Einen Blütenkranz zu basteln ist eine tolle Kreativ-Idee für den Sommer. Bei diesem Kranz habe ich mich für Sommerblumen vorwiegend in Lilatönen und Gelb entschieden welche sich in einem starken Kontrast von den grünen Blättern abheben. Der Kranz ist eine hübsche Deko für die Tür oder das Fenster.

Ein Blütenkranz aus Papier ist eine tolle Sommerdeko…

Ein Blütenkranz aus Papier in 3 bebilderten Steps gezeigt

…und das Beste, er verwelkt nicht und somit hast Du lange Freude an diesem Blütenkranz. Auf dem ersten Blick mag er ja etwas kompliziert aussehen aber nur, weil er aus vielen Einzelteilen besteht. Du wirst sehen, wenn Du erstmal angefangen hast finden die einzelnen Elemente wie von selbst zusammen.

So bastelst Du den Blütenkranz aus Fotokarton und Tonpapier

Lege Dir nun alle Materialien für das Basteln dieses Kranzes zurecht. Am besten schaust Du ganz unten in der Materialauflistung nach ob Du alles Zuhause hast und wenn Dir doch etwas fehlt, findest Du fast alles bei uns in der Buntpapierwelt.de

Ein grüner Kranz mit Blättern

Step 1:
Schneide Dir aus dem festen Fotokarton einen Kreis mit einem Außendurchmesser von ca. 30 cm und einem Innendurchmesser von 28 cm aus. Falls der Kranz anschließend frei im Fenster hängt, empfehle ich Dir den Karton doppelt zu nehmen. Dadurch hat er mehr Stabilität und wird sich nicht verbiegen. Wenn der ausgeschnittene Ring nicht ganz akkurat wird ist es nicht schlimm, denn am Ende sieht man so gut wie nichts mehr davon.

Für all unsere Bastelprojekte stellen wir Dir einen Vorlagebogen zum Ausdrucken bereit. Klicke dazu einfach auf den schwarzen Button (unten in der Materialauflistung) und es öffnet sich ein PDF. Dieses kannst Du auf Deiner Festpatte speichern oder gleich ausdrucken.

Lege den Ausdruck vom Vorlagebogen unter einen Bogen festes Transparentpapier und zeichne die Konturen mit einem weichen Bleistift nach. Drehe das Transparentpapier danach um und platziere es auf dem jeweiligen Fotokarton. Zeichne nun die Konturen nochmals, bestenfalls mit einem harten Bleistift, nach. Die Bleistiftline überträgt sich dabei auf den Fotokarton und dient Dir als Schneidelinie.

Befestige nun die Blätter auf dem Ring vom Blütenkranz

Dabei kannst Du Dich am Foto orientieren oder Du arrangierst die Blätter nach eigenem Geschmack. Besonders natürlich sieht es aus, wenn sich die Blätter dabei unregelmäßig überlappen.

Step 2:
Beginne nun damit die größten Blumen auf den Blütenkranz aufzukleben. Die Blütenmitte besteht aus einen ausgestanzten Kreis. Auch hier kannst Du Dich am Foto orientieren oder Du arrangierst die einzelnen Blüten nach eigenem Ermessen.

Wie Du erkennen kannst habe ich die großen Blumen an einigen Blütenblättern unter die grünen Blätter geschoben. Das spiegelt den natürlichen Wuchs der Pflanzen wieder und alles in allem wirkt es dadurch aufgelockerter.


Ein Blütenkranz aus Papier in bunten Farben

Nun werden die ausgestanzten Blüten befestigt

Mittels verschiedener Motiv-Locher kannst Du die kleinen Blüten aus dem Tonpapier ausstanzen und aufkleben. Das erleichtert die Arbeit, denn gerade bei kleineren Motiven ist das Schneiden eine ziemlich „friemelige“ Sache. Ebenso habe ich im oberen Bereich noch ein paar weitere grüne Blätter in die Zwischenräume geklebt.

Ein Blütenkranz aus Papier in bunten Farben

Mein Tipp für Dich:

Falls Du den Blütenkranz frei hängend oder als Fensterbild verwenden möchtest, dann arbeite die Rückseite gegengleich damit er von allen Seiten so hübsch und bunt aussieht.

Falls Dir der Kranz zu klein oder groß ist, kannst Du die Vorlagen der Blüten und Blätter auf einem Kopierer in der Größe verändern. Mit dieser Methode ist es garantiert, dass die Proportionen der einzelnen Elemente erhalten bleiben.

Lege Dir die Einzelteile anschließend grob arrangiert hin und passe den Ring aus Fotokarton in der Größe an.

Folgende Materialien benötigst Du für den Blumenkranz:

Zusätzlich benötigst Du noch:

  • Schere
  • Klebstoff
Motivlocher Blumen in 3 Größen

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß bei der Umsetzung dieser dekorativen Kreativ-Idee

Facebook-Button

Wenn dir unser Blog gefällt,
dann werde doch Fan
unserer Facebookseite