Weihnachts-Vase mit Beleuchtung

Weihnachts-Vase mit Beleuchtung

Weihnachten rückt näher und endlich können wir wieder nach Herzenslust und auch mal etwas übertrieben dekorieren. Und natürlich setzen wir jede Menge Lichterketten ein. Ist ja so gemütlich … Und bevor wir uns versehen, basteln wir im Handumdrehen eine Häuser-Bordüre und verwandeln eine schlichte Vase in eine Weihnachts-Vase.

Eine Weihnachts-Vase für ein gemütliches Ambiente

Eine Vase muss ja nicht zwangsläufig mit Blumen oder Zweigen befüllt werden. Man kann auch jede Menge Deko reinpacken 😉 In diesem Fall habe ich zu künstlicher Tanne, ein paar Zapfen und etwas Deko-Schnee gegriffen. Damit es auch richtig festlich rüberkommt, darf natürlich eine Mini-LED-Lichterkette nicht fehlen. Verwende einfach alles, was Dir besonders gut gefällt. Achte bei der Vase lediglich darauf, dass sie wie ein Zylinder verläuft. Das heißt, sie sollte keine bauchige Form haben, damit die Bordüre schön plan anliegen kann.

… und so wird die Bordüre für die Weihnachts-Vase angefertigt:

Für diese Weihnachts-Vase mit der Häuser-Bordüre stellen wir Dir wieder eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Weihnachts-Vase mit einer Häuser-Bordüre aus Papier

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von der Häuser-Bordüre herunter und drucke ihn so oft aus, wie Du ihn benötigst. Lege den Bogen auf den weißen Fotokarton und fixiere ihn mit einem Tacker oder Büroklammern, damit er beim Schneiden nicht verrutschen kann.
Schneide nun mit dem Cutter alle Fenster und Türen heraus. Denke in jedem Fall auch daran, Dir eine Schneidematte unterzulegen, um Deinen Basteltisch zu schonen.

Weihnachts-Vase mit einer Häuser-Bordüre

Schritt 2:
Schneide aus der Häuser-Bordüre zuerst alle Fenster, Türen, Sterne und Herzen mit dem Cutter heraus. Beginne dabei immer an einer Ecke und schneide zur Mitte hin. So verhinderst Du es, dass Du versehentlich mal zu weit einschneidest.

Schneide Die Häuser anschließend entlang der Konturen aus. Dafür kannst Du weiterhin den Cutter oder eine Schere verwenden. Nun musst Du die Papierstreifen an den Umfang Deines Glases exakt anpassen, indem Du eventuell einen der Streifen etwas verkürzt.

TIPP: Alternativ kannst Du die Vorlage mittels eines Scanners auch genau anpassen und ausdrucken.

Diese Vorlage hat eine Länge von 26,5 cm und ich habe 2 Häuserstreifen verwendet.

Schritt 3:
Befestige nun das doppelseitige Klebeband an allen drei geraden Seiten und klebe die Bordüren an der Vase von außen fest.
Stanze anschließend ein paar Sterne aus und fixiere sie ebenfalls mit doppelseitigen Klebeband an der Vase.

Schritt 4:
Einen richtig winterlichen Charakter erhält die Weihnachtsvase, wenn Du zwischen die aufgeklebten Sterne noch ein paar Punkte als Schneeflocken aufmalst. Das gelingt Dir besonders gut mit einem Glasmalstift, welcher an der Luft trocknet und nicht eingebrannt werden muss.

Weihnachts-Vase mit einer Häuser-Bordüre und Sternen aus Papier

Nun wird die Vase von innen dekoriert

Deko für die Weihnachts-Vase

Schritt 5:
Wie schon erwähnt kannst Du alles verwenden, was Dir besonders gut gefällt. Bei diesem Beispiel habe ich zunächst etwas Kunstschnee auf den Boden der Vase gestreut und ein paar künstliche Tannenzweige aufrecht hingestellt. Lege am besten noch ein paar kleine Zapfen dazu. Die Lichterkette wird anschließend ganz locker zwischen den Zweigen verteilt.

Jetzt wird es richtig gemütlich!

Ganz ehrlich, ich liebe den Sommer über alles. Aber wenn es dann zum Winter hin draußen so richtig kalt und ungemütlich wird, dann macht es wirklich Sinn und Spaß es sich Daheim so richtig gemütlich zu machen. Die Dänen nennen das „Hygge“ und haben damit einen absoluten Trend ausgelöst. Einfach mal weg von dem Stress, etwas runterkommen und das Leben in vollen Zügen genießen.

Folgende Materialien werden benötigt:

Wir wünschen Dir viel Freude beim Basteln dieser weihnachtlichen Bastelidee.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Stadthäuser bei Nacht

Stadthäuser bei Nacht

An beleuchteten Häusern kommt kaum einer vorbei und es gibt sie mittlerweile in allen möglichen Ausführungen. Bei diesem Motiv reihen sich die Stadthäuser dicht an dicht aneinander und bilden eine verträumte Kulisse. Sobald es draußen dunkel wird und in den Häusern die Lampen angehen, werden sie zum gemütlichen Hingucker. Durch das strahlende Weiß der Hausfronten und Tannen sieht diese Dekoidee aber auch tagsüber und unbeleuchtet hübsch aus und passt sich nahezu jeder Einrichtung an.

Stadthäuser für eine zauberhafte Winterstimmung

Die Reihenfolge der Stadthäuser kannst Du ganz nach Deinem Geschmack gestalten. Auch die Anzahl der Häuser kannst Du frei wählen und die Länge des Leporellos damit selbst bestimmen. Besonders hübsch sieht die Häuserreihe aus, wenn sie von hinten mit einer LED-Mikro-Lichterkette beleuchtet wird. Die Transparenz der Fenster und Türen lässt das Licht stimmungsvoll durchscheinen.

… und so werden die Stadthäuser angefertigt:

Die Anfertigung der Stadthäuser in 3 Schritten.

Schritt 1:
Lade Dir die Vorlagebögen der Stadthäuser herunter und drucke sie aus. Lege den Bogen auf den weißen Fotokarton und fixiere ihn mit einem Tacker oder Büroklammern, damit er beim Schneiden nicht verrutschen kann.
Schneide nun mit dem Cutter alle Fenster und Türen heraus. Mittels eines Lineals wird es sehr sorgfältig. Denke in jedem Fall auch daran, Dir eine Schneidematte unterzulegen, um Deinen Basteltisch zu schonen.

Schritt 2:
Damit sich die Häuser anschließend wie ein Leporello falten lassen, wird mit einer Prickelnadel und einem Lineal beim Übergang zwischen den Häusern eine Falz gezogen.

Schritt 3:
Schneide Dir das Transparentpapier in passende Stücke zu. Pro Haus benötigst Du einen einzelnen Zuschnitt. Bringe nun das doppelseitige Klebeband an und befestige darauf die Zuschnitte vom Transparentpapier.

Stadthäuser als Leporello zusammengeklebt.

Schritt 4:
Arrangiere Dir nun die Stadthäuser nach Deinen Vorstellungen und klebe Sie mit dem Klebeband zusammen. Anschließend kannst Du die Häuser im Zickzack aufstellen.

Schritt 5:
Lade Dir nun den Vorlagebogen von den Tannen herunter und drucke ihn aus. Fertige Dir am besten für jede Tannengröße eine Schablone an. Lege dazu das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um, lege es auf ein Stück Karton und fahre erneut mit dem Bleistift über die Kontur. Nun überträgt sich die Bleistiftlinie auf den Karton und dient als Schneidelinie.

Schneide jeweils 2 gleich große Tannen aus und fixiere sie mittig mithilfe eines Klebestreifens. Danach kannst Du sie dreidimensional aufklappen.

