Sterne lassen sich aus den unterschiedlichsten Papieren falten, vom einfachen Briefpapier bis hin zu traumhaft schönen Transparentpapieren mit weihnachtlichen Motiven. Das Einzige worauf Du achten solltest ist, dass es nicht zu fest und zu dick ist.

Je hochwertiger das Papier, je schöner die Sterne

Sterne finden über das ganze Jahr über im Dekobereich ihre Verwendung. Aber gerade zur Weihnachtszeit dürfen sie auch schillern, glitzern und glimmern. Wer es aber lieber puristischer mag kann wie hier, auf schlichtes und einfarbiges Papier zurückgreifen.

Und so werden die Sterne gefaltet:

Sterne falten in einzelnen Arbeitsschritten.


Step 1:
Schneide einen Bogen Faltpapier, 20 x 20 cm, in drei gleich breite Stücke zu und falte jeden Streifen über die Mitte zusammen. Pro Stern benötigst Du sieben Sternspitzen (3 Blätter).
Öffne nun den Streifen und falte das Papier bis zur Falz in der Mitte zusammen. Wiederhole den Vorgang anschließend auf der gegenüber liegenden Seite.
Nun wird das vordere Stück bis zum ersten Bruch noch einmal gefaltet. Wiederhole diesen Schritt auch wieder auf der gegenüberliegenden Seite und falte jede Seite noch einmal um.

Dreidimensionale Papiersterne zu basteln ist etwas aufwendiger

…als die flachen Varianten, aber es lohnt sich. Einfach weitermachen! Denn diese Sterne sehen von der Vorder- und Rückseite gleich schön aus, wodurch Du sie überall in Deinem Zuhause wirkungsvoll dekorieren kannst.

Sternspitzen werden aus Papier gefaltet.

Step 2:
Falte den Papierstreifen nun über die schmale Seite zusammen, fixiere die oberen Ecken mit Tackerklammer o.ä. und streiche den Bruch mit dem Falzbein glatt.
Schneide den Streifen anschließend spitz auslaufend zu. Bei diesem Beispiel habe ich die Schere vom Bruch gemessen bei 5 cm angesetzt. Um nicht jedes Mal neu zu messen, kannst Du Dir auch einen 5 cm breiten Streifen aus festem Karton zuschneiden. Öffne nun den Streifen und drehe ihn um.

Sternspitzen werden miteinander verbunden.

Falte den Papierstreifen über die lange Seite zusammen und befestige auf der halben Breite doppelseitiges Klebeband. Zusammengelegt hast Du nun die erste Sternspitze fertig.

Für jeden dieser Sterne benötigst Du 7 einzelne Sternspitzen

Wiederhole daher die Arbeitsschritte mit den übrigen 6 Papierstreifen. Da Du nun den Ablauf kennst geht es ganz fix.

Step 3:
Bringe nun, wie auf dem Foto zu sehen ist, an jeder Sternenspitze einen Klebestreifen an und befestige die Spitzen nebeneinander. Klebe den Anfang vom Stern mit dem Ende zusammen und fädle ein Aufhängeband durch eine der Spitzen. Wenn Du magst, kannst Du auch noch eine Holzperle in die Mitte vom Stern kleben.

Gefaltete Sterne aus Papier.

Was benötige ich an Material ?

  • Schere
  • Bleistift
  • Lineal
  • Klebeband, doppelseitig

TIPP: Im Prinzip kannst Du Bastelpapiere in allen Größen verwenden und auf die entsprechende Größe zuschneiden. Für die größere Variante haben wir Papierstreifen im Format von 10 cm x 29,8 cm (halbes DIN A4 Blatt) verwendet. Achte aber unbedingt darauf, dass sich das Papier gut falten lässt und streiche bei festeren Bastelpapieren die Brüche mit einem Falzbein glatt.

Gefaltete Sterne aus Papier am Zweig hängend.

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser Bastel-Idee

Facebook Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite