Moosgummi ist ein tolles Kreativ-Material und lässt sich vom Basteltisch nicht mehr wegdenken. Das wetterfeste Material ist unglaublich weich und flexibel und liegt dabei trotzdem beim Basteln formstabil in der Hand. Des Weiteren lässt es sich mit einer Schere oder dem Cutter spielend einfach  in Form schneiden. Wer einmal mit diesem knickfesten und lichtbeständigen Material gearbeitet hat, möchte es nicht mehr missen.

 

Österliches Basteln mit Moosgummi

Auch zum Basteln von Ostermotiven eignet sich das Moosgummi prima. Lediglich die kleinen Blume im Gras haben wir mittels Motivlocher aus Tonpapier ausgestanzt.

Weißer Hase mit roter Blume aus Moosgummi
Für all unsere Fensterbilder, Mobiles und anderen Bastelprojekte stellen wir Dir eine kostenlose Anleitung mit einem Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach weiter unten auf den schwarzen Button und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festplatte speichern oder gleich ausdrucken.

Beginne damit, Dir Schablonen anzufertigen:

Vorlage für den Hasen aus Moosgummi ausschneiden

Schritt 1:
Um die Vorlage auf das Moosgummi zu übertragen ist es hilfreich, wenn Du Dir von den Einzelteilen Schablonen anfertigst. Lege dazu den Ausdruck vom Vorlagebogen auf einen Bogen Fotokarton. Damit er beim Ausschneiden nicht verrutscht, fixiere ihn mit Tackerklammern oder ähnlichem.

Schneide die Schablonen nun exakt an den Konturen der Vorlage aus. Danach kannst Du die Schablonen auf das Moosgummi legen und mit einem Bleistift umfahren. Schneide anschließend alle Einzelteile aus.

Dass Moosgummi ein besonders vielseitiges Material ist, habe ich schon erwähnt. Deshalb findest Du im Shop von der Buntpapierwelt nicht nur die typischen Platten, sondern auch verschiedene Motive Stanzteile, Buchstaben und tolle Bastelpackungen mit ganz viel Inhalt.

Schritt 2:
Um dem Motiv mehr Ausdruck zu verleihen, ist es besonders schön, wenn Du die Ränder optisch hervorhebst. Das gelingt Dir am besten mit einer weichen Malkreide oder mit dem Abrieb von Buntstiften. Schraffiere damit ganz leicht über die Ränder und Flächen und verblende abschließend den Farbstaub mit einem weichen Papiertuch.

Male danach die Augen, Nase und Mund mit einem wasserfesten Stift auf. Um dem Gesicht mehr Ausstrahlung zu geben, kannst Du auch noch kleine Mimikfalten ober- und unterhalb der Augen.

Schritt 3:
Bemale den Holzstab mit der grünen Bastelfarbe und lass ihn trocknen. In der Zwischenzeit kannst Du schon die Arme vom Hasen an den Schultern fixieren. Wenn der Holzstab getrocknet ist, werden die Blätter angebracht.

Schritt 4:
Fixiere nun die Blütenmitte auf der Blume und klebe sie am oberen Ende des Holzstabes fest. Bringe die fertige Blume zwischen den Pfoten vom Hasen. Wenn Du magst, schneide noch eine Grasfläche aus dem Moosgummi aus und platziere darauf den Hasen zusammen mit den ausgestanzten Blumen.

Moosgummi gibt es in vielen Farben, Formen und Motiven

Moosgummi verschiedene Stanzteile

Das Basteln mit Moosgummi ist für kleine sowie große Kinder ein lustiges Schneidevergnügen und auch Erwachsene lieben dieses softe Material. Es regt die Kreativität an, steigert die Fantasie und schult bei Kindern die Fingerfertigkeit.

Dank der nicht abfärbenden Eigenschaft und Wetterbeständigkeit können somit süße, aber auch funktionelle Deko-Objekte für alle Jahreszeiten hergestellt werden. Die vielen vorgestanzten Motive, Buchstaben und Elemente sorgen für noch mehr Bastelspaß.

Auch auf Kindergeburtstagen ist Moosgummi das ideale Material zur Beschäftigung der kleinen Gäste.

Folgende Materialien werden für den Hasen mit der Blume benötigt:

Weiter benötigst Du:

  • Moosgummikleber
  • Festen Karton für Schablonen
  • Bleistift
  • Schere
  • evtl. Tacker o.ä.
  • Holzstab, d= 5 mm
Weißer Hase mit Blume aus Moosgummi
Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee mit Moosgummi
Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite