Stadthäuser in der Abenddämmerung

Allmählich geht die Sonne unter und taucht die Stadthäuser in ein faszinierendes Licht ein. Friedlich liegen die Häuser dicht an dicht entlang der Straße und schon bald werden im inneren die Lichter angehen. So oder ähnlich könnte die Geschichte weiter gehen.

Wir konzentrieren uns aber erst einmal auf den „Bau“ der Stadthäuser welche aus weißen und grauen Fotokarton angefertigt werden. Durch die doppelte Lage des festen Kartons erhalten die Stadthäuser viel Stabilität und können somit „frei“ stehen.

Besonders schön sehen sie aus, wenn man sie mittels Lichterketten anstrahlt und sie in bestehende Deko wie Bäumchen oder Zweige integriert. Je nachdem wie groß das Fenster oder die Stellfläche ist, kann man die Fronten der Stadthäuser auch verlängern oder verkürzen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln!
Euer URSUS

Ursus

Ursus

Kreativ Blogger aus der Buntpapierfabrik Ludwig Bähr

Für diese Bastelidee benötigt ihr folgende Produkte:

              

Zusätzlich benötigt ihr:

  • Schere, Klebstoff
  • Bleistift

Merken

Merken

So wird’s gemacht:

1. Die Motiv-Vorlage von den Stadthäusern ausdrucken, auf den weißen Fotokarton legen und mit Tacker- oder Büroklammen befestigen. Damit wird ein Verrutschen der beiden Papierlagen verhindert.

2. Mit dem Cutter alle Fenster und Türen ausschneiden. Dies gelingt gut, wenn man hierfür ein Lineal als Schneidehilfe anlegt.

3. Nun die Stadthäuser mit Klebstoff auf dem grauen Karton fixieren. Dabei die seitlichen Klebeflächen aussparen. Abschließend entlang der äußeren Konturen ausschneiden und zusammenkleben. Die Häuser könnt ihr anschließend wie eine Ziehharmonika falten.

Tipp: Wenn ihr vor dem Falten der Häuser eine senkrechte Linie ganz leicht einritzt, erhaltet ihr eine saubere Bruchkante.