Hühner in fröhlich-bunten Farben

Hühner in fröhlich-bunten Farben

Du hast Dich schon des Öfteren gefragt, woher die vielen bunten Eier zum Osterfest kommen? Ja, genau, es sind fröhlich-bunten Hühner, welche über das Jahr fleißig am Malen und Verzieren der Eier sind. Die lustigen Hühner sind eine frech-fröhliche Bastelidee für die Frühlingszeit und bilden schöne Blickpunkte durch die bunten Farben. Sie finden ihre Verwendung gerne am Fenster und sehen auch ziemlich schick als Dekokette oder Girlande aus.

Hühner in bunten Farben aus Bastelpapier

Bei dieser Bastelidee kannst Du mit den Farben nach Lust und Laune so kombinieren, wie es Dir am besten gefällt. Ich habe dieses Mal auf die helleren Farben zurückgegriffen, aber vielleicht möchtest Du die kunterbunten Hühner ja lieber in kräftigeren Farbtönen basteln? Eine weitere Möglichkeit ist, wenn Du die Hühner aus Motivkarton ausschneidest. Dir fällt bestimmt eine schöne Farbkombination ein.

Bunte Hühner für eine fröhliche Frühlings-Deko

Wie immer bekommst Du von uns die Vorlage zum Ausdrucken und kannst entscheiden, was Du daraus basteln möchtest. Die Größe lässt sich mittels eines Scanners verkleinern oder vergrößern, sodass Du noch mehr Möglichkeiten für Dein Bastel-Projekt hast. Aber nun lass uns beginnen.

Hühner in bunten Farben aus Bastelpapier

Um den Vorlagebogen auszudrucken, klicke weiter unten auf den schwarzen Button. Es öffnet sich daraufhin ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen mit dem Huhn unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Falls Du mehrere von den bunten Hühnern basteln möchtest, kannst Du Dir auch Schablonen aus festem Karton anfertigen. Dann brauchst Du die Schablonen nur noch auf den farbig passenden Karton legen und mit dem Bleistift umfahren.

Übrigen: Auf dem Vorlagebogen findest Du noch ein Osterei, falls Du die Hühner mit bunten Eiern kombinieren möchtest.

Am schönsten sehen die Motive beidseitig gebastelt aus. Dafür benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen.

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher zusammen. Wenn Du keinen Hefter hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Schneide nun alle Motivteile von den Hühnern aus und lege die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Bunte Hühner aus Bastelpapier werden zusammengeklebt

Bunte Hühner Schritt für Schritt zusammenzukleben

Schritt 2:
Fixiere den Kamm und den Schnabel vom Huhn von hinten und den Lappen von vorn am Kopf. Nun kannst Du den Kopf auf den Körper vom Huhn kleben. Befestige anschließend die Federschwanz und stanze für die Verbindungsfäden die Löcher in den Bauch und in die Füße. Das kannst Du am besten mit einer Lochzange oder einem Drillstanzer machen.

Gestalte jetzt die Gesichter der Hühner

Schritt 3:
Beginne bei den Augen am besten damit, den weißen Grund mit einem Painter aufzutragen und lass die Farbe kurz trocknen. Male anschließend die schwarzen Pupillen je nach Größe der Augen mit einem Fineliner oder Painter ein. 

Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Hühner in Blau

Wenn Du magst, dann mal doch noch ein paar Punkte mit dem Painter auf das Gefieder und befestige abschließend die Füße mittels des Baumwollgarns Baker’s Twine.

Folgende Materialien werden für die Hühner verwendet:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser fröhlich-bunten Bastel-Idee
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Huhn mit verzierten Dekoeiern

Huhn mit verzierten Dekoeiern

Du hast Dich schon des Öfteren gefragt, woher die vielen hübsch verzierten Eier zum Osterfest kommen? Ja, genau, es sind fleißigen Hühner, die über das ganze Jahr am Malen und Verzieren von den Dekoeiern waren. Dieses fröhliche Huhn kann, je nach Kombination mit den Eiern, als Dekokette, Girlande oder als Fensterbild verwendet werden.

