Dekoring mit einem Stern

Dekoring mit einem Stern

Heute haben wir mal wieder eine Bastelidee im Material-Mix vorbereitet indem wir einen weißen Dekoring aus Metall als Basis verwendet haben. Im Fokus steht natürlich der kleine Stern aus Fotokarton, eingebettet in künstlichem Tannengrün. Diese Kreativ-Idee ist auch ein schönes Mitbringsel in der Adventszeit. Weil die Formen recht einfach zu schneiden sind, können auch schon Kinder fleißig mithelfen.

Weihnachtlicher Dekoring mit Sternen

Für diesen weihnachtlichen Dekoring benötigst Du neben den allgemeinen Bastelsachen noch ein wenig künstliche Tanne und einen Metallring. Lege Dir am besten schon am Anfang alle Materialien zurecht. Falls Dir aber noch etwas fehlt, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de. Die genaue Auflistung habe ich Dir am Ende des Beitrags erstellt.

Dekoring mit einem Stern

Für diesen Dekoring mit dem Stern-Mädchen stellen wir Dir wie immer eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Anleitung für den weihnachtlichen Dekoring

Vorlagebogen vom Stern-Mädchen aus dem Dekoring

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen „Dekoring mit einem Stern“ unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen der Motivteile mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Da die Haare in drei Lagen geklebt werden, habe ich das dünnere Tonzeichenpapier verwendet.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du das Stern-Mädchen beidseitig basteln, benötigst Du bis auf den Hals alle Teile zweimal und gegengleich.  

Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Schneide nun alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus.

Beginne zunächst mit dem Kopf vom Stern-Mädchen

Ich habe Dir nachfolgend die einzelnen Schritte bebildert und die Haare auf dem Vorlagebogen mit H1, H2 und H3 gekennzeichnet.

Kopf vom Stern-Mädchen aus dem Dekoring

Schritt 2:
Fixiere zunächst das Gesicht auf dem Deckhaar. Klebe danach die Teile H2 von hinten gegen die Ponyfransen (H3). Bei der genauen Position hilft Dir der Vorlagebogen.

Gesicht vom Stern-Mädchen aus dem Dekoring

Schritt 3:
Hebe die Ränder von den Armen, Händen und dem Gesicht optisch etwas hervor. Trage dazu die rote Malkreide an den Rändern auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Bei den Wangen verwischst Du die Malkreide kreisförmig. Wiederhole den Auftrag gegebenenfalls ein weiteres Mal.

Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Bastelkarton hineingewischt werden.

Schritt 4:
Male anschließend die Augen auf. Beginne damit, den weißen Grund mit dem Painter aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt das Auge etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten sorgen für mehr Ausdruck. Nun folgt noch die Nase und der Mund.

Jetzt werden die Einzelteile zusammengeklebt

Bevor Du mit dem Kleben beginnst, kannst Du den großen Stern noch mit Stickern verzieren. Ich habe in jede der Spitzen einen größeren und zwei kleine Sticker-Sterne geklebt.

Schritt 5:
Befestige als Erstes die Arme unter den Ärmeln und diese nur am oberen Ende auf dem Stern. Die Hände müssen noch frei beweglich bleiben.

Verbinde nun den Kopf mittels des Hals mit dem Stern. Schiebe dabei die Haare über den Stern, sodass die Haarspitzen sichtbar sind.

Schritt 6:
Klebe den Stern aus dem Glitterpapier auf das obere Ende eines Metallstabs und lass den Heißkleber gut trocknen.

Dekoring mit einem Stern-Mädchen

Nun wird der Dekoring verziert

Schritt 7:
In der Zwischenzeit kannst Du schon das künstliche Tannengrün mit etwas Draht am Dekoring befestigen und die gelben und roten Sterne mit Heißkleber fixieren. Binde abschließend aus dem Goldband eine kleine Schleife und bringe sie mit Heißkleber im Haar an.

Folgende Materialien werden für den Dekoring benötigt:

Wir wünschen Dir viel Freude beim Basteln dieser weihnachtlichen Dekoidee.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Wichtel im Sternenhimmel

Wichtel im Sternenhimmel

Wie wir alle wissen, fahren am Polarkreis, wo der Weihnachtsmann seine Werkstatt hat, weder Autos, Busse noch Bahnen. Dazu liegt ja auch der Schnee viel zu hoch und wer will schon jeden Tag die Straßen von den ganzen Schneemassen befreien. Am Polarkreis findet man aber immer, wie auch dieser Wichtel hier, einen Stern, den man freundlich um einen Flug bitten kann.

Ein Wichtel beim Sternenflug

Wichtel haben gerade in der Zeit vor Weihnachten jede Menge zu tun. Da wird in der Weihnachts-Werkstatt ordentlich gewerkelt und gebastelt. Machen wir es ihnen doch nach und fangen auch schon mit dem Basteln von weihnachtlichen Fensterbildern an. Lege Dir am besten schon am Anfang alle Materialien zurecht. Falls Dir aber noch etwas fehlt, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de.

Wichtel, Herz und Stern

Für dieses Fensterbild mit dem Wichtel beim Sternenflug stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Anleitung für den Wichtel im Sternenhimmel zum Selberbasteln

Vorlagebogen vom Wichtel

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen „Wichtel im Sternenhimmel“ unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen der Motivteile mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Motive beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich.  Die jeweilige Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.

Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Schneide nun alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus.

Ein Wichtel in Einzelteilen zum Zusammenkleben
Schritt 2:
Fixiere zunächst die Haare von hinten und die Ponyfranzen von vorn am Kopf. Befestige danach die Zipfelmütze und bringe den Kragen an.

Schritt 3:
Bemale jetzt das Gesicht vom Wichtel und den Sternen. Siehe auch dazu weiter unten den Tipp, wie sich ausdrucksstarke Gesichter ganz leicht malen lassen.

Schritt 4:
Nun werden die Arme angebracht. Befestige dafür zunächst die Hände von hinten an den Ärmeln und bringe die Schultern von hinten am Kragen an. Für die genaue Position hilft Dir der Vorlagebogen. Fixiere anschließend den großen Stern am unteren Rand vom Pullover sowie unterhalb der Hände.

Nun wird der Wichtel verziert

Wichtel auf einem Stern

Schritt 5:
Nachdem Du die Beine mit den Schuhen verbunden hast, kannst Du sie so platzieren, als würde es aussehen, dass der Wichtel auf dem Stern sitzt. Verstecke den Beinansatz unter den Ärmeln.

Schritt 6:
Wenn Du magst, dann verziere den kleinen „Sternenflieger“ noch mit Punkten und klebe ein paar Sticker in Form von Sternen auf die Mütze. Vielleicht hast Du ja auch noch andere Ideen zum Verzieren oder hast den Wichtel aus buntem Motivkarton angefertigt? Gerne darfst Du Dein Motiv in die Kommentare setzen und viele weitere Leser damit erfreuen.

Die kleinen Sterne werden wie der große Stern gebastelt und bekommen noch eine kleine Schleife aus naturfarbenen Bast sowie einen ausgestanzten Glitzerstern.

Nun kannst Du den Wichtel mit den Sternen und Herzen zu einer Dekokette zusammenbinden oder als Einzelteile im Fenster verteilt anbringen.

Folgende Materialien benötigst Du für diese Bastel-Idee mit dem Wichtel:

Wir wünschen Dir viel Freude beim Basteln dieses weihnachtlichen Fensterbildes.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Hexe, Fledermaus und ein magischer Zauber

Hexe, Fledermaus und ein magischer Zauber

Bald ist es wieder so weit, Halloween rückt immer näher. In der Nacht zum 31. Oktober erscheinen die Hexen in den dunklen Gassen, die Fledermäuse flattern von Haus zu Haus und es herrscht eine ungewohnte Stille. Es ist die Zeit des Schreckens aber auch die Zeit der Magie. Denn wenn Du genau Hinschaut hinschaust, wirst Du sehen, dass die kleine Hexe mit ihrer Fledermaus einen Hexentanz ausführen und um sie herum verbreitet sich ein magischer Zauber.

Hexe und Fledermaus als Fensterbild

Natürlich gibt es hier in der Buntpapierwelt.de auch eine Bastelidee für das Fenster. Und weil diese Hexe mit ihrer Fledermaus gar nicht so furchteinflößend aussehen, eignen sich auch prima für das Kinderzimmer.

Anleitung für die Hexe mit Fledermaus

Für all unsere Bastelideen stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von den Motiven mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Hexe mit ihrer Fledermaus beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.

Vorlagebogen von der Hexe

Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Schneide nun alle Einzelteile in der benötigten Anzahl aus.

Kopf von der Hexe

Schritt 2:
Nachdem Du alle Einzelteile ausgeschnitten hast, beginnen wir damit, den Kopf zu gestalten. Trage dazu für die Augen den weißen Grund mit einem Painter auf und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen ein. Ein weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen. Zeichne danach noch den Mund und die Nase ein.


Schritt 3:
Damit das Gesicht von der Hexe etwas lebendiger wirkt, kannst Du noch die Wangen betonen. Trage dafür etwas rote oder rosafarbene Malkreide auf und verwische sie in kreisenden Bewegungen mit einem Papiertuch. Ebenso kannst Du auch die Ränder bei den Händen und Beinen etwas schattieren. Solltest Du mit Buntstiften arbeiten, dann verwende bestenfalls den Abrieb davon und verwische ihn ebenfalls kreisförmig.

Nun werden die Einzelteile von der Hexe zusammengeklebt

Schritt 4:
Wenn Du magst, dann kannst Du auch noch die Ränder von der Kleidung kolorieren, bevor Du sie aufklebst. Beginne nun damit, den fertigen Kopf aus die Haare zu kleben und fixiere den Pony von vorn aus der Stirn. Befestige anschließend den Hut auf dem Kopf und bringe das Hutband an.

Fixiere jetzt die Hände und die Beine von hinten am Kleid und klebe die Stiefel von vorn an den Beinen fest. Schon ist Deine Hexe fertig. Wenn Du magst, dann drehe die kleine Hexe jetzt um und bastel die Rückseite deckungsgleich. Beginne dabei wieder mit dem Gesicht, gefolgt von den Ponyhaaren und dem Hut. Anschließend befestigst Du die Hände und die Beine und klebst die Stiefel fest.

Hexe aus Bastelpapier

Jetzt fehlt noch die Fledermaus und der Besen

Natürlich braucht jede Hexe auch einen Besen, um durch die Nacht zu fliegen. Dabei leistet eine kleine Fledermaus der Hexe Gesellschaft und so, wie sich die beiden anschauen, sind sie bestimmt beste Freunde.

Hexe mit Fledermaus aus Bastelpapier

Schritt 5:
Übertrage die Konturen vom Besen und der Fledermaus auf das entsprechende Papier und schneide, wie unter Schritt 1 beschrieben, die Einzelteile aus.

Fixiere beim Besen den Stiel von hinten und die „Befestigungsschnur“ von vorn. Jetzt kannst Du noch mit einem Buntstift oder Malkreide die Besenhaare optisch hervorheben.

Schritt 6:
Bringe bei der Fledermaus die Ohren und den Körper von hinten am Kopf an und klebe die Flügel ebenso von hinten am Körper fest. Male das Gesicht frei Hand oder nach der Vorlage auf.

Fixiere beide Teile, wie auf dem Foto zu sehen ist, auf den Händen von der Hexe. Drehe das Motiv jetzt um uns bastel den Besen und die Fledermaus von der Rückseite deckungsgleich. Nun kannst Du den Hut noch mit goldfarbenen Sternen bekleben und ein paar Flicken andeuten. Auch die Halskette aus den krabbelnden Spinnen werden mit einem Fineliner aufgemalt. Male dazu zunächst den Körper, nicht ganz kreisrund, sondern etwas oval auf und zeichne daran die Beine. Auch eine Warze im Gesicht darf natürlich nicht fehlen.

Folgende Materialien werden für die Bastelidee „Happy Halloween“ benötigt:

Wenn Du noch mehr Motive für Halloween basteln möchtest, dann klick Dich mal rein in die Geisterstunde um Mitternacht. Dort findest Du unter anderem diese Gespenster-Laterne.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß beim Basteln von dieser kleinen Hexe.
Facebook-Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Halloween Grusel-Dekokette

Halloween Grusel-Dekokette

Wie in jedem Jahr verändert sich am 31. Oktober kurz vor 12 Uhr die Welt ein wenig. Denn plötzlich herrscht überall eine eisige Stille, ein Nebel legt sich kurz über die Gassen und der Mond tritt in den Vordergrund. Es ist der Beginn von Halloween. Plötzlich sind sie überall zu sehen. Grinsende Kürbisse, fliegende Fledermäuse, hinterlistige Geister und angsteinflößende Spinnen. Von überall dringen sie in die Häuser ein, um die braven Bürger zu erschrecken.

Spinne, Fledermaus, Gespenst und Kürbis

Motive für Halloween selber basteln

Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und anderen Bastelprojekte, wie diese Grusel-Dekokette, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Vorlagebogen zum Abzeichnen

Anleitung für die Motivketten

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen von den Kürbissen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Fertige alle Motivteile zweimal und gegengleich an, um später den Perlonfaden zwischen den Teilen anzubringen. Das ist einfacher und sieht schöner aus als wenn die Fäden immer neu anknotest.

Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen.

Weiter unten habe ich Dir alles, was ich verwendet habe, aufgelistet. Falls Dir noch was fehlt, findest Du fast alles bei uns in der Buntpapierwelt.de

Nachdem Du alle Einzelteile ausgeschnitten hast, kannst Du sie Dir am besten schon mal vorsortieren. Bastel zunächst bei allen Motivteilen nur die Vorderseite.

Halloween Spinne

Schritt 2:
Male bei der Spinne die Augen frei Hand mit den Paintern auf und klebe die Nase aus Tonpapier fest.

Halloween Gespenst

Schritt 3:
Male auch hier zunächst das Gesicht und die schwarze Spinne frei Hand auf und Koloriere die Wangen.

Halloween Fledermaus

Schritt 4:
Male bei der Fledermaus die Augen mit den Paintern frei Hand auf und klebe die Nase aus Tonpapier fest.

Das Kolorieren von Rändern der Motive für Halloween

Um die Ränder der Motivteile optisch etwas hervorzuheben, kannst Du diese mit den jeweils farblich passenden Malkreiden ganz leicht betonen. Verwische die Malkreiden nach dem Auftragen mit einem weichen Papiertuch. Dadurch erhältst Du einen weichen Übergang.

Alternativ zu den Malkreiden kannst Du auch Rouge und Lidschatten aus dem Schminkkasten verwenden. Einfach die passende Farbe mit dem Pinsel auftragen und mit einem weichen Papiertuch verblenden. 

Kürbis aus Bastelpapier

Ich selbst verwende diese Methode sehr gerne. Es geht schnell und der Auftrag wird schön gleichmäßig. Auch das Verwenden vom Abrieb von Buntstiften ist eine gute Möglichkeit, die Ränder und Strukturen optisch hervorzuheben.

Nun werden die Motivteile zu Ketten verbunden

Schritt 5:
Fixiere nun den Anfang und das Ende vom Perlonfaden so auf dem Tisch, dass dieser straff gespannt ist. Schiebe ein umgedrehtes Motiv unter den Faden und klebe die Vorderseite deckungsgleich auf. Wenn alle Motive befestigt sind, kannst Du die Gesichter wie vorher beschrieben gestalten.

Fertige nun den Hexenbesen für die Aufhängung an.

Für diesen Halloween Besen benötigst Du Naturbast und einen Stecken. Alternativ kannst Du auch ein Rundholz o.ä. verwenden.

Hexenbesen für Halloween-Dekoketten

Schritt 6:
Schneide Dir die gewünschte Menge an Bast vom Strang ab und lege die Fäden über die Mitte zusammen. Binde die geschlossene Seite mit dem hellen Bast fest um den Stecken herum.

Falls Du dieses Bastelidee später frei aufhängst, kannst Du auch den Bast durchschneiden und um den Stecken herum gleichmäßig verteilen. Anschließend bindest Du die Fäden auch hier mit dem hellen Bast am Stecken oder Rundholz fest.

