Dekozweige mit Schmetterlingen

Dekozweige mit Schmetterlingen

Dekozweige für bewegende Momente

Dekozweige kann man im Gartencenter kaufen oder man hat welche im Garten. Oftmals findest Du auch heruntergefallene Zweige am Wegesrand, welche sich ebenfalls prima eignen. Ob nun mit Blättern oder Blüten, oder ein trockenes Gehölz, das ist reine Geschmacksache. Eine Vase mit ein paar dekorierten Zweigen sorgt für ein filigranes und bewegendes Deko-Accessoires.

Dekozweige… anziehend für Schmetterlinge

Schmetterling aus Pastell-Papier für Dekozweige

…und so wird’s gemacht:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von den Schmetterlingen herunter und drucke ihn aus. Wenn Du magst, vergrößere oder verkleinere Dir die Schmetterlinge entsprechend der Größe Deiner Zweige. Dies kannst Du gut mittels einem Kopierer machen. Wenn Du die Motive in einer Vielzahl anfertigen möchtest, ist es hilfreich, wenn Du Dir zunächst Schablonen anfertigst. Lege dafür das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. 

Drehe das Transparentpapier um und lege es auf ein Stück Fotokarton beliebiger Farbe. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Nach dem Ausschneiden hast Du eine Schablone für weitere Schmetterlinge.

Ein gelungener Kontrast von hell zu dunkel

Gerade wenn man große und helle Räume hat, kann man mit ein paar Zweigen sehr wirkungsvoll Anziehungspunkte setzen. Aus dem Kontrast vom hellen Hintergrund und den dunklen Zweigen ergeben sich ganz hervorragende Möglichkeiten. Eine Vase mit Zweigen kann dabei ein gewisses Quäntchen Leben in ein Arrangement bringen.

2 Schmetterling aus Magic-Papier für Dekozweige
Bastelblock "Magic!

Schritt 2:
Zeichne Dir nun mittels den Schablonen die entsprechende Anzahl der Schmetterlinge auf den Fotokarton auf.
Die Grundform wird immer als ganzes ausgeschnitten. Darauf wird anschließend der hintere Flügel und darauf der Körper fixiert.

Schritt 3:
Biege Dir nun die Fühler aus Draht.
Schneide Dir dazu ein Stück vom Draht ab und biege die Enden zur Öse. Das gelingt ganz einfach mit der Spitze eines Schaschlikspieß o.ä.

Schritt 4:
Befestige die Fühler mit Klebstoff von hinten am Kopf. Falte die Schmetterlinge abschließend etwas auf und klebe sie an den Zweigen fest.

TIPP: Der Bastelblock „Magic“ beinhaltet jede Menge Design-Karton in fantastischen Farbverläufen, welche auch gut miteinander kombinierbar sind.

Was benötige ich für diese Bastelidee?

  • Draht, dünn
  • Bleistift
  • Schere

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser blütenreichen Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Blumenketten

Blumenketten

Kunterbunte Blumenketten als Türvorhang

Auch nach der Osterzeit darf es ruhig richtig bunt weiter gehen wie beispielsweise mit diesen farbenfrohen Blumenketten als Fenster- oder Türvorhang. Auch einzeln aufgehängt sehen die Girlanden aus Blumen richtig sommerlich aus.

Blumenketten für mehr Farbe in der Sommerzeit

Bunte Blumen und Schmetterlinge für Blumenketten aus Papier.

…und so wird es gemacht:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von den Blumen und Schmetterlingen herunter und drucke ihn aus. Bestimme nun die Länge für die Blumenketten und wenn Du magst, vergrößere oder verkleinere Dir die Vorlage entsprechend. Dies kannst Du gut mittels einem Kopierer machen. Weil Du die Motive in einer Mehrzahl benötigst, ist es hilfreich, wenn man sich zunächst Schablonen anfertigt. Lege dafür das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. 

Drehe das Transparentpapier um und lege es auf ein Stück Fotokarton beliebiger Farbe. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Nach dem Ausschneiden hast Du eine Schablone für weitere Blumen oder Schmetterlinge.

Blumenketten am laufenden Band

Wenn Du Dir aus den Motiven einen Türvorhang bastelst, dann sollten die Blumenketten nur so lang sein, dass Du noch bequem unten durch gehen kannst. Als Fenstervorhang bestimmt die Länge der Ketten das Fenstermaß.

Eine Blumenkette aus Fotokarton.

Schritt 2:
Zeichne Dir nun mittels den Schablonen die entsprechende Anzahl der Motive auf den Fotokarton auf.
Da der Verbindungsfaden zwischen die Motive geklebt wird, benötigst Du immer 2 Teile. Beim Schmetterling werden die Flügel 1 x und die Körper 2 x ausgeschnitten.

Schritt 3:
Stanze Dir danach die Kreise und Herzen mit den Motivlochern aus.
Achte darauf, dass diese auch immer doppelt aufeinander bzw. von vorne und hinten auf den Blumen fixiert werden.

Schritt 4:
Lege Dir nun die Einzelteile so auf den Tisch, wie Du die Ketten anordnen möchtest. Nehme einen Nähfaden und spanne ihn mittig über alle Motivteile. Fixiere dazu die Enden vom Nähfaden mit einem Klebestreifen. Nun kannst Du das jeweils zweite Motivteil deckend festkleben.

Schritt 5:
Bevor Du den Körper auf dem Schmetterling anbringst musst Du Dir noch die Fühler anfertigen. Schneide dazu 4 cm vom Draht ab und biege ihn über die Mitte zusammen. Befestige die Fühler anschließend zwischen den beiden Kopfteilen.

Was benötige ich für diese Bastelidee?

  • Draht, dünn
  • Nähfaden, Weiß
  • Bleistift
  • Schere

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser blütenreichen Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Tulpen Bordüre

Tulpen Bordüre

Mit Tulpen in den Frühling

Zum Frühling gibt es nichts schöneres als farbenfrohe Blumen wie beispielsweise diese Tulpen. Bei dieser DIY Idee zeige ich Euch, wie Ihr ganz einfach eine Bordüre aus Papier basteln könnt. Wer mag, macht daraus eine Windlicht-Deko oder bringt sie am unteren Rahmen vom Fenster an.

Tulpen aus Papier als Fensterbordüre.

…und so wird es gemacht:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von den Tulpen herunter und drucke ihn aus. Bestimme nun die Länge für die fertige Bordüre und vergrößere Dir die Vorlage entsprechend. Dies kannst Du gut mittels einem Kopierer machen. Lege das Transparentpapier anschließend auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. 

Schritt 2:
Drehe das Transparentpapier um und lege es für die Tulpenköpfe auf das Tonpapier in Deinen Lieblingsfarben. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf das Tonpapier und dient Dir als Schneidelinie. Nehme das Tonpapier beim Ausschneiden doppelt um immer exakt 2 gleiche Tulpenköpfe zu erhalten. Je nachdem, wie groß Dein Glas ist, benötigst Du die entsprechende Anzahl an Blüten.

Arbeite die Blätter von den Tulpen auf gleiche Weise aber verwende für mehr Stabilität Fotokarton. Die Blätter benötigst Du nur einmal und die innerern Ausschnitte lassen sich gut mit einem Cutter entfernen.

Nun werden die Blütenköpfe aufgeklebt

Weil man die Tulpen auch von der Rückseite sieht, empfehle ich Dir die Bordüre beidseitig zu arbeiten. Sortiere die Einzelteile je nach Größe der Tulpen vor. Am schönsten sieht es aus, wenn man die kleinen und großen Blüten dabei abwechslungsreich arrangiert.

Tulpen aus Papier als Windlicht-Deko..

Schritt 3:
Trage auf dem oberen Ende vom Stiel etwas Klebstoff auf und fixiere darin den Kopf von der Tulpe.
Wenn alle Blütenköpfe platziert sind, drehe die Bordüre um und befestige auch von dieser Seite die Tulpenköpfe deckungsgleich. Nun kannst Du die Fertige Bordüre entweder um ein Glas dekorieren oder am Fenster anbringen.

Bei diesem Windlicht haben wir noch etwas Dekogranulat in weiß verwendet. Das sieht hübsch aus und gibt dem Teelicht einen sicheren Stand.

Tipp: Für noch mehr Leuchtkraft kannst Du die Tulpen auch in Gelb und Orange anfertigen.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Ein Plissee aus Frühlingsblumen

Ein Plissee aus Frühlingsblumen

Frühlingsblumen blühen nicht nur im Garten, sondern auch als bunter Blumenbogen auf dem Tisch oder Fensterbrett. Dafür haben wir uns zuerst ein Plissee gefaltet. 

Frühlingsblumen auf Blättern aus Plissee

Wenn der Frühling sich zeigt steigt die Freude auf mehr Farbe und diese können wir uns beispielsweise mit einem Plissee Blütenbogen holen. Hier kannst Du all Deine Lieblingsblumen unterbringen. Da die Blüten nur punktuell mit Kleber am Plissee angebracht sind, können sie jederzeit mit jahreszeitlich passenden Blüten umgestaltet werden.

Die Grundform besteht aus einem Plissee

Im ersten Moment hört sich die Anleitung für das Falten von diesem Plissee etwas kompliziert an. Ist man aber eist einmal dabei, ist es einfach und selbsterklärend.

Die Faltungen vom Plissee auf grünem Papier.

Falte also das Tonpapier zunächst zu einem Plissee. Wichtig dabei ist, dass die Faltungen alle die gleiche Tiefe haben. Daher musst Du das Papier von der Vorder- und Rückseite bearbeiten.

Schritt 1:
Halbiere den Papierbogen, sodass in der Mitte ein Falz entsteht
. Damit Du einen scharfkantigen Bruch erhälst, kannst Du noch einmal mit dem Falzbein nachstreichen. Nehme den Bogen danach wieder auseinander.
Falte nun die untere Hälfte bis zum Mittelfalz. Drehe das Papier um 180 Grad und falte die andere Hälfte bis zum Mittelfalz. Öffne das Papier anschließend wieder.

Schritt 2:
Nun hat das Papier die ersten vier Flächen für die Blätter.
Falte jetzt die untere Kante vom Papier zum ersten Falz von unten. Danach faltest Du die untere, offene Papierkante zum dritten Falz. 1 Falz wird dabei übersprungen. Öffne das Papier wieder und drehe es um 180 Grad. Falte auch hier wieder die untere Kante vom Papier zum ersten Falz von unten und danach zum vierten Falz. Öffne das Papier und streiche es auseinander. Jetzt sollten 8 gleich breite Flächen entstanden sein.

Schritt 3:
Auf diese Weise fährst Du fort bis Du zu der gewünschten Breite der Blätter gekommen bist.
Ich habe mich für ein Breite von ca. 3 cm entschieden. Man kann aber auch sagen, je kleiner der Blätterbogen, je schmaler sollten die Flächen sein um ein harmonisches Bild zu erzeugen. Binde das zusammengefaltete Plissee über die Mitte mit dünnem Draht o.ä. ab und falte es zusammen. Fächer es auf und verklebe die beiden mittleren Blätter miteinander. Nun ist ein Blätterbogen zu sehen.

Blüten fürs Plissee

Für die meisten Blüten haben wir Motivlocher verwendet. Hat man mehrere Größen und vorzugsweise auch Formen, kann man diese zu unterschiedlichen Blumen und Blüten kombinieren.

Ein Ausschnitt vom Plissee mit bunten Blumen.

Möchtest Du auch die Osterglocke auf deinem Plisse verwenden, dann lade Dir den Vorlagebogen herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach.  Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das jeweiligen Tonpapier. Zeichne anschließend die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf das Papier und dient Dir als Schneidelinie. Fixiere die Einzelteile der Osterglocke übereinander und befestige den fertigen Blütenkopf auf den Faltungen vom Plissee.
Stanze Dir nun die restlichen Blüten aus und arrangiere diese ganz nach Deinem Geschmack. Für mehr Standfestigkeit kannst Du den fertigen Blütenbogen auf einer bemalten Holzleiste oder festem Karton befestigen.

Du benötigst folgende Materialien:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Schneeglöckchen Bordüre

Schneeglöckchen Bordüre

Schneeglöckchen sind die Boten des Frühlings

Sobald die Sonne den Erdboden etwas erwärmt, stecken die kleinen Frühlingsblüher ihre Köpfchen aus der Erde. Schneeglöckchen, so schön wie sie auch sind, sollte man nicht in die beheizte Stube holen, da sie dort schnell mit hängenden Köpfen anzutreffen sind.

Wer sich aber trotzdem an den Schneeglöckchen im warmen erfreuen möchte kann sich diese fast naturgetreu aus Tonpapier anfertigen.

Schneeglöckchen ivom Vorlagebogen bis zur fertigen Blüte.

…und so wird es gemacht:

Schritt 1:
Lade Dir den Vorlagebogen von den Schneeglöckchen herunter und drucke ihn aus. Lege das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. 

Schritt 2:
Drehe das Transparentpapier um und lege es auf das jeweilige Tonpapier. Zeichne die Konturen nochmals nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Je nachdem, wie groß Dein Glas ist, benötigst Du die entsprechende Anzahl an Schneeglöckchen.

Nun werden die Blütenköpfe aufgeklebt

Am besten sortierst Du Dir die Einzelteile pro Blume vor. Dabei kannst Du aufgeblühte Formen oder Knospen wählen. Am schönsten sieht es aus, wenn man die kleinen und großen Blüten abwechslungsreich arrangiert.

Einzelteile von den Schneeglöckchen.

Schritt 3:
Schneide Dir aus braunem Fotokarton einen Streifen
für die Befestigung der Schneeglöckchen zu. Die Größe entspricht dem Umfang des Glases, plus 2 cm für die Klebefläche. Schneide eine lange Seite etwas Wellenförmig nach.

Lege den braunen Streifen auf den weißen Fotokarton und zeichne die Konturen auf. Messe in der Höhe ca 5 mm weniger, damit der braune Streifen später etwas herausschaut.

Schritt 4:
Fixiere nun die Stiele der Schneeglöckchen
auf dem braunen Streifen. Befestige anschließend die weißen Blütenblätter.

Schritt 5:
Damit der doppelt geklebte Streifen Fotokarton durch die Rundung nicht zu sehr auf Spannung sitzt, ist es ratsam, zunächst nur den braunen Streifen um das Glas zu legen. Verklebe die Enden miteinander. Befestige im Anschluss den weißen Streifen Fotokarton.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite

Stadthäuser bei Nacht

Stadthäuser bei Nacht

Tief eingeschneit reihen sich diese Stadthäuser dicht an dicht aneinander und bilden eine verträumte Kulisse. Sobald es draußen dunkel wird und in den Häusern die Lampen angehen, werden sie zum gemütlichen Hingucker.

Eine zauberhafte Winterstimmung

Die Reihenfolge der Häuser kannst Du ganz nach Deinem Geschmack gestalten. Auch die Anzahl der Häuser kannst Du frei wählen. Besonders hübsch sieht die Häuserreihe aus, wenn sie von hinten mit einer LED-Micro-Lichterkette beleuchtet wird. Die Transparenz der Fenster und Türen lässt das Licht stimmungsvoll durchscheinen.

…und so werden die Stadthäuser angefertigt:

Die Anfertigung der Stadthäuser in 3 Schritten.

Step 1:
Lade Dir die
Vorlagebögen
von den Stadthäusern herunter und drucke sie aus. Lege den Bogen auf den weißen Fotokarton und fixiere ihn mit einem Tacker oder Büroklammern, damit er beim Schneiden nicht verrutschen kann.
Schneide nun mit dem Cutter alle Fenster und Türen heraus. Mittels einem Lineal wird es sehr sorgfältig.

Step 2:
Damit sich die Häuser anschließend wie ein Leporello falten lassen, wird mit einer Prickelnadel beim Übergang zwischen den Häusern eine Falz gezogen.

Step 3:
Schneide Dir das Transparentpapier in passende Stücke zu
. Pro Haus jeweils einen Zuschnitt. Bringe nun das doppelseitige Klebeband an und befestige darauf die Zuschnitte vom Transparentpapier.

Step 4:
Arrangiere Dir nun die Stadthäuser nach Deinen Vorstellungen
und klebe Sie mit dem Klebeband zusammen. Anschließend kannst Du die Häuser im Zickzack aufstellen.

Stadthäuser als Leporello zusammengeklebt.

Step 5:
Lade Dir nun den Vorlagebogen
von den Tannen herunter und drucke ihn aus. Fertige Dir am besten für jede Tannengröße eine Schablone an. Lege dazu das Transparentpapier auf die Vorlage und zeichne die Konturen mit einem Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier um, lege es auf ein Stück Karton und fahre erneut mit dem Bleistift über die Kontur. Nun überträgt sich die Bleistiftlinie auf den Karton und dient als Schneideline.

Schneide jeweils 2 gleichgroße Tannen aus und fixiere sie mittig mit Hilfe eines Klebestreifens. Danach kannst Du sie dreidimensional aufklappen.

Was benötige ich denn für diese winterliche Kreativ-Idee?

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß mit dieser winterlichen Kreativ-Idee!

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite