Faltsterne selber basteln

Faltsterne selber basteln

Zuerst wählt Ihr auf Buntpapierwelt.de aus dem großen Angebot an Papieren, den gewünschten Motiv-Fotokarton aus.

Wir empfehlen, an dieser Stelle für große Sterne den 300 g/m² starken Fotokarton zu verwenden, damit die großen Faltsterne ausreichend Stabilität und lange Haltbarkeit haben.

Die Muster werden meistens in den Quadraten 15 x 15 cm vorbereitet, weil dieses Format einen schönen großen Stern ergibt.

Vergrößern und verkleinern könnt Ihr die Faltsterne anschließend nach Belieben!

Sigrid

Sigrid

Kreativ Bloggerin aus dem Bastelfachgeschäft in Löhne (Westfalen)

Als Faustformel gilt:
„Je größer der quadratische Papierzuschnitt ist, desto größer wird der Faltstern!“

Wie bastel ich einen Faltstern?

Zu Vorbereitung schneidet Ihr aus dem Fotokarton identisch große Quadrate. Für einen Faltstern benötigt Ihr 10 gleiche Quadrate.

Zuerst faltet Ihr das Papierquadrat in der Mitte diagonal, so dass Ihr die Form eines Dreiecks bekommt.

Weiter faltet Ihr das Dreieck zu einer offen Zuckertüte und verklebt diese mit Papierkleber. Die linke Seite wir mit Kleber bestrichen und die rechte wird draufgeklebt. Damit habt Ihr schon die erste Sternzacke aus Designpapier vorliegen. Diesen Vorgang wiederholt Ihr 10x für alle Seiten.

Jetzt werden Verbindungsmodule gefaltet und seitlich eingeklebt. Auch hier wird der Vorgang ebenfalls 10x wiederholt, so dass jede Sternspitze ein Verbindungsmodul bekommt.

Nach 5 Sternzacken mit Verbindungsmodul habt Ihr den halben Stern schon fertig. In diese Sternhälfte wird mittig in einer Sternzacke das Band zum Aufhängen befestigt. Das zweite Element wird gegengleich gearbeitet und aufgeklebt. Danach könnt Ihr beide Sternhälften exakt aufeinander kleben.

Abschließend könnt Ihr den Stern noch beliebig weiter mit Dekorationselementen verzieren. In diesem Beispiel werten wir den Stern mit Sternen-Sticker auf.

Der Materialeinsatz liegt bei zwischen ca. 7 bis 9 EUR je nach Wahl des Motiv-Fotokartons.