Folgende Materialien werden benötigt:

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser „gruseligen“ Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt, dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.

Igel-Familie als Dekokette

Igel-Familie als Dekokette

Nun wird es für die Igel Zeit, die Vorratskammer für den Winter mit leckeren Äpfeln zu befüllen. Diese Igel-Familie zum Basteln und Dekorieren im Herbst ist ganz einfach nachzumachen. Mit etwas Hilfe können auch schon kleinere Kinder fleißig mitbasteln. Die Motive eignen sich einzeln als Dekoanhänger für Zweige oder Du bindest die Motivteile wie hier zur Kette zusammen. Wer mag, kann sich auch eine kleine Szene zusammenstellen und diese als Fensterbild verwenden.

Eine Igel-Familie auf Futtersuche

Lege Dir am besten die Materialien für das Basteln der Igel-Familie zurecht. Am besten schaust Du ganz unten in der Materialauflistung nach ob Du alles Zuhause hast und wenn Dir doch etwas fehlt, findest Du fast alles bei uns in der Buntpapierwelt.de.

Für all unsere Fensterbilder und Dekoketten stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

So wird die Igel-Familie gebastelt:

Ein Igel aus Bastelpapier wird zusammengeklebt

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Damit die Motive auch von der Rückseite hübsch aussehen, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich.  Die Anzahl der Motivteile findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dafür das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. 

Igel-Familie als Dekokette

Schritt 2:
Befestige den Kopf von hinten am Stachelkleid und bringe die Nase von vorn an. Fixiere anschließend die Beine von hinten. Setze dabei immer 2 Beine versetzt übereinander. Diesen Schritt kannst Du gut am Foto erkennen.

Schritt 3:
Hebe die Ränder von den Beinen und dem Gesicht optisch etwas hervor. Trage dazu die rote Malkreide an den Rändern auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Bastelkarton hineingewischt werden.

Schritt 4:
Male anschließend die Augen auf. Beginne damit, den weißen Grund mit dem Painter aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt das Auge etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten sorgen für mehr Ausdruck.

Drehe den Igel um und arbeite die Rückseite deckungsgleich. Abschließend kannst Du noch ein paar Ahornblätter ausstanzen und mit wenig Klebstoff fixieren. Die kleineren Igel aus der Igel-Familie werden auf gleiche Weise gearbeitet.

Bastel nun die roten Äpfel in verschiedenen Größen

Fertige so viele Äpfel aus dem Bastelkarton an, wie Du benötigst. Wenn Du die igel-Familie einzeln an einem Zweig aufhängst, brauchst Du bestimmt ein paar mehr Äpfel. Bei einer Dekokette ergibt sich die Anzahl aus der Zahl der verwendeten Igel.

Schritt 5:
Nachdem Du die Einzelteile übertragen und ausgeschnitten hast, kannst Du auch hier wieder die Ränder ganz leicht optisch hervorheben. Verwende dafür schwarze Malkreide oder einen schwarzen Buntstift. Deute auch den Stiel- und Blütenansatz an.

Fixiere danach zuerst ein Blatt und darauf den Stiel vom Apfel.

2 Igel aus der Igel-Familie

Drehe den Apfel anschließend um und befestige das zweite Blatt. Du hast alle teile fertig gebastelt? Prima, denn nun kannst Du die Igel und Äpfel an Deine Zweige hängen oder mit einem Perlonfaden zur Dekokette zusammenbinden.

Folgende Materialien benötigst Du für die Igel:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß beim Basteln von dieser Dekokette.

Facebook-Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Vogelscheuche mit kleinem Raben

Vogelscheuche mit kleinem Raben

Jedes Jahr zum Spätsommer hin ist die Vogelscheuche in den Gärten und auf den Feldern zu sehen. Immer dann, wenn die Ernte bevorsteht oder die leckeren Früchte an den Bäumen reif sind. Vermutlich liegt es daran, dass dieses Motiv immer wieder zu den beliebtesten Fensterdekorationen gehört.

Der beste Freund der Vogelscheuche

Mal so unter uns… so richtig zum Erschrecken sieht diese Vogelscheuche nicht wirklich aus. Zumindest zwitschern das die Raben von den Bäumen und einer von ihnen hat sogar schon Freundschaft mit ihr geschlossen. Wie dem auch sei, die Umsetzung dieser Bastelidee ist einfach und wird Dir bestimmt Spaß bringen. Lege Dir am besten schon am Anfang alle Materialien zum Basteln zurecht. Falls Dir etwas fehlt, findest Du vieles bei uns in der Buntpapierwelt.de.

Vogelscheuche und Rabe aus Bastelpapier

Für all unsere Fensterbilder, Dekoketten und andere Bastelprojekte zum Selberbasteln aus Fotokarton stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

So wird die Vogelscheuche gebastelt:

Einzelteile von der Vogelscheuche und dem raben

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Schneide alle Teile in der angegebenen Anzahl aus.

Falls Du das Motiv beidseitig basteln möchtest, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Ich finde es schön, wenn die Motive von beiden Seiten hübsch anzusehen sind, gerade auch bei der Dekokette.

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Schneide nun alle Teile aus.

Schritt 2:
Bemale zuerst das Gesicht von der Vogelscheuche und hebe die Wangen mit rosafarbener Malkreide optisch hervor. Siehe auch etwas weiter unten den Tipp zum Gesichter malen an. Fixiere danach den Hals und die Haare von hinten und den Hut von vorn am Kopf.

Kopf von der Vogelscheuche

Schritt 3:
Klebe die Arme und den Pullover von hinten an der Jacke fest. Danach werden die Beine von hinten an der Hose und die Schuhe von vorn an den Beinen angebracht

Jetzt wird die Vogelscheuche zusammengeklebt

Schritt 4:
Nun kannst Du auch schon die Einzelteile zusammenkleben. Besonders niedlich sieht es aus, wenn Du den Kopf etwas schräg positionierst.
Befestige jetzt also die Jacke von vorn auf dem Hals und die Hose von hinten am Pullover. Drehe das Motiv anschließend um und bastel die Rückseite gegengleich.

Tipp zum Gesichter bemalen:

Vogelscheuche

Gebe zuerst etwas rote Malkreide auf Höhe der Wangen und verwische diese mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden.

Trage danach für die Augen den weißen Grund mit einem Painter auf und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen je nach Größe der Augen mit einem Fineliner ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Strukturen und Ränder optisch hervorheben:

Damit das Motiv etwas lebendiger wirkt, habe ich die Ränder und Wangen von der Vogelscheuche optisch hervorgehoben. Ebenso beim Raben den Schnabel und die Füße. Trage dazu etwas rote und grüne Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge und Lidschatten aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden. Die Konturen vom Halstuch kannst Du wunderbar mit einem blauen Buntstift andeuten.

Nun wird der Rabe gebastelt:

Male zuerst die Augen auf und fixiere danach den Schnabel. Male die Luftlöcher mit dem schwarzen Fineliner ein. Fixiere den Kopf leicht schräg auf dem Körper und bringe die Flügel von hinten an. Abschließend werden die Füße befestigt. Drehe den Raben nun um und bastel die Rückseite gegengleich.

Rabe aus Bastelpapier
Vogelscheuche aus Bastelpapier

Lass uns jetzt noch den kleinen „Vogelschreck“ etwas verzieren. Du könntest beispielsweise das Halstuch mit kleinen Punkten bemalen. Wie Du siehst, habe ich noch 2 Herzen ausgestanzt und auf die Jacke geklebt. Die Nähte und die Risse in der Hose lassen sich am besten mit einem Fineliner aufmalen.

Auch die Ahornblätter auf dem Hut und auf den Händen kannst Du mit einem Motivlocher ausstanzen. Du siehst, es ist ziemlich einfach noch ein paar Details einzuarbeiten.

Wenn Du magst, kannst Du die Motivteile auch zu einer Dekokette zusammenbinden. Um den herbstlichen Charakter zusätzlich zu betonen, habe ich mich für einen Bastfaden in Natur entschieden.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.