Katze mit bunten Bällen

Katze mit bunten Bällen

Katzen sind neben dem Hund eines der beliebtesten Haustiere und daher auch eine schöne Dekoration zum Selberbasteln. Hast Du gesehen? Während die Katze mit ihren bunten Bällen beschäftigt ist, kam ein Schmetterling angeflogen und hat es sich im weißen Fell gemütlich gemacht. Aber lass uns nun loslegen und Spaß beim Basteln haben.

Welche Farbe bekommt Deine Katze?

Katzen gibt es ja in unzähligen Farben. Einfarbig, mehrfarbig, mit gestromten oder gestreiftem Fell. Für welche Farbe wirst Du Dich entscheiden? Vielleicht hast Du auch selber eine Katze und verwendest die gleiche Farbe?

Anleitung zum Basteln der Katze:

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und anderen Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du das Fensterbild beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.

Vorlage wird abgezeichnet

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Einzelteile einer Katze aus Bastelpapier

Schritt 2:
Um dem Motiv mehr Ausdruck zu verleihen, ist es besonders schön, wenn Du die Ränder optisch hervorhebst. Das gelingt Dir am besten mit einer weichen Malkreide oder mit Rouge und Lidschatten aus dem Schminkkasten. Alternativ kannst Du auch Buntstifte verwenden, mit denen Du ganz leicht über die Räder schraffierst. Verblende abschließend den Farbstaub mit einem weichen Papiertuch.

Schritt 3:
Übertrage nun die Konturen vom Gesicht auf den Kopf der Katze und ziehe die Linien mit dem Fineliner nach. Male danach die Augen aus und setze mit dem Painter einen kleinen weißen Lichtpunkt.

Um dem Gesicht mehr Ausstrahlung zu geben, kannst Du auch noch kleine Mimikfalten ober/ und unterhalb der Augen.

Gesicht von einer Katze aus Bastelpapier

Fixiere jetzt die Nase, welche Du mit dem Herzlocher aus Tonpapier ausstanzen kannst. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine kleine Schleife anbringen.

Jetzt wird der Rest vom Körper zusammen geklebt

Nachdem der Kopf von der Katze fertig ist, kleben wir den Körper zusammen.

Katze mit Bällen aus Bastelpapier

Schritt 4:
Befestige den Schwanz der Katze von hinten und des hintere Bein von vorne am Körper.

Fixiere danach den großen Ball hinter dem Kopf und der Vorderpfote und den kleinen Ball von vorne. Die richtige Position kannst Du gut am Foto erkennen.

Nun kannst Du das Motiv auf eine ausgeschnittene „Rasenfläche“ kleben und die Rückseite anschließend gegengleich arbeiten. Die Punkte auf den Bällen habe ich ganz zum Schluss mit dem weißen Painter aufgemalt.

Jetzt wird noch ein kleiner aus dem Tonpapier ausgestanzter Schmetterling angebracht und dann kann das Motiv auch schon das Fenster verzieren. Schneide Dir beliebig viele Wolken aus und fixiere diese bestenfalls mit doppelseitigem Klebeband an der Fensterscheibe. Falls Du noch ein weiteres Katzen-Motiv basteln möchtest, dann schau Dir doch mal unsere Hauskatze an.

Folgende Materialien benötigst Du für dieses Fensterbild:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee.
Facebook-Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Fensterkette Hund mit Knochen

Fensterkette Hund mit Knochen

Fensterbilder sind zu allen Jahreszeiten beliebte Deko-Ideen fürs Kinderzimmer. Die bunten Bilder bringen Farbe ins Zimmer und lassen sich spielend einfach basteln, aufhängen und wieder austauschen. Auch zwischen den Jahreszeiten gibt es eine Vielzahl am Motiven, die sich zur Deko eignen, wie unter anderem diese Fensterkette mit dem kleinen Hund. Je nach Größe des Fensters kannst Du die Kette verlängern, indem Du beispielsweise noch mehr Pfoten oder weitere Knochen bastelst und anhängst.

Motive für eine Fensterkette

Bei dieser Fensterkette steht der Hund im Vordergrund und wird durch passende Accessoires ergänzt. Das Schöne an diesen Ketten aus Fotokarton ist, dass man sie mit unterschiedlichen Motiven erweitern kann. Dabei sollten die Accessoires aber zur Hauptfigur passen, um eine Linie hineinzubringen.

Hund und Futternapf für eine Fensterkettee

So wird die Fensterkette gebastelt

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und anderen Bastelprojekte aus dem Kreativ-Blog stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Hund mit Knochen für eine Fensterkette

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Fensterkette beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.


Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Schritt 2:
Um dem Motiv mehr Ausdruck zu verleihen, ist es besonders schön, wenn Du die Ränder optisch hervorhebst. Das gelingt Dir am besten mit einer weichen Malkreide oder mit Rouge aus dem Schminkkasten. Alternativ kannst Du auch Buntstifte verwenden, mit denen Du ganz leicht über die Räder schraffierst. Verblende abschließend den Farbstaub mit einem weichen Papiertuch.

Schritt 3:
Fixiere die Nase auf der hellen Schnauze und diese auf dem Kopf. Bringe anschließend die Vorderpfoten von hinten am Kopf an. Nun kannst Du den Kopf mit den Pfoten auf dem Knochen befestigen. Klebe danach den Bauch von hinten am Knochen an und die Hinterpfoten von vorne am Knochen.

Schritt 4:
Beim Futternapf wird das Futter von hinten am Napf befestigt und auf die Rückwand geklebt. Befestige den mit Futter befüllten Napf auf der schwarzen Grundfläche.

Hund mit Knochen für eine Fensterkette

Nun werden die Pfoten gebastelt

Fixiere die schwarzen Einzelteile von den Pfoten sowie die ausgestanzten Herzen auf dem Napf. Bei den hängenden Pfoten werden die Ballen auf den braunen Pfoten angebracht. Drehe danach die Motive um, und arbeite die Rückseiten gegengleich.

Tipps zum Gesichter bemalen:

Die Gesichter geben den Motiven oftmals das niedliche Aussehen und daher solltest Du dafür etwas Zeit investieren. 

Hundekopf aus Bastelpapier

Beginne am besten damit, den weißen Grund mit einem Painter aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen je nach Größe der Augen mit einem Fineliner oder Painter ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Nun kannst Du noch die Wangen optisch hervorheben. Trage dazu mit einem Pinsel etwas Rouge aus den Schminkkasten auf und verwische es mit einem weichen Papiertuch.

Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder Malkreide verwenden. Zeichne anschließend noch den Mund und die angedeuteten Barthaare mit einem schwarzen Fineliner auf. Nun kannst Du noch aus dem Naturbast eine Schleife binden und unterhalb des Ohres befestigen.

Wenn Du alle Motivteile fertig gebastelt hast, kannst Du die Einzelteile mit einem Perlonfaden zur Fensterkette zusammenbinden. Da dieser Faden transparent ist, ist er später am Fenster kaum sichtbar.

Für diese Fensterkette benötigst Du folgende Materialien:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Schneemann-Familie fürs Fenster

Schneemann-Familie fürs Fenster

In vielen Regionen hat es bereits kräftig geschneit und da haben auch wir angefangen kleine und große Schneemänner fürs Fenster „zu bauen“. Und schwuppdiwupp, ist eine ganze Schneemann-Familie entstanden. Selbstverständlich haben wir keinen Schnee genommen, aber dafür schneeweißen Fotokarton. Wie sehr sich die Familie Schneemann über den vielen Schnee freut, ist ihnen ganz offensichtlich anzusehen. In ihren warmen Mützen und den bunten Schals fühlen Sie sich pudelwohl.

Eine Schneemann-Familie aus Bastelpapier

Die ersten zwei Monate im Jahr ist die Zeit zum Schlittenfahren, Schneemänner bauen oder den tanzenden Schneeflocken vor dem Fenster zuzusehen. Aber was macht man, wenn statt leuchtend weißer Schnee nur Nebel und Regen zu sehen ist? Richtig, dann lädt man sich einfach den Winter zu nach Hause ein und bastelt entsprechende Motive für die Fenster. Hier zeige ich Euch eine frostige Bastelidee mit einer Schneemann-Familie als Fensterbild.

Schneemann-Familie aus Bastelpapier in drei Schritten erklärt

Hier siehst Du, wie die Schneemänner aus mehreren Einzelteilen zusammengeklebt werden. Nachfolgend erkläre ich es aber noch einmal ausführlicher. Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und anderen Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

So wird’s gemacht:

Einzelteile von der Schneemann-Familie

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Schneemann-Familie beidseitig basteln, benötigst Du alle Teile, mit Ausnahme der „Äste“ für die Arme 2 x und gegengleich. 

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Schritt 2:
Fixiere zunächst den Bommel von hinten an der Mütze und klebe die Krempe von vorne auf. Befestige die fertige Mütze nun oberhalb des Kopfes.

Klebe danach den Schal auf und die Möhre als Nase auf.

Danach kannst Du auch schon die „Arme“ anbringen.



Mütze und Schal wurden zusammengeklebt
Ein fertig gebastelter Schneemann für die Schneemann-Familie

Schritt 3:
Male jetzt das Gesicht mit einem Fineliner auf und betone die Wangen in Rosa. Das gelingt Dir am besten mit einer weichen Malkreide oder mit Rouge aus dem Schminkkasten. Verblende abschließend den Farbstaub mit einem weichen Papiertuch.

Wenn Du magst, stanze noch ein paar Schneeflocken aus Tonpapier aus und fixiere sie auf dem Bauch und der Krempe von der Mütze.

Eine Schneemann-Familie entsteht

Die anderen Schneemänner aus der Schneemann-Familie werden auf gleiche Weise gebastelt. Suche Dir Deine Lieblingsfarben für die Kleidung heraus und bastel jeden Schneemann für sich fertig.

Jetzt werden die Schneemänner noch ein wenig verziert:
Dazu kannst Du wahlweise kleine und größere Schneeflocken ausstanzen und mit etwas Klebstoff fixieren. Denke unbedingt daran, dass die Stanzen nur für dünneres Papier wie beispielsweise Tonpapier geeignet sind.

Die weißen Pünktchen kannst Du gut mit einem Painter oder Lackmalstift auftragen.

Das Karomuster auf dem Schal habe ich mit Buntstiften in grün und Blau frei Hand gezeichnet.

Natürlich sind das alles nur Beispiele und ich bin mir sicher, dass Dir noch jede Menge anderer Verzierungen einfallen werden.

Schneemann-Familie aus Bastelpapier

Übrigens kannst Du die Schneemann-Familie unbegrenzt erweitern, wenn Du viel Platz am Fenster hast. Eine andere Möglichkeit besteht auch darin, dieses Motiv mit weiteren winterlichen Motiven aus dem Blog zu kombinieren. Nutze dazu einfach die Lupe und gib ein Stichwort ein. Oder Du schaust auf Pinterest vorbei und findest dort alle Motive auf einem Blick.

Folgende Materialien werden für die Schneemänner benötigt:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser winterlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Polarbär beim Wintersport

Polarbär beim Wintersport

Der Polarbär, auch Eisbär genannt, ist eine Raubtierart aus der Familie der Bären. Er bewohnt die nördlichen Polarregionen und ist eng mit dem Braunbären verwandt. Auch wenn man es ihnen nicht ansieht, Eisbären gelten als die größten an Land lebenden Raubtiere auf der Erde. Im Spurt erreichen sie bis zu 40 km/h/Stunde. Unser Bär hier ist aber alles andere als ein Raubtier und verbringt seine Zeit lieber beim Wintersport.

Wenn sich der Polarbär die Ski anschnallt…

…gehts so richtig los auf der Piste. In schwindelerregender Geschwindigkeit saust dieser kleine Polarbär auf seinen Brettern in Richtung Tal, um gleich darauf wieder mit dem Lift auf die Bergspitze zu fahren. So oder ähnlich könnte die Geschichte weitergehen, aber wir haben uns hier ja nicht zum Lesen, sondern zum Basteln getroffen. Am besten legst Du Dir schon Deine Materialien zurecht, um gleich loslegen zu können. Weiter unten habe ich Dir die benötigten Materialien aufgelistet.

Polarbären beim Skifahren

So wird’s gemacht:

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und andere Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen vom Polarbär

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du dieses Fensterbild beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch.

Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden.

Jetzt werden die Einzelteile miteinander verbunden

Nachdem Du alle Teile in der angegeben Anzahl ausgeschnitten hast, beginnen wir mit dem Zusammenkleben. Am einfachsten ist es, wenn Du Dir zunächst nur die Teile hinlegst, welche Du für die Vorderseite benötigst.

Einzelteile vom Polarbär werden zusammengeklebt

Schritt 2:
Male zunächst das Gesicht auf und hebe die Wangen optisch hervor. Trage dazu mit einem Pinsel Rouge aus dem Schminkkasten auf und verwische den Farbstaub kreisförmig mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch Malkreide oder einen weichen Buntstift in Rosa verwenden.

Schritt 3:
Male jetzt die Augen, Mund und Nase auf und klebe die Einzelteile vom Schal zusammen. Fixiere danach der fertigen Schal auf dem Hals vom Bären.

Nun kannst Du auch schon die Beine anbringen. Um die richtige Position zu finden, kannst Du den Vorlagebogen zur Hilfe nehmen und direkt auf dem Bogen die Beine ankleben.

Polarbär aus Fotokarton mit rotem Schal

Wenn Du den Bären auch eine Piste herunterfahren lassen möchtest, dann schneide den weißen Fotokarton so zu, dass er zur linken Seite spitz ausläuft. Besonders schön sieht es auch aus, wenn der obere Rand etwas wellenförmig geschnitten wird.

Schritt 4:
Fixiere nun die Skier unter den Pfoten und bringe die Haltelaschen an. Schon ist Dein Eisbär fertig und bereit für die Abfahrt.

Die Ski werden angebracht

TIPP:
Wie Du auf dem unteren Bild erkennen kannst, habe ich die Ränder vom Rücken, der Beine, den Skier und den Schnallen noch mit einem blauen Buntstift hervorgehoben. Die weichen Übergänge bekommst Du, wenn Du den Stift in einem ganz flachen Winkel hältst und leicht über die Fläche schraffierst. Verblende die Farbe anschließend mit einem weichen Papiertuch.

Folgende Materialien werden benötigt

Falls Du noch einen anderen Eisbären basteln möchtest, dann schau doch mal diese Bastelidee „Punguin am Südpol“ an.

Polarbär beim Skifahren aus Bastelpapier
Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser winterlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Schneemann als Leporello

Schneemann als Leporello

Hier seht Ihr jede Menge Schneemänner dicht an dicht aneinander gereiht. Das Schneemann-Leporello lässt sich in der Länge unbegrenzt variieren und kann somit für breite Dekorationen wie beispielsweise in der Fensterbank oder auf dem Sideboard seine Verwendung finden. Wer es lieber bunter mag, kann auch die Kleidung anpassen oder auf Motivkarton zurückgreifen. Ich bin mir sicher, dass Dir jede Menge an Ideen dazu einfallen.

Ein Schneemann-Leporello für die Winterzeit

Der Winter bringt ja nicht immer Schnee in Hülle und Fülle mit sich. Wie schön, wenn man sich dann trotzdem einen Schneemann bauen kann. Bei diesem Schneemann-Leporello kannst Du sogar eine ganze Reihe an Schneemännern bauen. Das Grundmodell besteht aus einem Teil, welches Du je nach Länge verdoppeln oder verdreifachen kannst.

Schritt 1:
Lade Dir nun den Vorlagebogen vom Schneemann und der Kleidung herunter und drucke ihn aus. Zeichne die Konturen mittels eines Bleistiftes auf ein Blatt Transparentpapier auf. Drehe das Transparentpapier anschließend um und lege es auf den entsprechenden Karton. Ziehe die Konturen nochmals nach. Jetzt überträgt sich die Bleistiftlinie auf Deinen Karton und dient Dir als Schneidelinie. Schneide alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus.

Wenn das Leporello später frei steht, sieht es besonders hübsch aus, wenn Du die Schneemänner beidseitig bastelst. Dazu benötigst Du die Ohrschützer, Mützen und Schals zweimal und gegengleich.

Vorlagebogen vom Schneemann

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden.

Ein Leporello wird zugeschnitten

Schritt 2:
Falte nun einen oder mehrere Streifen Fotokarton zur Ziehharmonika zusammen. Die Breite der Flächen beträgt 7,5 cm. Um einen glatten Umbruch zu erhalten, habe ich mittels eines Lineals und einer Prickelnadel jeweils eine Falz gezogen. Der erste und der letzte Schneemann hat einen runden Abschluss am Bauch, wie auf der Vorlage zu sehen ist. Bei den anderen Schneemännern werden die Rundungen begradigt, wie Du oben an der gelben Schablone erkennen kannst.

Ausgeschnittenen Einzelteile vor dem Zusammenkleben

Mein Tipp für Dich:

Falls Du das Schneemann-Leporello an die Fensterscheibe kleben möchtest, kannst Du die Grundform auch aus Tonpapier ausschneiden. Das dünnere Papier lässt sich mehrlagig einfacher schneiden.

Wenn Du die Schneemänner ausgeschnitten hast, ist es von Vorteil, wenn Du sie vor dem Zusammenkleben erst mit der Kleidung versieht und die Gesichter aufmalst. Das ist handlicher als, als mit einem langen Streifen.

Verziere nun die Schneemänner

Schritt 3:
Fixiere den Bommel von hinten und die Krempe von vorne an der Mütze. Klebe die fertige Mütze anschließend auf den Kopf vom Schneemann auf. Bringe danach die ausgestanzten Herzen an und befestige den Schal. Wiederhole diesen Arbeitsschritt bei jedem zweiten Schneemann.

Die anderen Schneemänner werden ebenso gebastelt, nur dass sie statt einer Mütze die Ohrschützer bekommen. Diese kannst Du auch noch mit weißen Punkten verzieren. Dafür eignet sich am besten ein Painter oder Lackmalstift.

Schritt 4:
Nun werden die Gesichter gestaltet. Male zunächst die schwarzen Augen mit einem Fineliner ein. 

2 Schneemännner aus dem Schneemann-Leporello

Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck. Male danach noch den Mund auf und fixiere die aus dem Tonpapier ausgeschnittene Nase. Jetzt kannst Du noch die Wangen optisch hervorheben. Trage dazu mit einem Pinsel etwas Rouge aus den Schminkkasten auf und verwische es mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder Malkreide verwenden.

Schneemann-Leporello vor einem grünen Hintergrund

Schritt 5:
Wenn alle Schneemänner angezogen sind, wahlweise ein- oder beidseitig, werden die einzelnen Leporellos zusammengeklebt. Dazu wird die Rundung vom Bauch an einer Seite abgeschnitten und auf die Rundung des nächsten Leporellos geklebt. Da die Schnittkante direkt an einem Umbruch liegt, ist die Verbindung fast unsichtbar.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser winterlichen Bastel-Idee.

Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.