Allmählich wird es kälter und schon bald ist mit dem ersten Schnee zu rechnen. Passend dazu haben wir ein paar Eiskristalle für die Winterdeko angefertigt. In ihren warmen Mützen und dem dicken Schal wirken sie gar nicht so frostig, wie man es ihnen nachsagt. Ganz im Gegenteil. die kleinen Schneeflocken sorgen für Gemütlichkeit und Winterstimmung am Fenster.

Wo Eiskristalle sich am wohlsten fühlen

Eiskristalle fühlen sich besonders am Fenster wohl und sehen bezaubernd aus, wenn sich im Hintergrund der Himmel von seiner tief blauen Seite zeigt. Wie wir wissen, ist das in den Wintermonaten oft der Fall. Wie viele Schneeflocken wirst Du für Dein Fenster basteln?

Eiskristalle aus Bastelpapier

Bestimmt hast Du schon bemerkt, dass der „Pünktchen-Look“ in diesem Winter mega angesagt ist. Dafür kannst Du einen Motivkarton wählen oder die Punkte mit einem Painter in Weiß selber auftragen.

Vergnügter Tanz der Eiskristalle

Je größer Dein Fenster ist, je mehr Eiskristalle kannst Du tanzen lassen. Natürlich lassen sich die Flöckchen auch in der Größe variieren. Dies gelingt Dir am besten mit einem Scanner und Drucker.

2 Eiskristalle mit bunten Mützen und Schals

So werden die Eiskristalle gebastelt:

Schritt 1:
Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen „Eiskristalle“ unter einen Bogen Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftlinie überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Mein TIPP für Dich:

Möchtest Du die Eiskristalle beidseitig basteln, benötigst Du einige Teile 2 x und gegengleich. Die genaue Anzahl findest Du auf dem Vorlagebogen. Nimm dazu das Papier doppelt und schneide durch beide Lagen hindurch.

Damit es Dir aber beim Ausschneiden nicht verrutscht, hefte es vorher mit Tackerklammern zusammen. Wenn Du keinen Tacker hast, kannst Du auch Büroklammern oder etwas Ähnliches verwenden. Schneide nun alle Teile in der gegebenen Anzahl aus.

Schritt 2:
Befestige die Krempe mit etwas Klebstoff von vorn auf der Mütze und klebe danach die Einzelteile vom Schal zusammen. Dabei wird das kurze Teil von hinten und das längere Stück von vorn angebracht. Fixiere die fertige Mütze und den Schal auf dem Gesicht vom Eiskristall.

3 Eiskristalle mit bunten Mützen und Schals

Schritt 3:
Bemale zunächst das Gesicht. Beginne am besten damit, die Augen mit einem Painter aufzutragen. Nun kannst Du noch die Wangen optisch hervorheben. Trage dazu mit einem Pinsel etwas Malkreide auf und verwische sie mit einem weichen Papiertuch. Alternativ kannst Du auch den Abrieb von einem rosafarbenen Buntstift verwenden.


Schritt 4:
Gehe auf gleiche Weise mit der blauen Malkreide vor und betone damit die Spitzen von der Schneeflocke. Wenn Du magst, kannst Du auch noch den Schal und die Krempe mit einem Buntstift in Streifen-Optik verzieren. Die Pünktchen auf der Mütze habe ich mit einem Painter aufgetragen.

Stanze abschließend einen kleinen Stern aus und fixiere ihn mit etwas Klebstoff auf dem Bauch der Schneeflocken.

Schritt 5:
Drehe nun den Eiskristall um und bastel die Rückseite deckungsgleich. Stanze abschließen die kleinen Kreise als Bommel für die Mütze aus dem Tonpapier aus und fixiere sie mit Klebstoff.

Für diese Schneeflocken benötigst Du folgende Materialien:

Wir wünschen Dir viel Freude mit den Flöckchen am Winterfenster.
Facebook Button

Dir gefällt unser Blog?
Dann werde doch Fan unserer Facebook-Seite.