Ein fröhliches Huhn für die Osterzeit

Wie immer, stellen wir Dir auch für dieses Huhn eine Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Den Vorlagebogen kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Und so wird das Huhn gebastelt:

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem farblich passenden Fotokarton.

Huhn aus Bastelpapier

Schritt 2:
Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Wenn Du alle Teile vom Huhn ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Falls Du das Motiv beidseitig basteln möchtest, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Ich finde es besonders schön, wenn die Motive von beiden Seiten hübsch anzusehen sind. Besonders auch bei den frei hängenden Dekoketten oder Girlanden.

Gestalte nun das Gesicht vom Huhn:

Einzelteile vom Huhn werden zusammengeklebt

Schritt 3:
Hebe zuerst die Wangen und die Ränder vom Schnabel und den Füßen optisch hervor. Trage dazu etwas rote Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch.

Alternativ kannst Du auch den Abrieb von einem Buntstift verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden.

Fixiere den Kamm von vorn und hinten am Kopf vom Huhn. Male danach die Augen mit einem Fineliner auf und lass die Farbe kurz trocknen.

Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck. Trage anschließend die Nasenlöcher und die Schnabellinie auf und fixiere den Schnabel mit Klebstoff.

Schritt 4:
Befestige nun den Pulli und den Kragen von vorn und den Hals von hinten am Körper. Wenn Du magst, dann verziere den Pullover mit kleinen Pünktchen, welche Du mit dem Painter auftragen kannst.

Schritt 5:
Fixiere abschließend die Flügel von hinten und die Füße von vorn am Huhn. Drehe das Motiv jetzt um und gestalte die Rückseite deckungsgleich. Falls Du das Huhn auf eine Rasenfläche setzen möchtest, wird diese zwischen der Vorder- und Rückseite eingeklebt.

Sitzendes Huhn auf einer Blumenwiese

Tipp.: Wenn Du magst, kannst Du die Flügel und Blumen mit kleinen aufgemalten Pünktchen verzieren. Ich habe die Farbe Blau gewählt, da sie gut zum Pullover passt. Schau mal weiter unten.

Anleitung für die Dekoeier

Meistens greifen wir ja bei den Ostereiern aus Papier zu den farbigen Bastelpapieren oder verwenden einen passenden Motivkarton. Dieses Mal habe ich aber Motivlocher gewählt und Blätterranken mit Blüten aufgeklebt.

Eier aus Bastelpapier


Stanze pro Ei 4 Blattstiele aus und fixiere jeweils 2 der Stiele gegensätzlich auf dem Ei. 2 weitere Blattstiele werden etwas versetzt aufgeklebt. Diesen Schritt kannst Du gut auf dem Foto erkennen. Abschließend folgen die ausgestanzten Sternenblumen. Wenn Du magst, dann verziere die Blütenmitten mit einem weißen Punkt, welch Du bestenfalls mit dem Deco Painter auftragen kannst. Gestalte danach die Rückseite deckungsgleich und binde die Eier zur Dekokette oder Girlande zusammen.

Folgende Materialien benötigst Du für diese Bastelidee:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser österlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Osterzeit bei den Hasen

Osterzeit bei den Hasen

Falls Ihr noch auf der Suche nach einem niedlichen Hasen für die Osterzeit seid, kommt dieses Fensterbild aus unserem Kreativ-Blog vielleicht gerade recht. Dieser Hase hat sich nach getaner Arbeit die große Möhre wahrlich verdient. Ihr wollt wissen, was das Häschen schönes für Ostern gebastelt hat? Dann schaut nächste Woche noch einmal rein und lasst Euch überraschen.

Osterzeit ist Bastelzeit

Aber natürlich können wir schon vorher beginnen und uns freuen, wenn wir zur Osterzeit bereits ein paar hübsche Motive fertig haben. Heute haben wir, passend zum letzten Blogbeitrag, einen weiteren süßen Osterhasen mit Möhre für Euch angefertigt. Wie immer, stellen wir Dir für diesen Osterhasen eine Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Den Vorlagebogen kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Und so wird der Hase für die kommende Osterzeit gebastelt:

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem farblich passenden Fotokarton.

Einzelteile der Hasen für die Osterzeit

Schritt 2:
Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Falls Du den Hasen für die Osterzeit beidseitig basteln möchtest, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Ich finde es besonders schön, wenn die Motive von beiden Seiten hübsch anzusehen sind. Du doch auch – oder?

Gestalte nun das Gesicht vom Hasen:

Gesicht vom Hasen für die Osterzeit

Schritt 3:
Fixiere die weiße Schnauze auf dem Kopf und befestige die schwarze Nase. Hebe danach die Wangen und die Ränder vom Gesicht optisch hervor. Trage dazu etwas rote und rosafarbene Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch.

Alternativ kannst Du auch den Abrieb von einem Buntstift verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden.

Male danach für die Augen den weißen Grund mit einem Painter auf und lass die Farbe kurz trocknen.  Trage anschließend die schwarzen Pupillen, den Mund und die Schnurrhaare mit einem Fineliner auf.

 Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Nun werden die Einzelteile miteinander verbunden

Schritt 4:
Fixiere nun die unteren Pfoten auf dem Körper vom Hasen und deute die Batzen mit der roten Malkreide an. Befestige anschließend die Vorderpfoten und das Kraut an der Möhre. Für die richtige Position kannst Du Dich am Foto orientieren.

Schritt 5:
Nun kannst Du auch schon den Kopf und die Möhre von vorn am Körper anbringen. Besonders niedlich sieht es aus, wenn Du den Kopf etwas schräg platzierst.

Schritt 6:
Drehe das Motiv jetzt um und gestalte die Rückseite deckungsgleich.

Hase aus Bastelpapier für die Osterzeit

Wenn Du magst, dann fertige noch ein paar „Schönwetter-Wolken“ an und befestige sie um den Hasen herum am Fenster.

Folgende Materialien werden für dieses Fensterbild zur Osterzeit benötigt:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser österlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Eine Möhre zu Ostern für Dich

Eine Möhre zu Ostern für Dich

Noch steht Ostern nicht greifbar vor der Tür, aber Ihr wisst ja, wie es ist. Plötzlich fehlt noch ein Geschenk für Deinen Lieblingsmenschen und die Zeit wird knapp! Wie wäre es, Du fängst schon mal, beispielsweise mit diesem kleinen Osterhasen aus unserem Kreativ-Blog, welcher vergnügt an seiner großen Möhre baumelt an.

Ich schwöre dir bei meiner Möhre …

…dass ich nur dir gehöre! Zauberhafte Worte von einem zauberhaften Häschen. Wer auf seine Möhre schwört, meint es mit Sicherheit aufrichtig. Aber so ein wenig neugierig macht es schon, wem dieser Osterhase so sehr gehören möchte. Wahrscheinlich hast Du auch einen Menschen, der Dir besonders nahe am Herzen liegt und möchtest ihn zum Osterfest mit einem selbstgemachten Geschenk überraschen? Dieses Motiv mit der Hasenliebe eignet sich dafür besonders gut und ist sogar ganz einfach nachzubasteln.

Ein Hase mit einer Möhre aus Bastelpapier  wird zusammengeklebt
Wie auch für all unsere anderen Bastelprojekte stellen wir Dir für diesen Hasen mit der Möhre eine Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Den Vorlagebogen kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Und so wird der Hase mit seiner Möhre gebastelt:

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton.

Einzelteile vom Hasen und der Möhre aus Bastelpapier

Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Wenn Du alle Teile, ausgeschnitten hast, lege Dir die jeweils passenden Einzelteile zurecht.

Falls Du den Hasen mit seiner Möhre beidseitig basteln möchtest, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Ich finde es besonders schön, wenn die Motive von beiden Seiten hübsch anzusehen sind.

Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch. Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden.

Gesichter malen leicht gemacht:

Die Gesichter geben den Motiven oftmals das niedliche Aussehen. Daher nehme ich mir dafür auch immer etwas Zeit, was aber nicht bedeutet, dass es schwer ist.

Schritt 2:
Fixiere die weiße Schnauze auf dem Kopf und befestige die schwarze Nase. Hebe danach die Wangen optisch hervor. Trage dazu etwas rosafarbene Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden.

Trage danach für die Augen den weißen Grund mit einem Painter auf und lass die Farbe kurz trocknen. 

Das Gesicht wird aufgemalt

Male anschließend die schwarzen Pupillen je nach Größe der Augen mit einem Fineliner ein. Ein kleiner weißer Lichtpunkt lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen sorgen für mehr Ausdruck.

Nun werden die Einzelteile zusammengeklebt

Hase aus Bbastelpapier baumelt an einer Möhre

Schritt 3:
Befestige mit etwas Klebstoff die Vorder- und Hinterpfoten von vorn an der Möhre. Fixiere danach den fertig zusammengeklebten Kopf. Dieser verdeckt etwas die Vorderpfoten.

Danach bringst Du das Möhrengrün von hinten an. Nun kannst Du auch schon das Motiv umdrehen und die Rückseite deckungsgleich arbeiten. Stanze im Anschluss die Löcher für die Drahtaufhängung aus. Fädel den Draht durch und verdrehe die Enden zur Schlaufe

Schritt 4:
Klebe das ausgedruckte Schild auf ein Stück Fotokarton und schneide es mit einem kleinen Rand aus.

Schritt 5:
Schneide Dir ein Stück vom Blumendraht ab und fädle die Enden durch die gestanzten Löcher. Verdrehe die Enden vom Draht etwas, damit sie nicht wieder herausrutschen. Stanze Dir danach die Blumen mit den Motivlochern aus und bringe sie zusammen mit dem Schild an der Drahtaufhängung an. Gestalte auch hier wieder die Rückseite von den Blumen und dem Schild deckungsgleich.

Folgende Materialien benötigst Du für dieses österliche Motiv:

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Hasen-Leporello mit Blumenkranz

Hasen-Leporello mit Blumenkranz

Was wäre Ostern ohne die lustigen Langohren und hier kommen sie gleich in einer Vielzahl als Hasen-Leporello an. Hübsch herausgeputzt mit ihren Blumenkränzen, sehen sie besonders niedlich aus. Dieses Bastelprojekt eignet sich optimal als Hingucker auf der Fensterbank, lässt sich aber ebenso gut um eine Vase oder um ein Osternest drapieren. Die Länge kannst Du variabel anpassen.

Einzelne Osterhasen zum Hasen-Leporello

Wenn Du magst, dann kannst Du aus der Form vom Hasen-Leporello auch noch einzelne Hasen als Fensterbild oder Dekokette basteln, indem Du mehrere einzelne Hasen untereinander oder nebeneinander auffädelst.

Hasen-Leporello aus Bastelpapier
Für die Bastelprojekte aus dem Kreativ-Blog, wie beispielsweise dieses Hasen-Leporello, stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Ein Hase kommt selten allein …

Daher haben wir Dir zusätzlich zum Hasen-Leporello noch ein Hasenpärchen angefertigt, welches durch die gleiche Form gut zum Leporello passt. Weil der einzelne Hase etwas einfacher zu basteln ist, können wir ja mit ihm beginnen.

2 Hasen aus Bastelpapier passend zum Hasen-Leporello

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen von Hasen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Hasen beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich.  Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch.

Damit das Papier beim Ausschneiden der Einzelteile nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keine Heftzange hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Schneide nun alle Teile in der gegebenen Anzahl aus.

Schritt 2:
Fixiere die Ohren von hinten am Körper und klebe die Schnauze und die Pfoten von vorn fest. Bei dem weißen Hasen haben wir das Ohrinnere aufgeklebt.

Nun kannst Du bei den weißen Motivteilen noch optische Akzente mit der rosafarbenen Malkreide setzen. Trage die Malkreide mit einem Pinsel auf und verteile sie anschließend mit einem weichen Papiertuch in Strichrichtung bzw. bei der Schnauze und den Pfoten kreisförmig. Verwende den Fineliner und den Deco Painter zum Gestalten der Gesichter.

Motiv-Locher für den Blumenkranz vom Hasen-Leporello

Schritt 3:
Nun folgt der Blumenkranz. Verwende zum Stanzen unbedingt Tonpapier, weil Fotokarton zu dick ist und die Motiv-Locher davon beschädigt werden können. Stanze nun pro Hasen vier Blattstiele und sechs Blumen aus. Besonders hübsch sieht es aus, wenn Du die mittlere Blume etwas größer ausstanzt.

Schritt 4:
Befestige jetzt die Blattstiele sowie die Blumen mit etwas Klebstoff. Danach kannst Du den Hasen umdrehen und die Rückseite deckungsgleich basteln.

Basteln wir nun das Hasen-Leporello

Grundform vom Hasen-Leporello

Schritt 1:
Hefte den Ausdruck vom Vorlagebogen auf den Fotokarton und schneide die Hasen entlang der Kontur aus. Je nachdem, wie lang Dein Hasen-Leporello sein soll, benötigst Du die entsprechende Anzahl an Vorlagebögen.
Fertige danach die Ohren, Schnauzen und Pfoten in der benötigten Anzahl an. Auf dem Vorlagebogen findest Du die Anzahl der Einzelteile, für ein einseitig gearbeitetes Leporello.

Schritt 2:
Ziehe mithilfe einer Prickelnadel und einem Lineal jeweils eine Falz zwischen den Hasen. Auf dem Vorlagebogen habe ich es gestrichelt gekennzeichnet.

Nun werden die Einzelteile am Hasen-Leporello befestigt

Schritt 3:
Hebe zunächst die Wangen, Pfoten und das Ohrinnere der Hasen optisch hervor, indem Du mit dem Pinsel etwas rosafarbene Malkreide aufträgst und diese mit einem weichen Papiertuch kreisförmig bzw. in Strichrichtung verwischst. Gestalte danach die Gesichter mit dem Fineliner und den Deco Paintern.

Ein Blumenkranz wird auf einen Hasen geklebt

Schritt 4:
Fixiere die Ohren von hinten und befestige die Schnauzen und Pfoten von vorn. Danach folgt der Blütenkranz. Beginne auch hier wieder mit den beiden Blattstielen und befestige darauf die ausgestanzten Blumen. Mit dem Deco Painter kannst Du die Blütenmitte ausmalen und abschließend das Ohrinnere aus dem weißen Tonpapier festkleben.

Folgende Materialien benötigst Du für diese Bastelidee

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser österlichen Bastel-Idee.
Facebook Button

Wenn Dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebook-Seite.

Osterküken als lustiges Leporello

Osterküken als lustiges Leporello

Kurz vor Ostern sind noch ein paar niedliche Küken im Hühnerstall geschlüpft. Wie ihr sehen könnt, ist die Mama-Henne ziemlich glücklich und stolz über ihren Nachwuchs. Mit wenig Aufwand und unserer Anleitung hast Du die Möglichkeit, Dir auch solch ein lustiges Leporello mit den Osterküken zu basteln.

Lustige Osterküken als Faltmotiv

Dieses Motiv sieht zwar aus, wie ein Leporello, die Oster-Lämmer werden aber einzeln ausgeschnitten. Das hat den Vorteil, dass Du festeres Papier oder auch Karton nehmen kannst. Somit erhalten die Osterküken auch bei längeren Motivketten mehr Stabilität. Wenn Du magst, dann kannst Du Dir die Vorlage auch mittels eines Kopierers vergrößern.

Leporello mit Osterküken
Wenn Du die Motivkette verlängern möchtest, dann setze einfach einen oder mehrere der Osterküken an. Das bedeutet, Du setzt die Vorlage immer wieder neu an. Das erste und letzte Küken erhält jeweils einen ganzen Flügel.

Wie auch für all unsere anderen Bastelprojekte stellen wir Dir für diese Osterküken
eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Und so werden die Küken gebastelt:

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen mit den Osterküken unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie. Lege die Küken beliebig oft an, bis Du die erwünschte Länge erreicht hast. Falls Dein Bastelkarton zu kurz ist, verlängere ihn indem Du einfach 2 Flügel übereinander klebst.

Osterküken in einer Eierschale vor einer Henn aus Bastelpapier

Schritt 2:
Schneide jetzt alle Küken entlang der Kontur aus. Wenn noch Bleistiftlinien auf dem weißen Karton zu sehen sind, kannst Du sie wegradieren. Übertrage auf gleiche Weise auch die Schnäbel aus dem gelben und die Eierschalen aus dem Motivkarton.

Schritt 3:
Damit sich das Leporello anschließend gut im zickzack falten lässt, ist es hilfreich, wenn Du die Faltstellen bei den Flügeln ganz leicht anritzt. Das gelingt besonders gut mit einem Lineal und einer Prickelnadel.

Jetzt werden die Gesichter von den Osterküken gestaltet:

Schritt 4:
Die Gesichter geben den Motiven oftmals das niedliche Aussehen. Und wenn sie dann auch noch so lieb schauen, verbreiten sie sogar jede Menge gute Laune :-). Probiere es einfach mal aus, sie werden auch Dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Osterküken in einer Eierschale aus Bastelkarton

Male bei diesen Osterküken zunächst die schwarze Pupille und lass die Farbe kurz trocknen. Ein kleiner weißer Lichtpunkt, mit einem Lackmaler o.ä. aufgetragen, lässt die Augen etwas lebendiger erscheinen und die kleinen Mimikfalten ober- und unterhalb der Pupillen sorgen für noch mehr Ausdruck.

Nun kannst Du noch die Wangen optisch hervorheben. Trage dazu etwas rosafarbene Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch hier wieder einen Buntstift oder sogar Rouge aus dem Schminkkasten verwenden. Letzteres muss gut und bestenfalls mit einem Borstenpinsel in den Karton hineingewischt werden.

Schritt 5:
Klebe anschließend die Schnäbel und die Eierschalen auf. Drehe danach das Leporello um und arbeite die Rückseite deckungsgleich,

Jetzt basteln wir die Henne

Schritt 1:
Übertrage zunächst die Vorlage auf den Bastelkarton. Gehe dabei wie unter Schritt 1 bei den Osterküken vor. Schneide alle Teile entlang der Kontur aus.

Schritt 2:
Gestalte zuerst das Gesicht, indem Du wieder zuerst die Augen aufmalst und anschließend die Wangen in Rosa hervorhebst. Siehe auch Schritt 4 bei den Küken. Fixiere danach den Schnabel und male auch hier die feinen Linien auf.

Der Hennenkamm auf dem Kopf wird so eingeschnitten, sodass der vordere Teil von vorne und der hintere Teil von hinten angeklebt wird. Die Einschnittstelle wird mit einer ausgestanzten Blüte verdeckt.

Schritt 3:
Fixiere danach die Flügel und Beine von hinten an der Henne. Für die richtige Position kannst Du Dich am Vorlagebogen orientieren. Drehe das Motiv anschließend um und arbeite die Rückseite deckungsgleich.

Henne aus Bastelpapier

Folgende Materialien werden für diese Bastelidee benötigt:

Wahrscheinlich hast Du schon einiges an Bastelsachen zu Hause, aber wenn Dir doch etwas fehlt, bekommst Du fast alles bei uns in der Buntpapierwelt.de

Wenn Dir diese Bastelidee gefallen hat, dann schaue Dir doch mal die Anleitung für den Hühner auf der Stange an. Die Motive passen prima zu dieser Kreativ-Idee.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee mit dem Küken
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite