der angegebenen Anzahl aus.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du die Sonnenblumen auch von der Rückseite basteln möchtest, kannst Du die Teile gleich doppelt ausschneiden.

Lege das Papier dazu doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. 

Beginne nun mit dem Bemalen der Gesichter:

Schritt 2:
Damit die Gesichter etwas plastischer aussehen, habe ich die Ränder optisch hervorgehoben. Trage dazu etwas rote Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Wiederhole den Vorgang so oft, bis Dir die Intensität gefällt. Anschließend kannst Du noch die Wangen betonen. Bringe dafür mit einem Pinsel o. Ä. ebenfalls rote Malkreide auf und verwische sie in kreisenden Bewegungen mit einem Papiertuch.

Solltest Du mit Buntstiften arbeiten, dann verwende bestenfalls den Abrieb davon und verwische auch diesen mit einem weichen Papiertuch.

Gesichter von den Sonnenblumen

Schritt 3:
Klebe die fertigen Gesichter anschließend auf die braunen Blütenblätter.

Nun falten wir die gelben Blüten

Schritt 4:
Für die große Sonnenblume benötigst Du 3 Blatt Tonzeichenpapier in der Größe von 15 x 15 cm. Für die kleine Blume habe ich 3 Streifen von 12 x 12 cm verwendet.

Faltstreifen für Sonnenblumen

Bild 1: Falte das Tonzeichenpapier über die Mitte zusammen.
Bild 2: Falte beide Seiten ein weiteres Mal zur Mitte. Drehe das Papier anschließend um und falte jede Fläche bis zur nächsten Falz.
Bild 3: Schneide die Enden spitz zu und falte den Streifen über die Mitte zusammen.
Wiederhole diese Arbeitsschritte bei den beiden anderen Blättern.

Faltstreifen für Sonnenblumen

Bild 4: Trage auf den schmalen Seiten Klebstoff auf und klebe alle 3 Teile der Blüte zusammen.
Bild 5: Lass den Klebstoff etwas abbinden. In der Zwischenzeit kannst Du das Rundholz mit grüner Bastelfarbe bemalen.
Bild 6: Sobald die Farbe getrocknet ist, wird das Rundholz in eine der Talfalten bestenfalls mit Heißkleber befestigt.

Jetzt wird die Sonnenblume fertiggestellt

Sonnenblumen aus Bastelpapier

Schritt 5:
Fixiere die fertigen Gesichter mittig auf den Blüten und bringe je ein Blatt von vorn und hinten am Rundholz an. Auch hier habe ich wieder Heißkleber verwendet. Solltest Du keinen Heißkleber haben, dann verwende einen Multikleber oder einen Kontaktkleber.

Folgende Materialien benötigst Du für diese Bastelidee:

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser fruchtigen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Früchte im Spätsommer mit Hexentreppen

Früchte im Spätsommer mit Hexentreppen

Im Spätsommer hängen die roten und gelben Früchte saftig reif an den Bäumen und möchten gepflückt werden. Diese Früchte sind zwar nicht essbar, aber eine lustige Bastelidee für Kinder. Die Arme und Beine bestehen aus beweglichen Hexentreppen, welche kinderleicht zu falten sind. Nachfolgend findest Du die bebilderte Anleitung zum Selberbasteln.

Äpfel und Birnen sind die Früchte des Spätsommers

Jedes Jahr im Spätsommer sind die leckeren Früchte wieder an den Bäumen in den Gärten zu sehen. Saftig rote Äpfel und goldgelbe Birnen. Was meinst Du, sollen wir sie an unsere Fenster einladen, indem wir das schmackhafte Obst aus buntem Papier basteln?

Für all unsere Fensterbilder, Dekoketten und andere Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Früchte aus Bastelpapier in Rot

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Damit die Äpfel und Birnen auch von der Rückseite hübsch aussehen, benötigst Du die Stiele und Blätter 2 x und gegengleich.  Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. 

Und so bastelst Du die süßen Früchte:

Schritt 2:
Damit die Äpfel und Birnen plastischer aussehen, habe ich für die Arme und Beine Hexentreppen aus schmalen Papierstreifen gefaltet. Du benötigst für den Apfel 4 gelbe und 4 rote Streifen von 1,3 x 15 cm. Für die Birne nimmst Du statt der roten Streifen hellgrüne Papierstreifen gleicher Größe.

Einzelteile der Früchte zum Zusammenkleben

Damit sich die Streifen gut falten lassen, verwendest Du am besten das dünnere Tonzeichenpapier aus dem Kombiblock.

Beginne nun damit, die Papierstreifen im rechten Winkel aufeinanderzulegen (siehe mittleres Foto). Klebe die beiden Enden mit ein wenig Papierkleber zusammen und lass diese etwas antrocknen.

Schritt 3:
Jetzt kannst Du auch schon anfangen, die Hexentreppe zu falten. Dafür legst Du immer den unteren Streifen über den oberen, und zwar so lange, bis die Papierstreifen aufgebraucht sind. Drücke die Kanten zwischendurch immer mal wieder fest zusammen. Klebe die Enden ebenfalls fest.

Hände, Füße und Beine der Früchte aus Bastelpapier

Schritt 4:
Ritze mit einer Prickelnadel über die gestrichelte Linie vom Handschuh und falte den Streifen um. Fixiere das ungefaltete Stück an der Hexentreppe. Bei den Schuhen wird die Hexentreppe relativ weit hinten angebracht.

Nun werden die Gesichter der Früchte bemalt:

Schritt 5:
Damit die Birne etwas plastisch aussieht, habe ich die Ränder optisch hervorgehoben. Trage dazu etwas rote Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Wiederhole den Vorgang so oft, bis Dir die Intensität gefällt. Anschließend kannst Du noch die Wangen betonen.

Früchte in Gelb

Bringe dafür mit einem Pinsel o. Ä. ebenfalls rote Malkreide auf und verwische sie in kreisenden Bewegungen mit einem Papiertuch. Solltest Du mit Buntstiften arbeiten, dann verwende bestenfalls den Abrieb davon und verwische auch diesen mit einem weichen Papiertuch.

Trage für die Augen den weißen Grund mit dem edding Acrylmarker 5100 auf und lass die Farbe kurz trocknen. Bei solch großen Augen kann es sein, dass die Farbe erst beim zweiten Auftrag gut deckt. Male anschließend die schwarzen Pupillen ebenfalls mit einem Acrylmarker von edding ein. Ein weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Schritt 6:
Zeichne nun den Mund ein und fixiere danach die Nase aus dem Tonzeichenpapier. Natürlich kannst Du die Nase auch aufmalen. Schau einfach, was Dir am besten gefällt. Befestige im Anschluss das Blatt sowie auch den Stiel von der Birne.

Nun basteln wir den Apfel.

Im Prinzip wird der Apfel genauso gebastelt wie die Birne. Da man auf dem roten Karton die Malkreide nicht erkennen könnte, lassen wir sie einfach weg.

Schritt 7:
Nachdem Du das Gesicht bemalt und die Nase, das Blatt und den Stiel angebracht hast, werden die Arme und Beine befestigt. Spiel am besten vor dem Befestigen der Hexentreppen etwas damit herum, um zu schauen, wo Du sie platzierst. Gerade, wenn man mehrere dieser süßen Früchte bastelt, sehen unterschiedliche Anbringungen besonders schön aus.

TIPP:

Wenn Du magst, kannst Du die Hexentreppen verlängern und beispielsweise die Beine baumeln lassen.

Früchte aus Bastelpapier in Rot

Folgende Materialien werden für die Früchte benötigt:

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser fruchtigen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Sonnenblumen für den Spätsommer

Sonnenblumen für den Spätsommer

Sonnenblumen gehören zum Spätsommer in den Garten wie die Sonne an den Himmel. Ihre riesigen gelben Blüten an den festen Stängeln strahlen über die anderen Pflanzen im Beet hinweg und sorgen für anziehende Blicke. Sie lassen sich auch toll zu Kränzen verarbeiten, um anschließend unter anderem die Eingangstür zu verschönern. Aber Sonnenblumen lassen sich auch hervorragend aus den leuchtenden Bastelpapieren anfertigen und ebenfalls zu Kränzen verarbeiten.

Sonnenblumen blühen bis in den Herbst

Weil Sonnenblumen nicht nur im Sommer, sondern bis in den Oktober hinein blühen, eignet sich das Motiv besonders gut für den August und kann somit noch viele Wochen die Eingangstür oder das Fenster verzieren. Lege Dir am besten auch schon alle Materialien zum Basteln zurecht. Falls Dir doch etwas fehlt, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de

Sonnenblumen für den Spätsommer selber basteln

Dieser Türkranz wird aus den Blütenköpfen der Sonnenblumen angefertigt. Um ihn noch realistischer dazustellen, haben wir die Spitzen der Blütenblätter optisch betont.

So wird der Kranz aus den Sonnenblumen gebastelt.

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und andere Bastelprojekte aus dem Kreativ-Blog stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen Sonnenblumen

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du den Kranz statt an einer Tür lieber ins Fenster hängen möchtest, empfehle ich Dir ihn auch von der Rückseite auszuarbeiten. Das bedeutet, dass Du die Anzahl der Motivteile von den Sonnenblumen verdoppelst und von beiden Seiten auf den Ring aus Graupappe klebst

Lege das Papier dazu doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Für die Stabilität dieses Kranzes sorgt ein Ring aus Graupappe. Der Außendurchmesser beträgt 28 cm und der Innendurchmesser 25 cm.

Kleiner TIPP: Weil Du am Ende von diesem Ring nichts mehr sehen wirst, ist es auch nicht schlimm, wenn er nicht 100 % akkurat ausgeschnitten ist. Graupappe ist zwar sehr stabil, aber aufgrund der Festigkeit auch etwas schwierig zu schneiden.

Beginne nun mit dem Kolorieren der Spitzen:

Wie anfangs schon erwähnt sehen die Sonnenblumen sehr realistisch aus, wenn Du die Spitzen optisch ein wenig einfärbst.

Schritt 2:
Am einfachsten ist es, wenn Du dafür etwas Rouge aus dem Schminkkasten verwendest. Einfach mit dem Pinsel auftragen und mit einem weichen Papiertuch verblenden. Ich selbst verwende diese Methode sehr gerne. Es geht schnell und der Auftrag wird schön gleichmäßig.

Alternativ kannst Du die Ränder auch mit einem Buntstift leicht schraffieren und ebenfalls mit einem Papiertuch verwischen.

Blütenblätter einer Sonnenblume aus Bastelpapier

Die dritte Möglichkeit besteht darin, den Abrieb der Buntstiftspitze mithilfe eines Pinsels auf das Bastelpapier zu übertragen und diesen mit einem weichen Papiertuch einzuarbeiten. Allerdings ist diese Art der Kolorierung etwas mühselig und nur in Ausnahmefällen zu empfehlen.

Eine Sonnenblume aus Bastelpapier

Schritt 3:
Fixiere nun die einzelnen Teile mit etwas Klebstoff übereinander. Arbeite alle Sonnenblumen in gleicher Weise für Deinen Kranz aus. Klebe anschließend die fertigen Blütenköpfe gleichmäßig verteilt auf den Ring aus Graupappe.

Türkranz aus Sonnenblumen

Schritt 4:
Schneide Dir nun eine Vielzahl an Blättern aus dem grünen Fotokarton aus. Auch hier kannst Du die Ränder noch etwas Kolorieren, indem Du statt Rouge einen blauen Lidschatten verwendest oder auf einen Buntstift zurückgreift. Entscheide selber welche Technik Du dabei anwendest.

Klebe die fertigen Blätter anschließend in die Zwischenräume auf den Ring aus Graupappe.


Wechsel dabei auch immer mal die Anordnung der kleinen und großen Blätter. Je unregelmäßig Du die Blätter aufklebst, je natürlicher wirkt der Kranz im Anschluss. Fall Du jetzt noch die Rückseite ausarbeiten möchtest beginne bestenfalls damit die grünen Blätter deckungsgleich aufzukleben und platziere anschließend die fertigen Blütenköpfe.

Eine Dekokette aus leuchtenden Sonnenblumen

Hier zeige ich Dir noch eine weitere Möglichkeit Sonnenblumen dekorativ zu verwenden.

Schneide das mittlere Motivteil (orange) pro Blüte einmal und die anderen Teile doppelt aus. Fixiere das orangefarbene Blütenteil auf einem Bastfaden. Nun klebst Du die gelbe Blüte und die braune Blütenmitte auf.

Befestige danach die grünen Blätter und arbeite die Rückseite gegengleich. Je nachdem, wie lang die Dekokette werden soll, benötigst Du entsprechend viele Sonnenblumen. Wenn die Dekokette fertig ist, kannst Du auch noch aus dem Bast kleine Schleifen binden und diese auf den Blüten anbringen.

Benötigtes Material:

Dekokette aus Sonnenblumen
Wir wünschen Dir ganz viel Spaß beim Basteln von diesem Türkranz.
Facebook-Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Marienkäfer als Deko-Girlanden

Marienkäfer als Deko-Girlanden

Diese farbenfrohen Marienkäfer passen hervorragend in die jetzige Jahreszeit und leuchten mit ihren roten Kleidern schon von Weitem. Du kannst die kleinen Flieger mittels Blumen zu Girlanden zusammenbinden, aber auch als Blumenstecker oder Zweiganhänger verwenden. Falls Du die gepunkteten Käfer zum Selberbasteln lieber als Fensterbild anfertigen möchtest, dann vergrößere die Motivvorlage mittels eines Scanners oder auf einem Kopierer.

Blumen, Herzen und Marienkäfer

Marienkäfer aus Bastelpapier

Besonders schön sieht es auch aus, wenn Du zwei Girlanden untereinander hängst. Die Deko-Ketten sind immer wieder eine hübsche Wanddeko oder finden ihre Verwendung im Fenster. Wer mag, kann sie auch einzeln als Tischdekoration zum Geburtstag oder als Geschenkanhänger verwenden.

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten diese dekorativen Glücksbringer einzusetzen. Ganz schön viele Möglichkeiten, die kleinen sommerlichen Glücksbringer in Szene zu setzen — nicht wahr?

Und so werden die Marienkäfer gebastelt:

Wie Du bestimmt schon weißt, haben wir für unsere Bastelideen einen Vorlagebogen zum Ausdrucken angefertigt. Klicke einfach weiter unten im Beitrag auf den schwarzen Button. Es öffnet sich ein PDF. Du kannst es gleich ausdrucken oder auf Deiner Festplatte für später speichern.

Vorlagebogen vom Marienkäfer

Schritt 1:
Lade den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Lege den Ausdruck unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen von den Motiven nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Schneide nun alle Teile entlang der Konturen aus. Einige Motivteile benötigst Du zweimal und deckungsgleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.

Nimm dazu den Fotokarton doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit er Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte ihn vorher zusammen. Wenn Du keinen Hefter hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden.

Marienkäfer, Herzen und Blumen aus Bastelpapier

Schritt 2:
Male zunächst die kleinen Herzen auf die Flügel der Marienkäfer. Dies gelingt gut mit einem schwarzen Filzstift oder Painter. Du kannst die Herzen mit einem Bleistift vorzeichnen oder frei Hand aufmalen. Natürlich kannst Du die Herzen auch gegen Punkte austauschen. Mach einfach so, wie es Dir am besten gefällt.

Schritt 3:
Schneide ca. 6 cm vom Stieldraht ab und biege ihn über die Mitte zusammen. Biege den Draht anschließend wie ein „V“ auseinander. Die Enden kannst Du besonders gut mit einer kleinen Rundzange zur Öse aufrollen.

Nun werden die Einzelteile zusammengeklebt

Schritt 4:
Verbinde den Kopf und den Körper mittels des Flügels. Nun kannst Du auch schon die Augen aufmalen.


Beginne damit, den weißen Grund mit dem Painter aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen auf. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt das Auge etwas lebendiger erscheinen. Klebe anschließend die Fühler, bestenfalls mit Heißkleber, von hinten am Kopfes.

Falls Du die Marienkäfer zu Deko-Girlanden verbinden möchtest, dann bastel zunächst bei allen Motiven nur die Vorderseite. Die Herzen und die gelben Kreise auf den Blüten werden mit dem Motivlocher aus dem Tonpapier ausgestanzt.

Marienkäfer aus Papier

Schritt 5:
Drehe Deine Motivteile jetzt um und ordne sie in der gezeigten Reihenfolge an. Fixiere anschließend einen Perlonfaden. Ich habe ihn zunächst mit einem kleinen Stück Klebefilm fixiert. damit er mir nicht mehr wegrutschen konnte. Das war sehr hilfreich. Anschließend habe ich die Rückseiten deckungsgleich gestaltet.

TIPP: Lass den Kleber am besten etwas abbinden, bevor Du die Deko-Girlanden aufhängst.

Folgende Materialien benötigst Du für die Marienkäfer und Blumen

Wir wünschen Dir viel Freude beim Basteln dieser sommerlichen Dekoidee.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.