Folgende Materialien benötigst Du für diese winterliche Kreativ-Idee:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß mit dieser winterlichen Kreativ-Idee!
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Schneemann-Familie fürs Fenster

Schneemann-Familie fürs Fenster

In vielen Regionen hat es bereits kräftig geschneit und da haben auch wir angefangen kleine und große Schneemänner zu bauen. Und schwuppdiwupp, ist eine ganze Schneemann-Familie entstanden. Selbstverständlich haben wir keinen Schnee genommen, aber dafür schneeweißen Fotokarton. Wie sehr sich die Familie Schneemann über den vielen Schnee freut, ist ihnen ganz offensichtlich anzusehen. In ihren warmen Mützen und den bunten Schals fühlen Sie sich pudelwohl.

Eine Schneemann-Familie aus Bastelpapier

Die ersten zwei Monate im Jahr ist die Zeit zum Schlittenfahren, Schneemänner bauen oder den tanzenden Schneeflocken vor dem Fenster zuzusehen. Aber was macht man, wenn statt leuchtend weißer Schnee nur Nebel und Regen zu sehen ist? Richtig, dann lädt man sich einfach den Winter zu nach Hause ein und bastelt entsprechende Motive für die Fenster. Hier zeige ich Euch eine frostige Bastelidee mit einer Schneemann-Familie als Fensterbild.

Schneemann-Familie aus Bastelpapier in drei Schritten erklärt

Hier siehst Du, wie die Schneemänner aus mehreren Einzelteilen zusammengeklebt werden. Nachfolgend erkläre ich es aber noch einmal ausführlicher. Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und anderen Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

So wird’s gemacht:

Einzelteile von der Schneemann-Familie

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Schneemann-Familie beidseitig basteln, benötigst Du alle Teile, mit Ausnahme der „Äste“ für die Arme 2 x und gegengleich. 

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Schritt 2:
Fixiere zunächst den Bommel von hinten an der Mütze und klebe die Krempe von vorne auf. Befestige die fertige Mütze nun oberhalb des Kopfes.

Klebe danach den Schal auf und die Möhre als Nase auf.

Danach kannst Du auch schon die „Arme“ anbringen.



Mütze und Schal wurden zusammengeklebt
Ein fertig gebastelter Schneemann für die Schneemann-Familie

Schritt 3:
Male jetzt das Gesicht mit einem Fineliner auf und betone die Wangen in Rosa. Das gelingt Dir am besten mit einer weichen Malkreide oder mit Rouge aus dem Schminkkasten. Verblende abschließend den Farbstaub mit einem weichen Papiertuch.

Wenn Du magst, stanze noch ein paar Schneeflocken aus Tonpapier aus und fixiere sie auf dem Bauch und der Krempe von der Mütze.

Eine Schneemann-Familie entsteht

Die anderen Schneemänner aus der Schneemann-Familie werden auf gleiche Weise gebastelt. Suche Dir Deine Lieblingsfarben für die Kleidung heraus und bastel jeden Schneemann für sich fertig.

Jetzt werden die Schneemänner noch ein wenig verziert:
Dazu kannst Du wahlweise kleine und größere Schneeflocken ausstanzen und mit etwas Klebstoff fixieren. Denke unbedingt daran, dass die Stanzen nur für dünneres Papier wie beispielsweise Tonpapier geeignet sind.

Die weißen Pünktchen kannst Du gut mit einem Painter oder Lackmalstift auftragen.

Das Karomuster auf dem Schal habe ich mit Buntstiften in grün und Blau frei Hand gezeichnet.

Natürlich sind das alles nur Beispiele und ich bin mir sicher, dass Dir noch jede Menge anderer Verzierungen einfallen werden.

Schneemann-Familie aus Bastelpapier

Übrigens kannst Du die Schneemann-Familie unbegrenzt erweitern, wenn Du viel Platz am Fenster hast. Eine andere Möglichkeit besteht auch darin, dieses Motiv mit weiteren winterlichen Motiven aus dem Blog zu kombinieren. Nutze dazu einfach die Lupe und gib ein Stichwort ein. Oder Du schaust auf Pinterest vorbei und findest dort alle Motive auf einem Blick.

Folgende Materialien werden für die Schneemänner benötigt:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser winterlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Polarbär beim Wintersport

Polarbär beim Wintersport

Der Polarbär, auch Eisbär genannt, ist eine Raubtierart aus der Familie der Bären. Er bewohnt die nördlichen Polarregionen und ist eng mit dem Braunbären verwandt. Auch wenn man es ihnen nicht ansieht, Eisbären gelten als die größten an Land lebenden Raubtiere auf der Erde. Im Spurt erreichen sie bis zu 40 km/h/Stunde. Unser Bär hier ist aber alles andere als ein Raubtier und verbringt seine Zeit lieber beim Wintersport.

Wenn sich der Polarbär die Ski anschnallt…

…gehts so richtig los auf der Piste. In schwindelerregender Geschwindigkeit saust dieser kleine Polarbär auf seinen Brettern in Richtung Tal, um gleich darauf wieder mit dem Lift auf die Bergspitze zu fahren. So oder ähnlich könnte die Geschichte weitergehen, aber wir haben uns hier ja nicht zum Lesen, sondern zum Basteln getroffen. Am besten legst Du Dir schon Deine Materialien zurecht, um gleich loslegen zu können. Weiter unten habe ich Dir die benötigten Materialien aufgelistet.

Polarbären beim Skifahren

So wird’s gemacht:

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und andere Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen vom Polarbär

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du dieses Fensterbild beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch.

Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden.

Jetzt werden die Einzelteile miteinander verbunden

Nachdem Du alle Teile in der angegeben Anzahl ausgeschnitten hast, beginnen wir mit dem Zusammenkleben. Am einfachsten ist es, wenn Du Dir zunächst nur die Teile hinlegst, welche Du für die Vorderseite benötigst.

Einzelteile vom Polarbär werden zusammengeklebt

Schritt 2:
Male zunächst das Gesicht auf und hebe die Wangen optisch hervor. Trage dazu mit einem Pinsel Rouge aus dem Schminkkasten auf und verwische den Farbstaub kreisförmig mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch Malkreide oder einen weichen Buntstift in Rosa verwenden.

Schritt 3:
Male jetzt die Augen, Mund und Nase auf und klebe die Einzelteile vom Schal zusammen. Fixiere danach der fertigen Schal auf dem Hals vom Bären.

Nun kannst Du auch schon die Beine anbringen. Um die richtige Position zu finden, kannst Du den Vorlagebogen zur Hilfe nehmen und direkt auf dem Bogen die Beine ankleben.

Polarbär aus Fotokarton mit rotem Schal

Wenn Du den Bären auch eine Piste herunterfahren lassen möchtest, dann schneide den weißen Fotokarton so zu, dass er zur linken Seite spitz ausläuft. Besonders schön sieht es auch aus, wenn der obere Rand etwas wellenförmig geschnitten wird.

Schritt 4:
Fixiere nun die Skier unter den Pfoten und bringe die Haltelaschen an. Schon ist Dein Eisbär fertig und bereit für die Abfahrt.

Die Ski werden angebracht

TIPP:
Wie Du auf dem unteren Bild erkennen kannst, habe ich die Ränder vom Rücken, der Beine, den Skier und den Schnallen noch mit einem blauen Buntstift hervorgehoben. Die weichen Übergänge bekommst Du, wenn Du den Stift in einem ganz flachen Winkel hältst und leicht über die Fläche schraffierst. Verblende die Farbe anschließend mit einem weichen Papiertuch.

Folgende Materialien werden benötigt

Falls Du noch einen anderen Eisbären basteln möchtest, dann schau doch mal diese Bastelidee „Punguin am Südpol“ an.

Polarbär beim Skifahren aus Bastelpapier
Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser winterlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Schneemann als Leporello

Schneemann als Leporello

Hier seht Ihr jede Menge Schneemänner dicht an dicht aneinander gereiht. Das Schneemann-Leporello lässt sich in der Länge unbegrenzt variieren und kann somit für breite Dekorationen wie beispielsweise in der Fensterbank oder auf dem Sideboard seine Verwendung finden. Wer es lieber bunter mag, kann auch die Kleidung anpassen oder auf Motivkarton zurückgreifen. Ich bin mir sicher, dass Dir jede Menge an Ideen dazu einfallen.

Ein Schneemann-Leporello für die Winterzeit

Der Winter bringt ja nicht immer Schnee in Hülle und Fülle mit sich. Wie schön, wenn man sich dann trotzdem einen Schneemann bauen kann. Bei diesem Schneemann-Leporello kannst Du sogar eine ganze Reihe an Schneemännern bauen. Das Grundmodell besteht aus einem Teil, welches Du je nach Länge verdoppeln oder verdreifachen kannst.

Schritt 1:
Lade Dir nun den Vorlagebogen vom Schneemann und der Kleidung herunter und drucke ihn aus. Zeichne die Konturen mittels eines Bleistiftes auf ein Blatt Transparentpapier auf. Drehe das Transparentpapier anschließend um und lege es auf den entsprechenden Karton. Ziehe die Konturen nochmals nach. Jetzt überträgt sich die Bleistiftlinie auf Deinen Karton und dient Dir als Schneidelinie. Schneide alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus.

Wenn das Leporello später frei steht, sieht es besonders hübsch aus, wenn Du die Schneemänner beidseitig bastelst. Dazu benötigst Du die Ohrschützer, Mützen und Schals zweimal und gegengleich.

Vorlagebogen vom Schneemann

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden.

Ein Leporello wird zugeschnitten

Schritt 2:
Falte nun einen oder mehrere Streifen Fotokarton zur Ziehharmonika zusammen. Die Breite der Flächen beträgt 7,5 cm. Um einen glatten Umbruch zu erhalten, habe ich mittels eines Lineals und einer Prickelnadel jeweils eine Falz gezogen. Der erste und der letzte Schneemann hat einen runden Abschluss am Bauch, wie auf der Vorlage zu sehen ist. Bei den anderen Schneemännern werden die Rundungen begradigt, wie Du oben an der gelben Schablone erkennen kannst.

Ausgeschnittenen Einzelteile vor dem Zusammenkleben

Mein Tipp für Dich:

Falls Du das Schneemann-Leporello an die Fensterscheibe kleben möchtest, kannst Du die Grundform auch aus Tonpapier ausschneiden. Das dünnere Papier lässt sich mehrlagig einfacher schneiden.

Wenn Du die Schneemänner ausgeschnitten hast, ist es von Vorteil, wenn Du sie vor dem Zusammenkleben erst mit der Kleidung versieht und die Gesichter aufmalst. Das ist handlicher als, als mit einem langen Streifen.

Verziere nun die Schneemänner

Schritt 3:
Fixiere den Bommel von hinten und die Krempe von vorne an der Mütze. Klebe die fertige Mütze anschließend auf den Kopf vom Schneemann auf. Bringe danach die ausgestanzten Herzen an und befestige den Schal. Wiederhole diesen Arbeitsschritt bei jedem zweiten Schneemann.

Die anderen Schneemänner werden ebenso gebastelt, nur dass sie statt einer Mütze die Ohrschützer bekommen. Diese kannst Du auch noch mit weißen Punkten verzieren. Dafür eignet sich am besten ein Painter oder Lackmalstift.

Schritt 4:
Nun werden die Gesichter gestaltet. Male zunächst die schwarzen Augen mit einem Fineliner ein. 

2 Schneemännner aus dem Schneemann-Leporello

Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck. Male danach noch den Mund auf und fixiere die aus dem Tonpapier ausgeschnittene Nase. Jetzt kannst Du noch die Wangen optisch hervorheben. Trage dazu mit einem Pinsel etwas Rouge aus den Schminkkasten auf und verwische es mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder Malkreide verwenden.

Schneemann-Leporello vor einem grünen Hintergrund

Schritt 5:
Wenn alle Schneemänner angezogen sind, wahlweise ein- oder beidseitig, werden die einzelnen Leporellos zusammengeklebt. Dazu wird die Rundung vom Bauch an einer Seite abgeschnitten und auf die Rundung des nächsten Leporellos geklebt. Da die Schnittkante direkt an einem Umbruch liegt, ist die Verbindung fast unsichtbar.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser winterlichen Bastel-Idee.

Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Winterzeit ist auch Bastelzeit

Winterzeit ist auch Bastelzeit

Die Winterzeit ist ja die Zeit zum Schlittenfahren, Schneemänner bauen oder den tanzenden Schneeflocken vor dem Fenster zuzusehen. Aber was macht man, wenn statt leuchtend weißer Schnee nur Nebel und Regen zu sehen ist? Richtig, dann lädt man sich einfach den Winter zu nach Hause ein und bastelt entsprechende Motive für das Kinderzimmer.

Eine Dekokette mit Eisbär und Schneeflocken zur Winterzeit.

Wenn es draußen kalt und nass ist, beginnt drinnen die schöne Bastelzeit.
Hier zeige ich Euch eine Bastelidee, passend zur Winterzeit, mit lustigen Schneeflocken, einem Eisbären und einem kleinen Schneehasen.

Die Motive können fantasiereich miteinander zu einer Dekokette verbunden oder auch einzeln als Fensterbild aufgehängt werden. Wenn Du die Motive in der Mehrzahl bastelst, kannst Du sie sogar als ganze Landschaft am Fenster arrangieren. Aber fangen wir erst einmal mit den Schneeflocken an.

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den weißen Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Schritt 2:
Schneide nun die Strahlen der Schneeflocke mit der Schere aus. Stanze danach für das Gesicht zwei Kreise mit dem Motivlocher aus. Male jetzt das Gesicht auf und betone die Wangen mit der Malkreide oder dem Rouge in Rosa. Fixiere die fertigen Gesichter von vorne und hinten auf der Schneeflocke.

Was wäre die Winterzeit ohne Eisbären!

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier wieder auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den weißen und roten Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Nun sind die Schneidelinien wieder auf dem Fotokarton.

Ein Eisbär aus Fotokarton.

Schritt 2:
Schneide jetzt die Einzelteile aus. Wenn Dein Eisbär von beiden Seiten schön aussehen soll, benötigst Du die Beine und den Schal zweimal. Am besten nimmst Du das Papier gleich doppelt beim Ausschneiden. Damit es Dir beim Schneiden nicht verrutscht kannst Du es zusammen tackern oder mit Büroklammern fixieren.

Schritt 3:
Nun kannst Du die Einzelteile mithilfe des Vorlagebogens zusammenkleben. Achte beim Schal darauf, dass ein Ende von vorne und das andere Ende von hinten fixiert wird.

Male anschließend das Gesicht auf und hebe die Wangen in Rosa hervor.

Kleiner Schneehase

Auch während der Winterzeit sind die Hasen unterwegs. Natürlich tragen sie ein warmes Mützchen, um die langen Ohren warmzuhalten.

Schneehase mit Mütze

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier wieder auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um und lege es auf den weißen und roten Fotokarton. Zeichne die Konturen nochmals nach. Nun sind die Schneidelinien wieder auf dem Fotokarton zu sehen.

Schritt 2:
Schneide jetzt die Einzelteile aus.

Wenn Dein Schneehase von beiden Seiten schön aussehen soll, benötigst Du bis auf den Schwanz alle Teile zweimal. Am besten nimmst Du das Papier gleich doppelt beim Ausschneiden. Damit es Dir beim Schneiden nicht verrutscht kannst Du es zusammen tackern oder mit Büroklammern fixieren.

Schritt 3:
Nun kannst Du die Einzelteile mithilfe des Vorlagebogens zusammenkleben. Klebe die Einzelteile der Mütze zunächst zusammen und fixiere sie erst danach auf dem Hasen. Male anschließend das Gesicht auf und betone die Wangen in Rosa. Wenn Du magst, male mit dem weißen Lackmaler noch ein paar Punkte auf die Mütze.

Für die Motive zur Winterzeit benötigst Du folgende Materialien:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee.
Facebook-Button zu Bundpapier welt

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.